Ich hatte Sex vor der ehe.....

...komplette Frage anzeigen

33 Antworten

es ist völlig Ok Sex vor der Ehe wenn man sich wirklich liebt. wenn es Gott gibt wird er mit Sicherheit nichts dagen haben. dieses Gesetzt oder Gebot wurde nicht von Gott sondern wenn von der Kirche oder irgendwechen streng religiösen Menschen gemacht. und die Kirche ist eine von Menschen gemachte organisation. Religion übrigens auch. Gott wir nicht gegen Sex vor der Ehe haben.auch die Ehe ist eigentlich ein von Menschen erdachtes Ritual- wenn ihr euch liebt is Sex vor de Ehe völlig ok. viele haben Sex vor der ehe oder leben unverheirate zusammen. das ist heutzutage völlig normal.

Ich weiß natürlich nicht, nach welcher Kirchenlehre Du Dich selbst beurteilst, aber so wie ich das sehe ist das so, dass wenn man von einer Fehlentscheidung umkehrt, das heißt, seine Fehlentscheidung erkennt und diese bereut, dann hat sich das auch mit der Sünde erledigt. Wenn es Dir hilft bekenne diese Sünde im Gebet vor Gott und bitte ihn um Vergebung. Mehr ist dazu eigentlich keineswegs notwendig.

Wenn Du meinst beichten zu müssen, weil Du vielleicht katholischen Glaubens bist, dann beichte vielleicht auch und mache das zur Wiedergutmachung, was Dir geraten wird.

Also wenn es einen Gott geben sollte, dann hat er unter den Menschen soviel Verderbtheit gesehen, dass deine Verfehlung dagegen lächerlich wirken muss.

Außerdem dachte ich, dass Gott jedem alles verzeiht, wenn derjenige aufrichtig bereut.

Ich hätte ja an deiner Stelle lieber weiter guten Sex. Guten Sex gibt es nämlich mit 100% Sicherheit.

Hallo

Du wirst es nicht schaffen, wenn du nicht wirklich denn Sinn davon erkannt hast.

Der König David sah GOTT den Herrn und den Herrn in seinen Visionen und doch als alles ruhig war, kein Feind griff Israel mehr an, alle wurden schon besiegt. Da schickte Satan ihm die Sünde für seine Begierde: David hatte viele Frauen und er hätte jede singel Frau haben, die er wollte. Aber Satan richtete seinen Blick auf einen verheiratete. David beschloss den Mann dieser hübschen auf die vorderste Front zu schicken, damit er im Krieg stirbt. Seine Leute warnten ihn, er aber meinte: Macht euch keine Sorgen, im Krieg sterben eben Männer.

Also starb der Ehemann und David nahm die Witwe zur Frau. Alles soweit nach Gesetz, bis eines Tages der Prophet GOTTES kam um David zu ermahnen, dass es falsch war diesen Mann töten zui lassen um so seine Frau zu besitzen.

Dann erst wachte David aus dem Trance und erinnerte sich an die 10 Gebote, die auch für einen König gelten.

Dann sagte der Prophet: Alles wirst du verlieren und deine eigene Familie wird gegen dich sein als Strafe.

Sein Sohn hat versucht auf Anraten eines anderen Sohns hin, seine Halbschwester zu vergewaltigen. Da er der älteste Sohn Davids war durfte er es angeblich. Der Bruder dieser Halbschwester wollte seinen Halbruder dafür töten. Dann verfolgte er auch seinen Vater, den König David um auch ihn zu töten.

Chaos pur hat Satan geschafft und alles mit Tricks und leeren Versprechen. König David lebte von da an im Zölibat und schlief nicht mehr mit seinen Frauen als Busse für seine Sünde.

+++

Sein Sohn Salomo, der beim Amtantritt als König so betete: Herr gib bitte deinem Knecht ein hörendes Herz, das er das Böse vom Guten unterscheiden kann und so ein guter König seinem Volk sein wird.

Salomo heiratete alle Töchter seiner Nachbarstaaten und Feinde, so hatte er keine Feinde. Er baute einen wunderschönen Tempel für unseren allmächtigen GOTT.

Als er alt wurde betete er die Götzen seiner ausländischen Frauen und opferte ihnen.

Warum?

Ich vermute, dass Satan ihm im Alter seine Potenz nahm. Wissen tue ich es nicht, aber es kling für mich logisch. Die fremden Völker haben verschiedene Rituale mit ihren Götzen, damit die Potenz wieder kommt.

Darauf hin liess GOTT, der Herr ein Volk gegen Israel erstehen und Babbylon zerstörte Israel und den Tempel aus Stein und Gold und versklavte die Israeliten für 400 Jahre in Babbylon.

Unser GOTT, der die Liebe in Person ist vergibt jedem und alles, der bereut. GOTT geht mit jedem von uns eine Beziehung ein und akzeptiert unsere Reue und Versprechen, aber weh dem der nicht bereut oder sein Versprechen bricht.

Die Frage ist akzeptierst du GOTTES Bedingungen für eine Beziehung mit Ihm und hälst du es aus. Denn Satan wird nicht locker lassen.

Die Dämonen hatten Angst vor JESUS und flüchteten vor Ihm.

Der Satan aber flieht nicht, er geht und kommt dann wieder.

Nach 40 Tagen ohne Wasser und Nahrung in der Wüste kommt Satan zum JESUS und macht was?

Er gibt Ihm kein Wasser, sondern packt JESUS am stolz, aber ohne Erfolg: Wenn du GOTTES Sohn bist dann mach aus diesen Steinen Brot.

Dann nimmt er JESUS auf den höchsten Turm in Jerusalem und sagt: Stürz dich hinunter.

Dann nimmt Satan den Herrn JESUS auf den höchsten Berg und will ihm alle Reiche geben, wenn er sich vor Satan niederwirft und ihn anbetet. Denn alle Reiche sind mir gegeben, sagte der Satan.

Und JESUS antwortet: Weg mit dir Satan! Denn nur vor dem Herrn deinem GOTT sollst du dich niederwerfen und Ihn anbeten.

