Ich kriege keinen Ton aus meinem Saxophon

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zu aller erst muß erstmal das Mundstück und die Blattstärke zu Dir passen, sonst wird das nix. In der Regel wird mit dem Saxophon zusammen auch ein Anfängermundstück mitgeliefert. Die Blattmarke und -stärke findest Du auf dem Blättchen selbst. Die kleinste Stärke ist 1,5 die größte ist 4. Es gibt vereinzelt auch noch stärke Blätter, aber da ist es dann schon überlegenswert, nicht ein größeres Mundstück zu kaufen. Für Dich als Anfänger wäre ein 1,5er oder 2,0er Blatt schon mal das Richtige. Das Blättchen muß absolut gerade auf das Mundstück aufgespannt werden. Wenn Du die Blattspitze leicht gegen das Mundstück drückst, dann siehst Du noch einen ganz schmalen Rand (max. 0,5 mm) von der Mundstücksspitze. Wenn das Blatt etwas krumm oder zu tief oder zu hoch ist, dann kommt auch kein sauberer Ton raus.

So und nun zum Anblasen: Wie bereits geschrieben wurde, ziehst Du die Lippe über die unteren Zähne. Dann nimmst Du das Mundstück zwischen die Zähne, so das Du die oberen Zähne ungefähr 1 cm von der Mundstücksspitze entfernt aufsetzt. Prüfen kannst Du das, indem Du den Zeigefingernagel an die Oberzähne legst und nachsiehst! Die Lippen müssen nun das Mundstück komplett umschließen. Es darf keine Luft nebenraus fließen. Nun übst Du mit der Unterlippe mäßigen Druck auf das Blatt aus. Gerade so, daß noch Luft ins Mundstück fließen kann. Dann sollte ein sauberer Ton erklingen. Presst Du zu stark, dann fließt keine Luft in das Mundstück und es kommt kein Ton. Presst Du zu schwach, klingt der Ton sehr rauschig und luftig.

Die Kraft Deiner Lippen wird sich im Lauf der Wochen verändern. Sobald dann die Töne, bei regelmäßigem Üben, wieder quietschen und sich anhören wie am Anfang, dann ist es Zeit zur nächst höheren Blattstärke zu greifen.

Und zum Schluß noch Eines: Die Blätter gehen sehr schnell kaputt. Sobald ein Einriss vorhanden ist, oder eine Ecke ab....dann kommt ebenfalls kaum noch ein Ton aus dem Instrument. Als fortgeschrittener Spieler kann man schon mit dem ein oder anderem Blattschaden spielen. Aber als Anfänger mußt Du das Blatt sofort tauschen, damit Du Dir keine falschen Blastechniken angewöhnst.

Und ebenfalls wichtig ist auch die richtige Atemführung. Informiere Dich mal ausführlich über Atemstütze und Co. Da gibts viele Infos im Netz. Denn ohne Atemstütze und sauberer Atemführung (das lernst Du am besten bei einem Sax-Lehrer) wird Dein Ton kein richtiges Volumen entwickeln.

Und nun viel Spaß beim Ausprobieren!

Vielleicht hilft das Video weiter. Aber ich würde auch dazu raten, Unterreicht zu nehmen.

http://www.youtube.com/watch?v=mOr9zITwUTE

Wenn es dich so sehr fasziniert, dann such dir einen guten Lehrer, der dir dann beibringt, wie das Instrument zu spielen ist.

Vielen Dank fuer die rasche Antwort,weisst Du,ich hatte mal vor Jahren eine Hirnhautentzuendung,daher hab ich ein bissl Angst mich zu blamieren,wenn ich das jetzt nicht kapieren wuerde. Aber ich glaube,mit der Zeit wenn ich mal die erstenn Toene aus dem Instrument entlockt habe,seh ich mich schon mal nach Unterricht um.Bin allerdings schon 53,den grossen Durchbruch nach Amerika werdich wohl nicht mehr schaffen. Ich gruess Dich schoen und nochmals Danke Franz

0

Saxophone von Jupiter?

