Ich liebe es zu zeichnen, bin aber zu unkreativ, was soll ich tun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Brauchst du denn Ideen WAS du zeichnest, oder eher WIE du zeichnen sollst? Beim ersteren kannst du ja einfach im Internet stöbern und Sachen abzeichnen oder dich "inspierieren lassen", Zweiteres ist schwerer, aber dass kommt eigentlich mit der Zeit, und du musst dich da ja auch nicht festlegen ;) Wenn du gerne comichaft zeichnest, dann übe dich darin und deine Zeichnungen werden persöhnlicher, wenn du lieber düster zeichnest dann vertiefe dich daran usw..

Du kannst ja auch verschiedene Utensilien ausprobieren, z.B harte oder weiche Bleistifte, Kohlestifte, Buntstife, Aquarelstifte, Wachsmalstifte, Filzstifte...

Oder verschiedene Techniken ausprobieren, z.B schmieren/wischen, Konturen besonders hervorheben, viel Wert aufs Detail legen, Schatten verstärken etc.

Motive könnten sein: Tiere, Personen, Häuser, Gegenstände, Pflanzen, Muster, Fantasiewesen/Monster, Landschaften...

Ich zeichne auch gerne und habe mich dafür bei pinterest angemeldet, weil es da echt viele verschiedene Zeichenstyles gibt :)

zeichne doch mal architekturen oder perspektiven. Tiere Landschaften übe dich mit anderen zeichenutensilien oder teste mal was ganz neues. Wasserfarben acryl ... was weis ich.

Klick dich auf YouTube durch Malvideos und tutorials bis dir etwas besonders gut gefällt und probiere es aus. Du kannst mal bei "Circle line Art" anfangen ... viel spaß 

Ich Antworte mal auf "meinen eigenen Zeichen Stil" aus meiner Foto Laufbahn.Zuerst die Basis, dann Experimentieren, dann gestalten, dann gezielt Ablichten, und dann kommt "meinen eigenen Zeichen Stil". Also die Reihenfolge sollte schon stimmen.

Fang doch einfach an mit einem Strich oder einem Kreis und dann zeichnest du wieder etwas daran und so weiter und so weiter, ganz ohne Plan. Solange bis dir was einfällt.

Was möchtest Du wissen?