Und Satan ging von Ihm weg aber er kam wieder: Als JESUS unser Herr so allein und verlassen am Kreuz hing sagte die aufgebrachte Meute: "Wenn du GOTTES Sohn bist dann steig doch herab.

Und einer der Mitgekreuzigten: Wenn GOTTES Sohn bist dann rette dich und uns.

Satan packt uns am Stolz. Er weiss, dass JESUS alles kann, aber es nicht tun soll zur Schau wenn einer danach verlangt. Sondern Er, JESUS, GOTTES Sohn soll nur des Vaters heiligen Willen tun und Ihm dienen.

JESUS kann aus Seinen Brot machen, aber Er darf es nicht, deswegen verlangt Satan danach.

Und viele tun wonach es Satan verlangt, selbst der Petrus: Herr gehe nicht nach Jerusalem um zu sterben. JESUS antwortet: Weg mit dir Satan, denn was du willst ist nicht GOTTES Wille.

Als aber die Mutter Maria von ihrem Sohn das erste Wunder verlangt bei der Hochzeit in Kaana, verwandelt JESUS das Wasser in Wein.

Der Wille der Mutter muss auch der Wille des Vaters gewesen sein. Die Mutter also gehört dazu und der Vater teilt ihr Seinen Willen mit. Deswegen tat JESUS, der Sohn was die Mutter sagt.

Erst wenn du im JESUS durch und im ständigen Gebet bleibst, wirst du es schaffen.

Bald kommt eine hübsche, verdreht dir den Kopf und sagt: Mich gibt es nur, wenn du sofort mit mir schläfst, sonst glaube ich, dass du schwul bist, dann lacht sie:-))

Und du wie ein Hündchen läufst ihr hinterher und tust alles was sie verlangt.

Wenn sie genug von dir hat, wechselt sie dich wie einen Handschuh und dann erst erinnerst du dich an dein Versprechen

Teil 2

Dass du leider für diese gebrochen hast, die es gar nicht verdient hat und die dich nur für ihre Begierden benutzt hat. Genau davor, vor diesem Schmerz danach und vor solchen Egoisten, soll uns dieses Gebot GOTTES schützen. Vor Menschen, die tun wonach es dem Satan verlangt, dem Lügner und Mörder von Anfang an.

Der Herr JESUS liebt uns alle, GOTT, der Herr liebt uns alle, geben wir uns nicht mit weniger zufrieden.

"Hey, mit mir nur ohne Gummi." Ok.

Hey, wie heisst du eigentlich? Willst dich verlieben oder was? Namen sind was für Grabsteine ok? Ok.

Eine Weile später: "Sie, sie sind HIV positiv! Was???

Wie heissen ihre Partner, mit denen sie geschlafen haben?

Hallo, sie, wir müssen sie benachrichtigen. Sie müssen uns die Namen sagen, damit wir herausfinden können, bei wem sie sich angesteckt haben.

Ich weiss nicht wie der Name war. Sie, er sagte, dass Namen etwas für Grabsteine sind. Ja, sie, das stimmt jetzt wohl auch.

MIt HIV infizirt man sich auch bei einer OP durch versäuchte Blutkonserven, aber meistens nur durch ungeschützten Geschlechtsverkehr mit Bekanntschaften, die man nicht kennt.

Satan schafft unsdie schönen Dinge, die GOTT uns gab zu zerstören und als Aptraum erscheinen zu lassen.

Wenn die Tochter, die geschwängert wurde, noch bei den Eltern lebt und noch in der Ausbildung sich befindet, macht der Vater des Mädels dem jungen Mann das Leben zur Hölle und die schöne Liebe ist dahin und vorbei.

Es gibt keine 100 Prozentige Verhütung, also muss man bei jedem Geschlechtsverkehr mit Konsequenzen rechnen und bereit sein Verantwortung zu übernehmen.

Deswegen besser kein Sex vor der Ehe.

Die Frauen werden zwar schwanger, aber wir Zeuger müssen uns vor GOTT auch immer verantworten und sollten deshalb und wegen der Barmherzigkeit zur Frau Verantwortung übernehmen.

Was in den Filmen so einafach aussieht ist in Wirklichkeit hoch sensibel und sollte deswegen auch so behandelt werden.

Sex ist wie Fallschirmspringen, bei 1 Prozent von Hundert passiert etwas. Wer will garantieren, dass ich oder du nicht der eine Prozent bist?

Papst Johannes Paul als Priester und Bischoff sagte damals: Der Mann soll sich für die Frau opfern und die Frau für den Mann wie Christus sich für uns geopfert hat. Ohne Belohnung zu erwarten. Der mann soll auf die Frau warten, weil sie länger braucht, bis auch sie soweit ist beim Geschelchtsverkehr.

Das sagte er lange bevor 1970 die sexuelle Revolution ausgebrochen ist und man es überall nachlesen konnte, dass die Frau mehr Zeit braucht.

Und beide Mann und Frau sollen sich auch für ihre Kinder opfern.

"Lieben heisst geben und empfangen, keine Belohnung zu erwarten oder zu fordern. Die Belohnung ist die Liebe selbst."

GOTT will dass wir uns lieben und unsere Liebe voll auskosten, aber nicht wie Egoisten, sondern als Paar, dass bereit ist Eltern zu werden.

Ich hoffe ich konnte dir vermitteln wie sehr Satan tobt, wenn ihm einer wie du nicht folgen möchte. Er tobt, bis er dich kriegt. Wenn du glaubst, alles ist ok, da hat er dich schon. Dann erst kommt GOTT und öffnet uns wieder die Augen und reicht uns Seine helfende Hand.

GOTTES Segen und Liebe. Ciao

0

Gott ist kein Buchhalter, der Seine Liebe zu dir abhängig macht von den Leistungen, die du erbracht hast oder von Verfehlungen, die du begangen hast. Er kennt unsere Schwachheit, aber er hilft uns auch hindurch und lässt uns erkennen, welchen Weg wir gehen müssen, um durch die "enge Tür" zu gelangen und wenn man die Antworten zu diesem Thema durchliest, scheinen die meisten eher den gedankenlosen Weg des Spaßhabens und rücksichtslosen Auslebens zu gehen.

