Ich möchte wegziehen, mein Freund kann/will nicht.

2 Antworten

Eigentlich hast Du deine Frage doch beantwortet: Du kannst da nicht mehr leben, hättest in NRW alles, würdest an Deiner Zukunft arbeiten und müsstest auch auf Deinen Freund nicht wirklich verzichten.

Klar wäre eine Fernbeziehung etwas stressiger, aber wenn er Dich auch liebt, wird er sicher versuchen, mehr in Deine Nähe zu kommen, ohne auf seinen Sohn verzichten zu müssen. Es kann nicht immer nur einer sich nach dem anderen richten.

Ich sehe das genauso wie Blindi 56.

Dazu kommt auch noch, dass du ja erst 20 Jahre alt bist und noch viele Jahre vor dir hast.

Und die Argumente deines Freundes kann ich auch nachvollziehen. Klar, Geld ist wichtig, aber sein Kind ist noch wichtiger- das ist nicht nur "blöd", sondern für Vater und Kind ist es essentiell. Ich weiß nicht wie alt der Kleine ist, aber ich finde das Verantwortungsbewusstsein deines Freundes vorbildlich. Schließlich sind das von NRW nach BaWü rund 350 km, die kann man nicht einfach so mal eben fahren. Er würde sein Kind dann wahrscheinlich so gut wie garnichtmehr sehen und die Beiden würden sich entfremden. Letztlich würde darunter auch eure Beziehung zu leiden haben. Vor allem, wenn er jedes (zweite?) Wochenende runterfahren müsste um sein Kind zu sehen. Das geht nicht nur ins Geld, sondern würde eure Zeit zusammen auf den Alltag beschränken. Sowas wird nicht selten zum Zankapfel.

Dann doch lieber so, dass er zu dir kommt und ihr auch wirklich Zeit miteinander hab, die ihr auch genißenen könnt- weitab von Schul- und Lernstress und Familienangelegenheiten.

Abi ist kein Zuckerschlecken, du wirst die meiste Zeit vor deinen Büchern hocken- ich sehs an meiner Tochter- Zeit um Freundschaften zu pflegen bleibt wenig, und die wenige Zeit will auch noch aufgeteilt sein (Geburtstag von X oder Mädelsabend mit den Besten oder einfach nur mal allein zuhause chillen und nix tun? Y ruft auch schon seit Wochen an und wird langsam sauer weil ich nie Zeit habe...aber eigentlich bin ich nur müde und will mal früh ins Bett...)

Sei froh, dass du dort Familie hast und gut aufgenommen wirst. Ich hoffe sie bitene dir wirklich die notwendige Unterstützung und halten dir den Rücken frei, denn das wirst du brauchen.

Dein Freund steht doch zu dir- also was willst du mehr?

Ob diese Beziehung dann über die Distanz haltbar ist, das wird sich mit der Zeit zeigen. Aber kaputt gehen kann sowas auch wenn man zusammenlebt.

Hör auf dein Herz und wage den Schritt, dann hast du auch keine Kopfschmerzen mehr vom Kopfzerbrechen. Abbrechen, zurückgehen und dich weiterhin dem schwäbischen Dialekt aussetzen könntest du schlimmstenfalls ja immer noch (Der ist genauso schrecklich wie der sächsische Dialekt- lol---mich vor den Steinen die jetzt angeflogen kommen duck.....)

Der Kleine ist 2. Ich liebe den Kleinen auch über alles. Ich hab nur Angst, das es nicht funktioniert. Das alles zerbricht.

Ja meine Familie würde mir auf jeden Fall diese Unterstützung geben, fast alles Informatiker und unheimlich gebildet, mein Onkel weiß wirklich alles und er erklärt unheimlich gerne..... Frag mich manchmal, warum der eigentlich Informatiker und nicht Lehrer wurde.... :D

Ich versuche nur irgendwie meine Zweifel an dem Vorhaben (also alles was meinen Freund betrifft) los zu werden.

und adianthum, Ja die Beziehung kann auch so zerbrechen, das sagte meine Tante auch. Sie meint dann immer: Entweder ärgerst du dich, dass die Beziehung zerbrochen ist oder dass deine Zukunft zerbrochen ist... Was ist dir denn lieber? (nicht falsch verstehen, sie wünscht sich sehr, dass beides funktioniert)

Ich hoffe nurnoch auf meine Antworten der Schulen.

0
@Meggie20

Ich hab mal nen Satz gelesen:

Wenn wir auf dem Sterbebett liegen und zurückblicken bereuen wir nicht das was wir getan haben, sondern das, was wir nicht getan haben...(Sinngemäß)

Hau rein Mädel, du hast dein Leben noch vor dir!

0

ist das eine phase oder ist das das leben?

ich hab viele schöne jahre gehabt mit viel Geld , Liebe, Familie. nun ist seit jahren alles nur noch mist. job weg, beziehung kaputt. egal was man anpackt es geht schief.

