Ich lese immer falsch - Was kann ich dagegen tun und wie nennt sich diese Sache(Problem)?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du schreibst doch gut und richtig. Lass dir mehr Zeit und buchstabiere dabei das Wort vollständig im Kopf. Langsam. Mache nicht den zweiten Schritt vor dem ersten.

Das nennt man Leseschwäche. Du musst sehr viel üben, die Kinder in der Klasse meines Sohnes, die an Leseschwäche litten, haben sich mit einem Lineal beholfen, also das Lineal unter die zu lesende Zeile legen. Und lesen, lesen, lesen - damit Dir die Worte bekannt vorkommen. Muss ja nicht unbedingt immer laut sein, Hauptsache Du liest viel Bücher. Nimm Kinderbücher, sieht ja zuhause keiner. Jetzt sind Ferien, such Dir jemand mit viel Geduld, ich hoffe doch, dass Deine eigene Mutter sich da mal täglich Zeit nimmt. Ihr musst Du laut vorlesen und sie muß Dir dann sofort sagen, wenn Du einfach ein Wort erfunden hast. Nimm Dir Zeit beim Lesen - es hetzt Dich ja keiner. Es gibt auch speziell für Kinder oder Erwachsene, die an Leseschwäche leiden, professionelle Hilfe. Musst Du mal googeln, gib einfach ein "Leseschwäche Hilfe" und Deinen Wohnort". Es gibt dazu einige Artikel im Internet, hier z.B. 

https://selberlesen.wordpress.com/leseprobleme/leseschwache-lese-rechtschreibschwache-lrs/

Deine Mutter soll sich um profesionelle Hilfe bemühen, hätte sie schon in den ersten 2 Schuljahren machen müssen. lg Lilo


Grundsätzlich ist es so, dass Lesen nicht das Anschauen der einzelnen Buchstaben in einem Wort ist. Vielmehr schaut man sich die Buchstabenkombination an und das Gehirn macht daraus das Wort. Deshalb kannst du die Worte und ganze Sätze auch lesen, wenn die Buchstaben in einem Wort durcheinander sind. Solange der erste und der letzte passen, hat dein Gehirn theoretisch eine Verknüpfung zu dieser Buchstabenansammlung hergestellt und kennt das Wort. Vielleicht sind diese Verknüpfungen bei dir noch nicht so ausgeprägt. Grundsätzlich würde ich sagen: Viel lesen hilft! Ließ zu Hause einfach mal das ein oder andere Buch und der Rest geschieht dann von alleine!


Also grundsätzlich könnte es auch eine Leseunfähigkeit bzw. Alexie sein. Das ist natürlich ungeheuerlich, daß ich das einfach hier aufgrund deiner äußerst knapp gehaltenen Erklärung schreibe, aber mir gefällt es, daß du in diesem Bereich etwas bewegen willst. Also vielleicht bringt dich ja Folgendes auf das eine oder andere?

Kann es sein, daß du generell von einem Ganzen schon mal was trennst, abziehst, wegnimmst..... ? Im sprachlichen Zusammenhang könnte man vielleicht sagen, daß du von der Sprache, vom Wort etwas entfernst. Du abstraktierst die Sprache, sozusagen. Vielleicht aber machst du das auch in anderen Bereichen.

Deine Beschreibung hier wäre ein gutes Beispiel: sie ist vage und abstrakt. Das Gegenteil davon wäre eine Beschreibung, die konkret, anschaulich, genau, datailgetreu, greifbar und bestimmt ist.

Kann es sein, daß es dir generell bzw. in bestimmten Bereichen schwer fällt, dich mit Konkretem zu beschäftigen? Also ich mein ungefähr, ob es dir schwer fällt, dich mit etwas, das ein Ganzes darstellt, ohne es zu beschneiden oder etwas davon zu entfernen, zu beschäftigen. Z.B. betrachtest du mal angenommen einen Baum, so wie er in Wirklichkeit ist. Möchtest du ihn mal angenommen malen, willst du ihn dann abstrakt, also mit einigen Entfernungen malen oder lieber konkret, also mit all seinen Details?

Eine Leseschwäche muss diagnostiziert werden.

Lautes Lesen kann man zu Hause üben.

Allerdings würde ich an deiner Stelle vorab abklären lassen, ob eine Leseschwäche vorliegt.

Wie es genau heißt kann ich dir leider nicht sagen..aber hatte damals in der Schule das selbe Problem...Habe immer sehr hastig gelesen. ..und dort erfand ich dann auch mehr oder weniger Wörter...Meine damalige Klassenlehrerin hat mir geraten...Zuhause ganz entspannt Laut Bücher zulesen...quasi liest du dir Selber laut vor. ..mir hat das geholfen...lg :)

Kann jedem mal passieren. Lies einfach täglich, zum Beispiel die Zeitung, laut für dich und trainiere so das korrekte Lesen. Es kann auch sein, dass es an deiner Nervosität liegt, da du nicht gerne vorliest.

Nur keine Sorgen, mit etwas Übung wird das wieder!

Was möchtest Du wissen?