Du hast richtig erkannt, dass das Einswerden von Mann und Frau der Ehe vorbehalten ist und dass Enthaltsamkeit vor der Ehe dem Schutz der Sexualität dient, für die sich zwei Menschen füreinander aufsparen sollten. Auf diese Weise bleibt viel unnötiges Leid erspart, wenn eine Beziehung endet. Zu spät ist es nie, man kann jeden Augenblick neu anfangen, du musst nur um die Kraft bitten, auch durchzuhalten.

Das ist toll das du dir sowas "geschworen" hast und das auch durchziehen willst.

Naja, was passiert ist kannst du nicht mehr ändern. Aber wenn Gott wirklich so großherzig und gut ist, wie es oft angepriesen wird. Dann bin ich mir sicher das er dir verzeihen kann.

Naja, um ganz ehrlich zu sein finde ich das Gott generell jede Machenschaft der Menschen akzeptieren soll, immerhin hat er uns erschaffen... Nun, ansich sollte man nie so extrem an Gott glauben. Da die Wissenschaft doch mehr Beweise und Fakten vorlegt, aber ich bin auch ein halber Atheist...

Kommt auf den Gott an. Du hast weder geschrieben welcher Religion du angehörst, noch welcher Konfession, noch welcher deine Partnerin angehört. Aus der christlichen Seite von uns kann ich dich beruhigen: Gott hört immer zu und akzeptiert vieles. In deinem speziellen Fall kann ich also ganz bestimmt sagen: Vielleicht, das solltest du ihm überlassen.

Wir sind beide Evangelisch. Ich bin froh, das Gott so Gutmütig ist.

Danke :)

0

War es denn schön? Und wenn: Warum sollte irgendein Gott etwas dagegen haben, sowas zu tun?

Warum sollte man einem Gott, der das verbietet, Achtung erweisen?

Nur weil er seit Maria keine mehr abgekriegt hat und selbst da nicht wirklich zum Stich gekommen ist, wenn man den Gerüchten glauben schenkt, sollte man sich nicht vom Grundsatz verabschieden:

Wer den Sport nicht ausübt, sollte sich auch nicht um die Spielregeln kümmern.

Die Frage ist also nicht, ob ein Gott Dich akzeptiert, weil Du etwas gesundes, gutes und sozial wichtiges getan hast, sondern ob man einen Gott akzeptieren sollte, der von Tuten und Blasen keine Ahnung sich aufschwingt, uns das Leben sauer zu machen.

höhö- "blasen"

0

Auf religiöse Fragen wirst du hier kaum eine ernstzunehmende Antwort bekommen.

So auch von mir leider nicht, da ich mich nicht mit dem Gedanken anfreunden kann ständig darüber nachzudenken ob einer vielleicht-existenten höheren Macht gefällt was ich tue und wann ich es tue.

Man stellt sich ja auch die Frage warum Gott den Menschen so geschaffen hat, das die Geschlechtsreife bereits in jungem Alter eintritt, wenn er es nicht gutheißt den Akt vor der Ehe zu vollziehen.

Für alles gibt es eine gewisse Zeit.

Im Prinzip könnte schon ein 2 jähriges Kind anfangen zu rauchen, oder saufen, weil sie doch einen Mund haben und Zigarette und Flasche festhalten können. Schliesslich hat GOTT uns doch so geschaffen oder?:-))

Aber für alles gibt es eine Zeit.

JESUS verwandelte Wasser in Wein, als den Hochzeitsgästen der Wein ausging.

Ab und zu ein Mal in der Woche mit Freunden und mit einer Flasche Bier in der Hand kann man doch eine Kippe mal rauchen, auch als Nichtraucher. So mache ich es. 2-3 Biere ohne Kippe, da fehlt etwas.

Die Geschlechtsreife tritt ein immer früher, wegen der ganzen Wachstumshormone der Tiere die wir verspeisen.

Oder etwa nicht?

Alles hat seinen Grund, GOTT weiss warum, aber bestimmt nicht damit dann gleich kräftig fürs Alter geübt wird.

Was ist das für eine verkehrte Logik von dir @shenzi?:-))

Ciao

0
@salzundlicht

"So auch von mir leider nicht, da ich mich nicht mit dem Gedanken anfreunden kann ständig darüber nachzudenken ob einer vielleicht-existenten höheren Macht gefällt was ich tue und wann ich es tue."

Stell dir bitte einen Kindergarten, eine Schule und einen Betrieb ohne Regeln vor.

Eine Stadt in der jeder tut was er will, weil er nicht ständig nachdenken will, ob es richtig ist oder nicht. Es gefällt dem einzelnen also ist es ok. Aber setzt den Massstab was allen gut tut und was nicht?

Du, ich, irgend ein Psycho, oder Putin, oder Merkel, oder gelangweilte Jugendliche, die von Zuhause nur Gewalt kennen?

Erkennst du jetzt wie wichtig es ist, dass eben der Allmächtige GOTT und nur Er uns Grenzen setzt und uns in die Schranken einweist?

Ein Fussballspiel ohne Regeln, wer würde sich das noch anschauen wollen.

Draussen vor dem Stadion würde Tod Todschlag herrschen.

Der Kaiser in Rom bot den Zuschern Blut, den Tod und Spannung.

Dann kam Petrus und Paulus und brachten JESUS barmherzige Liebe nach Rom. Und diese Blutgeilen Römer nahmen JESUS und Seine Regeln an und verzichteten freiwillig auf den Chaos des Kaisers und seine Events mit echten Toten in der Arena. Ja sogar diese Konvertiten mussten nun selber als Löwenfuter in die Arena und selbst dann hielten sie an JESUS und Seinen Regeln fest.

Und du hast keine Lust darüber nachzudenken ob es diesem JESUS gefällt oder nicht?

Mit dieser Einstellung hast du vor GOTT verkackt, weil alle die an JESUS festhielten bis zum Tod, mussten für ihre Entscheidung mit dem Leben bezahlen.

Du, wir heute können uns frei für diesen JESUS entscheiden und viele tun es nicht. Welchen Lohn wollen wir erwarten, da wir nichts riskieren mussten, ausser ausgelacht zu werden?

