Wie schwer ist es das Saxophon-Spielen zu erlernen?

7 Antworten

hast du schon mal blockflöte gespielt? dann kannst du die griffe. (na ja, so ungefähr wenigstens ;-) ) das schwierigere ist der ansatz. man muss recht viel üben, um die gesichtsmuskeln, die das blättchen anpressen, zu trainieren und die technik der tonformung zu erlernen. dazu solltest du dir einen lehrer suchen, zumindest mal für die basics.

Das Saxophon ist ein Instrument, dessen Einstiegshyrden im Vergleich zu anderen Instrumenten eigentlich recht gering sind. Die Tücken liegen im Detail und den Basics weshalb ich zumindest für den Anfang zu einem guten Lehrer rate. Wenn man einfach so drauf los spielt, gewöhnt man sich schnell etwas falsches an und dann war es das mit dem tollen Klang.

Du kannst ja mal auf meine Homepage schauen, dort gibt es einen großen Anfängerguide und verschiedenste Tipps und Tricks:
http://saxophonistisches.de/

Ich habe Klarinette gespielt, die Gesichtsmuskulatur mußte ich dabei zum Glück nicht überstrapazieren ;-)) hauptsächlich die Lippenmuskulatur zum Anpressen des Blättchens

Saxophon fand ich dann trotz trainierter Lippenmuskulatur schwerer - im wahrsten Sinne des Wortes - da hängt einem nämlich ein ganz schönes Gewicht am Hals. Aber immer noch leichter zu spielen, als Klavier.

Ich würde mir vielleicht zuerst an der nächsten Musikschule einen Lehrer suchen. Außerdem verleiht die Schule auch Instrumente, dann kannst du erst einmal ausprobieren, ob es auch praktisch dein Instrument ist, bevor du viel Geld für ein eigenes ausgibst.

Hallo, es ist, wenn man Blockflöte kennt, sehr einfach, dieses Instrument zu erlernen.

Ich habe erfahrung (ich spiele profisionel Saxophon)

Bei jedem Menschen ist es anders, die einen finden es leicht, die anderen finden

es schwer.

Für mich war es damals nicht schwer (da ich vorher Klavier gespielt hatte und schon Noten konnte usw.).

Mach doch mal ne Probestunde!

 

Lg nessa1999123

Was möchtest Du wissen?