...zur Frage

Kann mir keine Zukunft mit ihm vorstellen?

Hey, Ich mein Freund und ich lieben uns wirklich sehr und halten es nicht ohne einer aus, aber irgendwie kann ich mir doch absolut keine Zukunft mit ihm vorstellen also, dass wir Mal heiraten oder Kinder haben.

Wir sind beide erst in der 10. Klasse und das ist die erste richtige Beziehung von beiden.

...zur Frage

Abgangszeugnis - Überweisungszeugnis bei Schulwechsel wegen Umzugs?

Hallo,

unsere Familie zieht zum kommenden Schuljahr aus NRW in ein anderes Bundesland. Unser Sohn hat die 10. Klasse am G8 (Stufe EF) erfolgreich abgeschlossen. Ich habe daher bei der Schule ein Überweisungszeugnis (§ 49 SchulG NW) beantragt.

Nun hat mein Sohn ein "Abgangszeugnis und Bescheinigung des mittleren Schulabschlusses" erhalten, etwas, was es lt. Schulgesetz so nicht gibt. Ein Abgangszeugnis erhält man ja gerade dann, wenn kein Schulabschluss erreicht wurde. Bekommt mein Sohn damit Probleme, oder können wir das einfach mal so an- und hinnehmen?

...zur Frage

Für den Traumjob wegziehen?

Guten Tag zusammen,

in gut 2 Jahren, werde ich mich in 4 Bundesländern bei der Polizei bewerben. Mein Traum ist es, Polizist zu werden. Ich kann mir keinen anderen Beruf vorstellen und würde mit der Tatsache es nicht machen zu können, nicht klar kommen.

Nun habe ich mich allerdings gegen das Abitur entschieden & strebe die Laufbahn in einem Bundesland an, wo es mit der Fachoberschulreife möglich ist. Allerdings habe ich etwas bedenken wegen wegziehen, also meine Familie ist hier in NRW & ich wohne dann vielleicht in Berlin, Hamburg, Stuttgart oder was weiß ich wo. Meine Frage wäre nun, würdet ihr für euren Traumjob wegziehen?

Btw. Freundin habe ich keine :D

...zur Frage

Hilfe! Muss zu meinem Freund in eine andere Stadt ziehen und meine Familie zurück lassen!

Hallo Leute! Ich ( bin 21) hoffe ihr könnt mir vielleicht weiter helfen. Mein Freund (23), den ich sehr liebe, lebt in NRW. Ich lebe in Hannover. In NRW (Ruhrgebiet) macht er zur Zeit ein Duales Studium ( braucht noch 2 Jahre). Ich lebe momentan noch bei meinen Eltern in Hannover und habe gerade mein Abi gemacht. Wir sind schon seit 3 Jahren zusammen und haben eine Fernbeziehnung geführt ( uns 1-2 mal im Monat gesehn). Nun wollen mein Freund und ich zusammenziehen. Da er ja dort studiert, kann er die Stelle nicht aufgeben also muss ich zu ihm nach NRW ziehen. Ich habe inzwischen dort eine Ausbildungsstelle bekommen ( Beginn im August). Leider binn ich jetzt total traurig darüber, dass ich meine Familie, an der ich sehr hänge, zurücklassen muss. Dort kenne ich niemanden und habe auch niemanden ausser meinen Freund. Ich könnte auch hier in Hannover bleiben und studieren gehen, dann hätte ich zwar meine Familie aber nicht meinen Freund.( Mein Freund will, dass ich zu ihm ziehe und wenn ich hier bleibe, meinte er wäre schluss zwischen uns, da ich ihn verlasse). Ich weiss nicht mehr was ich noch denken und machen soll. War jemand vielleicht in einer ähnlichen Situation? Kann mir da jemand Tipp oder Ratschlag geben? Bitte helft mir!

...zur Frage

Familie oder ein Leben in USA mit meinem Freund?

Meine Familie vorallem meine Schwester und Mutter sind sauer darüber das ich vielleicht dauerhaft zu meinem Freund in die USA ziehen möchte. Ich verstehe ja die sorgen und es tut mir sehr leid. Sie denken ich würde sie somit im Stich lassen wenn ich einfach wegziehen würde. Ich habe ein schlechtes Gewissen darüber. Trotzdem war es anderer seits auch mein Traum irgendwann auszuwandern und Amerika ist bestimmt ein Land das mich sehr dafür anziehen würde. Da ich plus noch einen Freund habe dort mit dem ich mir eine Zukunft vorstellen könnte und das Verlobtenvisum bereits angefragt habe wäre ich nicht allein mit der Sache und bekomme noch unterstützung von ihm. Was ihr vielleicht noch wissen solltet das ich erst 21 werde und deshalb auch die sorgen meiner Familie grösser sind.. Ich danke euch schon im Voraus herzlich für eure Antworten :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?