Wir haben, wir verwöhnte Kinder des 20 Jahrhunderts ohne Kriege und mit grenzenloser Freiheit, wir haben verkackt, wenn wir ein Mal mit den Verfolgten in einer Reihe vor GOTT Rechenschaft werden ablegen müssen.

Was sagen wir dann? Die anderen hätten mich ausgelacht, ich wäre dann nicht in. Ich komme mir jetzt schon blöd vor, wenn ich daran denke was für Ausreden Satan mir für meine Fehler hat sich einfallen lassen.

Ohne Regeln versinken wir im Chaos. Wir brauchen Regeln, aber nur vom Allmächtigen GOTT. Denn alle Menschen sind käuflich und beeinflussbar.

Nur GOTT und Seine Liebe ist nicht käuflich und lässt sich nicht beeinflussen.

Denk mal darüber nach, hoffentlich konnte ich dir bisschen helfen.

GOTTES Segen und Liebe. Ciao

0
@salzundlicht

Mir war ja bewusst das hier keine religions-bezogene Frage gestellt werden kann, ohne eine Grundsatzdiskussion vom Stapel zu reißen.

Allerdings hatte ich nicht mit einem solchen Roman gerechnet.

Ich versuche jedoch bestmöglich zu antworten.

Es gibt sicherlich für alles eine Zeit. Aber Beispiele die du nennst, wie rauchen und Alkohol, sind meines erachtens nach fehl am Platz.

Du sprichst davon das selbst Babys in der Lage wären, vom Menschen geschaffene Gifte zu sich zu nehmen, und setzt es mit meiner Aussage in relation, das der Mensch seine Sexualität ausleben und seinen "von Gott gegebenen" Körper erkunden sollte sobald er sich dazu bereit fühlt.

Auch die sache mit den Regeln die du hier ansprichst würde ich so nicht ohne weiteres Unterschreiben. Ohne die Grundsätze die du hier nennst wäre ein zivilisertes Leben kaum möglich, da stimme ich dir zu. Jedoch sind es nicht Gottes Gesetze sondern simple Fragen der Ethik. Es sind Regeln die der Gesellschaft zufallen, und beeinflusst werden vom Umfeld.

Du kannst auch kein Leben, welches nichts auf Gottes Gesetze hällt mit einem Fußballspiel ohne Regeln vergleichen.

Bist du wirklich der Ansicht das alle Atheisten im Chaos versinken? Das sie alle auf die Straße ziehen und wahllos Dinge zerstören? Das sie niemandem Rechenschaft schuldig sind, und alle miteinander ein anarchistisches Konzept verfolgen?

Der Mensch trachtet nach Regeln, und wenn es seine eigenen sind. Das liegt in seiner Natur.

Ich wollte demnach nicht zum Ausdruck bringen, das ich Regeln und Gesetze verabscheue, sondern das die Regeln der Kirche einfach nicht die meinen sind.

Ich lebe nicht blind danach was eine Religion mir vorschreibt, sonder fühle mich frei meinen eigenen Weg zu wählen. Ich möchte keine Religion angreifen oder verurteilen, denn sie war mit sicherheit ein wichtiger Bestandteil des menschlichen Verständnisses.

Sollte jemand sein Leben als besser empfinden wenn er sich einem Gott unterwirft so soll er das tun. Jedoch sollte er nicht versuchen die Welt zu verbessern in dem er versucht anderen zu seinem Glauben zu überreden (oder alles andere verteufelt), so wie ich auch niemandem versuche seinen Glauben zu nehmen.

Ich sage nur wie das Leben für mich besser funktioniert.

Die Sache mit der Nachwelt lassen wir mal so stehen. Niemand kann sagen was danach kommt. Vielleicht einfach unvorstellbare Leere? Einfach nichts? Vielleicht erwartet mich auch die Hölle. Wir werden sehen. Ich lasse mich überraschen.

Ich sehe es ein nach Regeln zu leben und mich der Gesellschaft anzupassen, versuche möglichst offen mit verschiedenen Weltanschauungen umzugehen, allerdings werde ich kein christilicher Mensch werden, nur für den Fall das es einen Gott und ein jüngstes Gericht geben sollte. Da müsste ich auch allen anderen Weltreligionen beitreten für den Fall das doch eine von ihnen im Recht sein sollte.

Ich kaufe mir ja auch kein Boot, nur für den Fall das mal eine Überschwemmung kommen sollte. Wobei mir das noch wahrscheinlicher klingt.

Ich möchte nochmal darauf hinweisen das ich hier nur meine persönliche MEinung zum Ausdruck bringe und niemanden angreifen will (falls das unter Umständen den Eindruck gemacht hat).

0

gott will doch, dass sich der mensch vermehrt ^^ selbst wenn es den lieben gott geben sollte, wovon ich nicht ausgehe, warum sollte ihn das interessieren, ob du vögelst vor der ehe oder nicht? das ist doch totaler quatsch. manche gesetze in einigen religionen sind so an den haaren herbeigezogen. ich frage mich auch wie die herren und damen in manchen ländern auf die idee kommen, man müsse ein kopftuch tragen weil gott das so will. wenn es den gibt, dann hat er mit sicherheit wichtigeres zu tun.

das wäre schon ein seltsamer Gott, wenn er damit ein Problem hätte! Es gibt keinen einzigen Grund an zu nehmen, dass es einen Gott gibt. Solange du mit dir selbst im Reinen bist, ist alles in Ordnung.

Da kaum jemand an den Herrn glaubt wirst du hier nur sinnfreie Kommentare ernten.

Also eins will ich mal festhalten: Gott liebt dich! Er hat dich gemacht um mit dir die Ewigkeit zu verbringen. Diese Zeit auf der Erde gibt Er dir nicht um dich zu versklaven - das macht der Mensch - sondern um dich zu schulen.

Es gibt vieles was wir hier auf der Erde lernen sollen. Unter anderem dass das Gesetz durch den Tod von Jesus am Kreuz zwar noch immer die ewige Trennung von Gott bewirkt - aber durch den Tod diese Schuld getilgt ist.

