Ich kann den inhalt vieler gedichte nicht verstehen. Was kann ich tun um Gedichte besser zu verstehen?

4 Antworten

Gedichte sind keine Informationstexte, sie benutzen Metaphern, Vergleiche, scheinbar nicht passende Wörter, die erstaunlicherweise genau das richtige ausdrücken, obwohl man da garnicht vorher drauf kommen würde.

Unsere Alltagssprache verstehst Du ja auch, obwohl sie dauernd Metaphern benutzt, z.B.

  • Mir ist eine Laus über die Leber gekrochen
  • Mach Dich vom Acker!
  • Da kannst Du Dir den Mund fusslig reden
  • Ich bin ein Unglücksrabe
  • Janis Joplin hat eine Stimme wie eine Kreissäge
  • Es schüttet wie aus Eimern

All das verstehst Du, weil du in diese Ausdrücke "reingewachsen" bist.

Auch in Gedichte kann man reinwachsen. So man sie liebt.

Und vielen Lehrern gelingt es leider nicht, diese Liebe zu wecken.

Ja, ich glaube, damit stehst du wirklich nicht alleine da!
Bei manchen Gedichten ist klar, worauf sie abzielen - aber gerade modernere Dichtung verlangt einem viel ab und wird fast nur noch von Spezialisten und Kennern verstanden ...
Aber gut, was kannst du tun?
Du könntest dir einfach mal ein paar Beispiele durchlesen von Gedichtinterpretationen. Entweder aus dem Internet oder aus Reclam-Heftchen oder entsprechenden Büchern der Stadtbücherei.
Das heißt jetzt nicht, dass du das alles verstehen musst, was da (angeblich) alles in dem Gedicht zu finden ist, oder gar auf dieses Niveau kommen solltest - aber du bekommst einen Eindruck davon, wie man die Sache angehen kann.

Einige Zeit später:
Schade. Über ein 'Danke' hätte ich mich gefreut. Eigentlich ein normaler Akt der Höflichkeit, wenn sich jemand die Zeit genommen hat, auf eine gestellte Frage vernünftig zu antworten.

5

@ege123: Danke für deine Reaktion!

1

Denk dir was der Größte mist seien könnte was da drin steh und meistens ist das dann die richtige Lösung

Was für ein Unfug...

0
@earnest

Du hast Recht. Die richtige Lösung ist das, was der Lehrer sich aus dem Hut zaubert xD

0
@Kranek

Das hat zwar mit meinem Kommentar nicht das Geringste zu tun, ist dafür aber ebenfalls Unsinn.

0
@earnest

Es gibt viele Lehrer, die nur ihre eigene Interpretation hören wollen. Ich spreche aus Erfahrung

0
@Kranek

Das klingt nun schon differenzierter, hat mit meinem Kommentar allerdings immer noch nichts zu tun.

Aber gut.

0
@earnest

Etwas schon. Du hast geschrieben, dass das Unfug sei. Ich habe dir Recht gegeben und seine Aussage korrigiert

0
@Kranek

Entschuldige bitte, ich hatte das "Du hast recht" als Ironie betrachtet. Zumal es direkt und ohne Absatz vor dem in meinen Augen unzutreffenden Folgesatz stand.

0

Das hab ich mich quasi die ganze Oberstufe lang gefragt! xD

Was möchtest Du wissen?