Sind die Tenor Saxophone von Jupiter wirklich/immer noch so schlecht? Das 500er war vom Klang ungeichmäßig, aber das 700 fand ich sowohl von Gefühl, als auch vom Klang sehr gut. Sollte ich lieber andere Marken nehmen oder kann Jupiter auch von der Verarbeitung mit anderen Saxophonen in der Preiskategorie mithalten? Habt ihr damit schon Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

Blockflöte hat unsauberen Ton (Anfänger)

Guten Abend, Ich habe eine Holzblockflöte für acht Euro im Spielzeuggeschäft erworben und als Neueinsteiger erste Versuche damit gemacht. Man sagt ja, dass die Blockflöte ein sehr einfach zu erlernendes Instrument ist. Aber irgendwie klappt das bei mir noch nicht so recht. Ich musste eine unangenehme Feststellung machen: Je stärke ich puste, desto höher wird der Ton. Nun die Frage: Ist das so richtig? Puste (oder heißt das "blasen"?) ich einfach falsch? Ich habe mir immer vorgestellt, dass durch das einfache Reinblasen (egal wie) immer der richtige Ton entsteht. Genauso wie beim Klavier, wo man nie den Ton falsch treffen kann. Ist diese Beobachtung auf die Pustetechnik oder auf die minderwertige Qualität der Blockflöte zurückzuführen?

Danke!

...zur Frage

In welchen Tenor-Arien kommt das hohe E (e’’) vor?

Giacomo Lauri-Volpi soll im Studio das hohe E gesungen haben.

...zur Frage

Im Abitur Instrument lernen?

Hallo, ich bin nun gerade in der 10. Klasse und überlege, ob ich nun ein Instrument spielen will. Ich würde gerne Alt- oder Tenorsaxophon spielen. Jedoch komme ich nächstes jahr in die Oberstufe und bin mir nicht sicher, ob es sich jetzt lohnt Saxophon spielen zu lernen. Habt ihr in der Oberstufe ein neues Instrument erlernt und auch zeit gehabt, ausreichend zu üben? Meint ihe, dass es sich noch lohnt? Denn nach der Oberstufe wollte ich studieren gehen und mehr zeit dafür habe ich sicher nicht. PS. Ich habe früher Blockflöte gespielt und die grundlegenden Sachen hab ich noch drauf. (Zwar Sopranblöckflöte aber zumindest kann ich Noten lesen, etc...)

...zur Frage

Altsaxophon oder tenorsaxophon?kennt sich jmd aus?

hi kennst sich jemand vieleicht damit aus?? welches saxophon soll ich mir kaufen???

also ich spiele seit dem 2. halbjahr der 5. klasse altsaxophon(also an unserer schule wird sowas angeboten).ich bin jetzt in der 7. und spiele immernoch.ich möchte aber da es günstiger ist zur musikschule wechseln und zu weihnachten bekomme ich ein eigenes sax. von meinem opa habe ich gehört das wenn man im orchester spielt alt nehmen soll und einzelt tenor...

was meint ihr dazu???ich möchte gerne das es halt wie ein saxophon klingt also z.b. wenn man sich ein lied anhört oder so und wenn man dann im hintergrund saxophon spielen hört..so soll es sich anhören

...zur Frage

tenor oder alt saxophon?

hi

ich bin begeisterter musiker und will nun eigendlich saxophon lernen... nachdem ich mich ein bisschen erkungigt habe weiß ich nun dass es für einsteiger am einfachsten ist mit einem tenor oder einem alt anzufangen...

da ich mich aber nicht wirklich entscheiden kann und ich auch vom klang her auch keinen favoriten habe wollte ich mal fragen ob ihr mir vll ein paar ratschläge dazu geben könnt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?