Viele Christen meinen das Gesetz weiter auszuweiten indem sie noch mehr Regeln hinzutun. Suche danach WARUM diese Regel von Paulus genannt wurde. Es dient dem Schutz der Ehe, der Kinder und der Seele. Du siehst was daraus geworden ist seit dem Kinder schon mit 12 ständig die Partner wechseln. Und es wird immer schlimmer. Schon bald wird es vermutlich keine Ehe mehr geben und diese Erde wird sich selbst vernichten.

Wie auch immer. Sprich mit Gott darüber. Ich kenne diese Situation und weiss wie du dich fühlst. Aber ich kann es nur nochmal sagen: Gott liebt dich - und will nur dein Bestes.

seit dem Kinder schon mit 12 ständig die Partner wechseln.

Wo lebst Du? Ich habe sowas noch nicht festgestellt. Aber das wäre noch allemal besser als zu biblischen Zeiten und teilsweise auch heute noch, Kinder mit 12 zu verheiraten.

Gott liebt dich - und will nur dein Bestes.

Kriegt er aber nicht - ätsch...

0
@realsausi2

Deine Entscheidung was du bekommst.

Dennoch lebte ich die meiste Zeit meines Leben in Hamburg - aber ich weiss auch dass es in den Kuh-Dörfern teilweise noch schlimmer ist.

Festzuhalten wäre dass wir sicher in verschiedenen Welten leben - wie weitsichtig du das in deine Aussage einbauen willst ist deine Entscheidung...

0
@HerrHagen

Dennoch lebte ich die meiste Zeit meines Leben in Hamburg - aber ich weiss auch dass es in den Kuh-Dörfern teilweise noch schlimmer ist.

Du willst mir nun tatsächlich weismachen, es gäbe einen signifikanten Anteil an promiskuitiven Zwölfjährigen?

Oder gelten Dir sämtliche zwischengeschlechtlichen Kontakte, die natürlich auch in dem Alter der gesunden Entwicklung folgend, vorkommen, als suspekt?

0

Wie werden eigendlich Menschen die bevor sie 12 Monate alt werden an Erbkrankheiten oder hunger oder Misshandlung sterben von Gott "geschult"?

Nein, es geht immer nur um MICH, um MEINE Vorstellungen, um Menschen. Scheinbar muss es sich immer um MICH drehen bei Theisten. Gott hat die Welt für MICH geschaffen, er sagt Menschen, er meint: "mich". Wenn deine Gottesvorstellungen sich so viel Mühe gibt mit den Menschen, dann macht er einen ziemlich schlechten Job.

0
@pRiot

Weil wir wegsehen passieren diese Dinge! Gott trifft keine Schuld.

0
@UmeaM

findest du nicht, dass du es dir da zu einfach machst? Für uns hat Gott einen plan, er will uns "schulen" und hat uns in seienr allmächtigkeit erschaffen, aber DAS hat er nicht kommen sehen und kann nichts machen?

0
@pRiot

Da kaum jemand an den Herrn glaubt

hmm, also meines Wissens nach glauben ca. 80 Prozent der Weltbevölkerung an Jesus Christus.

0
@pRiot

Fakt ist dass Gott diese Welt mit einem freien Willen erschaffen hat. Er greift seit langer Zeit nicht mehr so sichtbar ein - dennoch bezieht sich das Schulen seiner Kinder auf SEINE KINDER. Wer dies nicht sein will und den Vater verlässt - verlässt auch die Schule. Aber der Abschluss ist es was am Ende zählt.

0
@mathgeek007

Ca. 2,1 Milliarden von 7 Milliarden werden statistisch als Christen geführt. Also ist der Anteil der Jesusgläubigen etwa 30 %.

Allein Inder und Chinesen machen schon fast 40 % der Weltbevölkerung aus und denen geht Jesus ziemlich hinten vorbei.

Du solltest Deine Quellen prüfen.

Aber dessen ungeachtet. Was soll dieser Einwand denn für einen Sinn haben in diesem Zusammenhang?

0
@HerrHagen

Fakt ist

Nein, was auch immer es ist, ein Fakt ist es ganz gewiß nicht. Ein Fakt ist nämlich verifizierbar.

Fakt ist, daß in der Bibel von Gott gesprochen wird. Daher läßt sich keineswegs herleiten, daß Gott ein Fakt wäre. Würde man diese Argumentation zulassen, würde das unweigerlich für alle Gottesbeschreibungen sämtlicher Kulturen gelten müssen.

0
@realsausi2

Kann ich so nicht bestätigen aus dem simplen Grund dass ich ganz sicher nicht den Glauben an Gott hätte so ich nicht eine (natürlich für mich persönliche) Verifizierung erhalten hätte.

Du kennst mich nicht, aber viele Freunde von mir die mich kennen und gesehen haben was in meinem Leben radikal passiert ist - sind heute wiedergeborene Christen. Aus dem genau so simplen Grund, dass sie wissen ich würde so einen Schritt nicht gehen ohne es als wahr und unbestreitbar zu erfahren.

Verifikation (von lat. veritas ‚Wahrheit‘ und facere ‚machen‘) ist der Nachweis, dass ein vermuteter oder behaupteter Sachverhalt wahr ist. (Wiki)

0

Schon bald wird es vermutlich keine Ehe mehr geben und diese Erde wird sich selbst vernichten.

Die Erde hat problemlos eine Miiliarde Jahre ganz ohne Lebewesen existiert und dann weitere 3,5 Milliarden Jahre hinter sich gebracht bevor der Mensch aufgetaucht ist. Den Menschen hat die Erde 4 Millionen Jahre beherbergt, bevor dieser auf die Idee kam so etwas wie eine Eheschließung zu erfinden.

Ich bezweifle, dass die Abschaffung der Ehe zum Untergang der Erde führen würde. Sie ist 4,5 Milliarden Jahre ganz gut ohne eheschließende Menschen zurecht gekommen.

0

Du hast leider nicht gechrieben auf welchen Gott du dich beziehst. - Wenn du aber den Gott der Christenheit meinst, dann gilt, dass Gott keinen Sünder "hinauswirft", welcher wahrhaftig seine Fehler erkennt und Reue zeigt. Das verspricht er in der Bibel.

Ist doch egal, Gott existiert sowieso nicht. Und außerdem: Was ist daran so schlimm vor der Ehe Sex zu haben?

Nicht,das ich deine Meinung nicht toleriere,allerdings stellt sich mir die Frage : Woher willst du wissen, das der liebe Gott nicht existiert ?

0
@misstard

Ewig das Gleiche.. Gegenfrage: Woher willst du wissen, dass er existiert? So welche Fragen zu stellen, bringt doch nichts..

0

Wenn es GOTT nicht gibt, wer brachte die Barmherzigkeit in die Welt, in der man fressen muss um nicht gefressen zu werden.

Das ist schlimm und entfernt uns vom GOTT, der die Liebe ist:

Sie sind schwanger: Was, aber ich bin noch nicht bereit. Ich will das Baby, ich will noch nicht Vater sein.

Sie sind HIV positiv, was aber ich verhütte doch immer. Na, gut bei dem geplatzten Gummi, da ist aber nichts ausgelaufen.

Der Arzt, wohl doch.

1000 Mal ist nichts passiert und dann hat es Bum gemacht.

Und dann werden Probleme gelöst, die mit dem Leben zutun haben und sind keine kleinen Probleme, die man mal schnell lösen kann.

Wer gibt 100 Prozent Garantie für eine Verhüttung?

Dieser Hersteller geht bald Pleite:-))

Bei 1 Prozent passiert das Unglück:-((

Ciao

0

woher willst du denn eigentlich wissen, dass gott nicht existiert???

0

Welcher Religion gehörst du denn an? Ich finde es höchst Lebenswert das du dir selbst auch geschworen hast und es nicht nur von deiner späteren Ehefrau erwartest, wie es bei vielen Relgionen leider üblich ist... Allerdings heißt es ja das Gott alles verzeiht, also wenn du es bereust wird er dir sicher vergeben. (Soweit es ihn denn gibt...)

Ja, es gibt den Allmächtigen Schöpfer, der die Evolution in Gang gesetzt hat und sie fortwährend überwacht und kontroliert.

Wenn es diesen GOTT, der die Liebe ist nicht geben soll, wie kommt dann die Barmherzigkeit und Vergebung dem Feind in die Welt in der man fressen muss um nich gefressen zu werden?

Warum hat es nie ein Diktator geschafft für immer ein Volk zu vernichten, oder die Welt zu beherrschen? Jede Diktaur dauert nur eine Weile, dann wird der Diktator und alle, die ihm gefolgt sind bestraft. Von wem, warum werden die anderen Völker plötzlich so stark?

Warum kann die Liebe die Menschen und sogar ganze Völker verändern? Die Liebe ist doch nur angeblich ein Wirken der Hormone?

Das Böse in der Welt ist ein Beweis für die Existenz eines GOTTES, der die Liebe ist, sonst würde doch die Welt im Chaos doch versinken.

Wenn es das Böse gibt, dann muss es auch das Gute geben, das stärker und grösser ist als das Böse und der Hass.

Und ja es stimmt, unser GOTT, der Herr vergibt alles und jedem, wenn der Sünder wirklich bereut und nicht nur zur Schau.

Unsere Augen und Sinne können die Lügner täuschen aber nicht unsere Herzen und GOTT kann in unsere Herzen schauen und das wahre Ich sehen und kennen. Ein Ich, dass nicht mal wir selbst kennen.

"Ich bin der beste und habe vor nimand Angst, aber nachts da schläft dieser Herkules mit Licht, sonst spielt ihm die Phantasie Streiche.:-))

Wir Menschen reden uns oft, dass wir unbesiegbar und unzerstörbar sind und Abends "lecken wir unsere Wunden".

Der heilige Paulus sagte in einem seiner Briefe: "Und selbst wenn es diese Götter gibt. Und solche Götter gibt es im Himmel und auf der Erde viele. So haben wir nur einen Allmächtigen GOTT, der Himmel und Erde geschaffen hat. Und wir haben JESUS unseren Herrn. In der grichischen Übersetzung sagt Paulus sogar Herrn und GOTT, immer wenn er vom JESUS spricht."

Wandmalereien in Indien, auf denen Buddah im Astronautenanzug abgebildet ist.

Fliegende Feueröffen auf denen Menschen sitzen.

Stonehange -senkrecht stehende Felsensteine die in Reihe aufgestellt und aufeinandergestapelt sind.

Tontafeln aus Summererland von vor 5000 Jahren vor Christus, auf denen unser Sonnen System mit 10 Planeten abgebildet sind. Wobei wir erst seit dem 20 igsten Jahrhundert wissen, dass es 8 Planeten sind. Nummer 9 ist Pluto ein Mond, der wie ein Planet sein könnte und ein Haufen Planetenreste, die an der gleichen Stelle um die Sonne rotieren.

Also was wussten die Sumerer, was wir erst jetzt erfahren haben.

Und Vater Abraham stam aus Chaldäa in Sumer. Und kein Volk und keine und bekannte Religion ist älter als Vater Abraham. Vater Abraham war aber GOTTES, des Herrn Freund.

JESUS der Sohn war Vater Abrahams Freund, er ass mit ihm und sprach mit ihm.

JESUS sagt: "Ehe Abraham wurde, war ich." Niemand nimmt mir das Leben. Ich habe die Macht es hin zu geben und wieder zu nehmen.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig diesen unsichtbaren GOTT bisschen sichtbar machen.

GOTTES Segen und Ciao.

0
@salzundlicht

Ja das konntest du, und ich danke dir. Es hat mich bestärkt und gibt mir Kraft, meinen weg den ich mir vorgenommen habe zugehen, auch sicher zu gehen ohne von ihm abzukommen

0
@salzundlicht

Ach du schande... :D Nein, ich glaube nicht an Gott, da könnten mich hundert Leute zutexten. Ich akzeptiere allerdings jede Art von Lebeneinstellung und Religion solange sie anderen Menschen nicht schadet, also nix für ungut...

0
@NichtBarney

Beten wir, dass der HEILIGE GEIST dich stärkt, dass GOTT dir Engel schickt, die dir Kraft geben, wie ser JESUS im Garten Getsemane gestärkt hat. Ja selbst der Sohn vom Vater, unser Herr JESUS, der den Tod und das Böse besiegt hat, hat neue Kraft gebraucht, die Ihm ein Engel brachte.

Wieviel mehr brauchen wir Engel, die uns stärken. Denn Satan hat vor JESUS keine Angst und er wird immer wieder zurückkommen, bis er uns endlich kriegt oder GOTT uns zu sich holt und so der Hand des Bösen entreisst.

Wir kämpfen nicht gegen Menschen aus Fleisch und Blut, Sondern gegen Satan, den bösen Geist. Hat mal ein Heiliger gesagt.

Ein Bischof in Rom sagte zu einem Zeitungsreporter, dass es das Böse und die Hölle gar nicht gibt. Dann fragte man den Papst, unseren Vater im Glauben den Johannes Paul 2, was er denn von dieser Behauptung seines Bischofs hält.

Der heilige Vater hat geantwortet: "Wer nicht glaubt, dass es das Böse und die Hölle gibt, der hat das Evangelium nicht verstanden."

Mit Anderen Worten, wie konnte dieser verwirrte Bischof überhaupt Priester und dann noch Bischof werden.

Die Dämonen hat JESUS unser Herr ausgetrieben, aber Satan floh nicht vor Ihm und kam immer wieder bis zum Tod am Kreuz hat er nicht vom Herrn JESUS abgelassen.

Mein Beichtvater sagte zu mir: Pass auf, denn um so näher bei GOTT der Mensch ist, um so grösser die Versuchung und um so mehr tobt der Satan. Er lässt nicht los. Bleib stark und bete und bitte um Kraft. Empfange die Sakramente, vorallem der Beichte und Eucharisti.

GOTTES Segen und Liebe wünsche ich dir.

Ciao

0
@FrozenSoul234

Dann war es nicht für dich bestimmt. Sorry und nimms nicht persönlich.

Für dich gilt nur: Der goldene Weg: Füge dem andern nichts zu, das du nicht willst, dass man es auch dir zufügt.

Und dann noch das: Barmherzigkeit will ich nicht eure Opfer.

Die Barmherzigkeit ist die Frucht der Liebe.

Also sei barmherzig und GOTT, der die Herzen kennt, wird dir das hoch anrechnen.

GOTT lieben wir nicht, wenn wir es sagen, sondern wenn wir Ihn und andere lieben wie sich selbst.

Wer an GOTT nicht glaubt, aber seine Nächsten liebt wie sich selbst, der liebt indirekt auch GOTT, weil dieses Gebot haben wir von Ihm: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe. Wer meine Gebote hat und sie hält, der ist es, der mich liebt. Johannes 14,21

Also wer den Nächsten liebt wie sich selbst, der liebt auch wirklich ob bewusst oder unbewusst unseren Herrn und GOTT.

Der Herr JESUS gehört keiner Religion oder keinem Volk, vielmehr gehören wir alle Ihm und sollen Ihm folgen.

Wenn ein Bedürftiger Hilfe braucht, dann hilf, aber erwarte keine Belohnung. Denn der Bedürftige, dein Glaube und deine Barmherzigkeit ist schon deine Belohnung.

JESUS hat auch keine Belohnung für Sein Opfer für uns nicht erwartet und nicht gefordert. Die Liebe und der Opfertod am Kreuz sind Seine Belohnung.

Das musste ich noch für dich loswerden.

Du sollst es wissen, einer soll es dir gesagt haben, nun hat es dein Herz aufgenommen. Jetzt wirst nicht du entscheiden was du mit dieser Erkenntnis tust, sondern dein Herz wird dich an alles erinnern und dich lehren.

Ich bin ein fanatischer Spinner und du wirst es versuchen zu vergessen, aber dein Herz vergisst nicht und nichts, von allem, oder nur von dem was du gelesen hast. Tut mir sehr Leid, aber der HEILIGE GEIST hat durch mich Sünder und Wurm dir soeben eine Gehirnwäsche verpasst. Wehr dich dagegen, wenn du es kannst, aber dein Herz gehört jetzt unserem Herrn und GOTT JESUS Christus, der für uns Sünder Mensch wurde und sich geopfert hat.

Saul hielt nur die Mäntel derer, die den heiligen Staphanus gesteinigt haben.

Stephanus sank auf die Knie und betete: Herr rechne ihnen das hier nicht an.

Ab diesem Moment setzte der HEILIGE GEIST den guten Samen ins Herz des Saul und aus Saul wurde Paulus, der kleine, der letzte Apostel.

Du glaubst zwar nicht an GOTT und willst in Ruhe gelassen werden, aber so einfach ist es mit der Liebe nicht. Die Liebe kann man nicht auswählen oder verhindern. Du wirst unseren Herrn JESUS lieben lernen, weil du von ihm gelernt hast barmherzig zu sein.

Jedes Tier hat sein Nest, unser Herz gehört dem Herrn JESUS.

Ciao und entschuldige bitte nochmal die Störung.

0
@salzundlicht

Keine Sorge, ich nehme es nicht persönlich ;-) Aber Respekt für die Mühe die du dir hier machst... ^^

0
@FrozenSoul234

Ich muss es und kann gar nicht anders:-))

Weisst du, JESUS hat mich vor dem Tod gerettet. Deswegen schulde ich Ihm sehr, sehr viel.

Was würdest du mit dem Menschen anstellen, der dir das Leben gerettet hätte?

Ich würde ihn versuchen auf Händen zu tragen.:-))

In einem Moment wo mir keiner mehr helfen konnte, oder nicht wollte, da fühlte ich, so als ob ich es gehört hätte, eine warme, gut tuende Stimme, die zu mir Sprach und es berührte sehr mein Herz: Es wird alles gut, nur vertraue auf mich und tue alles was ich dir sage und so wie ich es dir sage.

Plötzlich bekam ich neuen Mut weiter zu machen und dann stärkte ich auch meine Familie und sagte immer wieder: Alles wird gut. Wir werden es schaffen.

Später lernte ich noch diesen Satz aus der heiligen Bibel: "GOTT trägt uns nie mehr auf als wir tragen können. GOTT hilft uns nicht heraus aus den Problemen, sondern hindurch. Er reicht uns die Hand und geht mit uns.

Seit dem einen Tag hatte ich starkes Verlangen nach Gebet und suchte verzweifelt eine passende Bibelübersetzung für mich. Alles schien, nein alles war anders.

So, jetzt verstehst du meinen Eifer vielleicht jetzt.

Unser Ursprung ist im Allmächtigen. Deswegen sassen Steinzeit Menschen nachts auf einem Berg und beobachteten den Sternenhimmel.

Das Tier braucht Nahrung, Wasser, Schlaf und will sich fortpflanzen.

Der Mensch aber ist bereit auf alles zu verzichten und richtet den Blick und die Sinne zum Himmel hin.

Die Indianer in den USA sagten zu den ersten Entdeckern, dass ihr Heimat nicht dort sei, sondern zeigten mit dem Finger richtung Atlantik.

Auch die Indianer kennen die Geschichte von der Sintflut einer Familie, die überlebt hat.

Was war ihre Heimat? Die Atlantis, oder ein Land, dass im Ozean versunken ist.

Fakt ist, dass die Indianer nicht die wilden waren, sondern wir Europäer. Die Europäer brachten Krankheiten und unser barrbarisches Denken zu den Indianern, zu den Indos.

Alles was sie taten, das taten sie aus Liebe und Ehre.

Auch die Indianer und Auberigines glauben, dass GOTT die Menschen mit der Sintflut bestrafte, weil sie böse waren. Allein nur der eine gerechte Mann fand Gnade bei GOTT.

Dieser Mann soll der Uropa gewesen sein sollen vom Vater Abraham, der Freund GOTTES war.

Kein Volk und keine Religion ist älter als Vater Abraham und der Sumerer, von denen Vater Abraham wegziehen sollte, weil GOTT das so wollte.

Ciao

0
@salzundlicht

Nunja. Ich finde es schön wenn jemand etwas hat, das sein Leben erfüllt, und wenn es bei dir eben der tiefe glaube an Gott ist, gönne ich dir dies von Herzen ;-)

0
@FrozenSoul234

Danke. Und ich gönne dir von Herzen, dass unser Herr und GOTT, JESUS auch dein Herz so berührt mit Seiner Liebe, wie Er meins berührt hat. Fühle bitte in deinem Herzen die Liebe JESU. Ich fühle in meinem Herzen, dass meine Frau mich liebt und die gleiche Liebe fühle ich im Herzen vom Herrn JESUS. Wie kann einer, den es nicht geben soll, so ein Brennen der Liebe in meinem Herzen entfachen?

Ich kann mir vieles einbilden, aber ein Brennen der Liebe im Herzen, das kann man sich nicht einbilden. Entweder es ist da oder nicht. Entweder man fühlt, dass man geliebt wird oder nicht. :-))

Ciao

0

Alle Gebote Gottes sind erfüllt, wenn das, was nicht erfüllt wird, verziehen wird. (Aurelius Augustinus 354-430)

Du kannst ja beichten gehen, dann ist es auf jeden Fall in Ordnung.

In Ordnung ist es nur, wenn er bereut und sich vornimmt es nicht wieder zu tun. Sonst war die Beichte nur zur Schau. Denn GOTT kennt unser Herzen und nichts bleibt Ihm verborgen.

Aber, ja, er kann und sollte beichten gehen und GOTT vor einem Menschen, einem Priester die Sünden bekennt. Damit die Schrift erfüllt wird: "Bekennt eure Sünden voreinander."

"Jeder Prüfe sich selbst. Prüft alles und behaltet das Gute."

Und Herr JESUS setzte das Sakrament der Beichte, damit wir uns immer wieder mit GOTT versöhnen können durch JESUS Seinen eingeborenen Sohn.

Jom Kipur- auch die Israeliten bekannten gemeinsam vor einem Priester ihre Sünden um sich so mit GOTT zu versöhnen und der Priester hielt die Hände über einem Sündenbock und lud sie so auf ihn auf. Dann führte einer den Bock in die Wüste samt der aufgeladenen Sünden.

Also ist das Sakramen der Beichte durch JESUS Tod erfüllt worden, und nun können wir ständig uns neu mit GOTT durch JESUS versöhnen, wenn wir bereuen.

Ciao

0

Das haben täglich Millionen an Jugendlichen auf der ganzen Welt. Daran ist nicht schlechtes.

gott ist großzügig

nein das ist nicht schlimm! ich selbst bin katholisch und gott liebt dich wie du bist!

Gott ist auch nur ein Mann. Maria hat Jesus unehelich empfangen. Glaube nicht dass dazu kein Sex nötig war. Die Bibel erzählt zwar von einer Jungfrau, aber bedenke wie oft diese neu übersetzt und wieder abgeschrieben wurde. Auch zu damaliger Zeit wurden schon Fehler gemacht :-)

Und so ein "Fehler" ist vermutlich tausendfach gemacht worden ^^

Was der Mensch nicht hören will - das redet er sich schön.

0
@HerrHagen

Ich wollte damit nicht die Bibel schlecht machen, sondern denke reel. Ich glaube auch an Gott, aber anders als manche falschen Gläubigen! Wenn man nur einige Texte aus der Bibel zerlegt, bemerkt man dies keinen (Übersetztungs)-Fehler. Daß 12jähr. öfter den Partner wechseln hab ich auch schon bemerkt. Andersgläubige hab ich beim stehlen erwischt. Etwas läuft hier schief. Liegt wohl an den zu vielen Ungläubigen auf der Welt!

0
@UmeaM

Selbst der Mensch, das Geschöpf kann Tiere klonen, eine Mutter, ohne Samen des Vaters, also kann doch wohl der Allmächtige sich einen Sohn vom Vater zeugen ohne einen irdischen Vater von einer menschlichen Mutter. Der einzige Sohn vom Vater, Licht vom Licht, wahrer GOTT vom wahren GOTT, gezeugt nicht geschaffen.

In welchem Jahrhundert lebst du denn @Umeam? :-)) Ciao

0
@salzundlicht

gezeugt nicht geschaffen , Ich lebe in der Wirklichkeit. Damals konnte man noch nicht klonen! Um menschliches Leben zu erschaffen, hatte man zu jener Zeit immer noch Samen und Ei gebraucht! Alles andere sind Märchen!

0

Was möchtest Du wissen?