Lass das Blut untersuchen. Es könnte eine Schildrüsenunterfunktion, das Cushing-Syndrom oder einfach eine Allergie sein.

...zur Antwort

Kommt immer darauf an, wie man es sieht. Die 70 jährigen nennen die 50er noch jung. Diese wiederum die 20 bis 30-jährigen. Jugend kommt von innen, nicht das äußere Aussehen ist ausschlaggebend. 50jährige sollten nicht in der Disco Hipp- Hopp tanzen, nicht das hält sie jung. Jung bleiben bedeutet für mich, unter nette Leute gehen, raus an die frische Luft, Bewegung, Wellness, gute Unterhaltung, informiert sein. Nicht zurückschauen, sondern nach vorne!

...zur Antwort

Hilfe ich bin nach 8 Jahren Deutschland meinen Akzent immer noch nicht los! Kann man es loswerden?

Das macht mich voll fertig und deshalb frag ich hier jetzt mal. Ich lebe hier seit ich 10 bin (seit 8 Jahren). Ich finde deutsch gar nicht so schwer und kann es auch, aber mit der Aussprache haben meine Mutter und ich bis heute ein paar nervige Probleme. Mein Vater ist Deutscher und versucht es uns beizubringen, aber wir können es nicht. Erst heute hat mich wieder jemand gefragt, dass ich wohl nicht aus Deutschland komme :(

Das deutsche "s" finde ich am schlimmsten. Es wird so zischend ausgesprochen, das kann ich nicht. Bei uns sagt man das ganz anders, aber ich kann hier nicht so gut beschreiben, wie. Ich kann es halt nicht so typisch deutsch aussprechen.

Meine Freunde sagen, mein deutsch klingt ein ganz kleines bisschen wie schweizerdeutsch vom Klang her, obwohl ich nicht mal weiß, wie sich schweizerdeutsch anhört? Vielleicht, weil ich auch das "R" rolle, aber zum Glück nur leicht.

Das "A" kann ich auch nicht so gut aussprechen. Ich spreche es eher aus wie eine Mischung zwischen o und a. Bei uns gibt es nämlich einen Buchstabe für sowas, den es in Deutschland nicht gibt. Wenn ich z.B. "schlafen" sagen will, dann sag ich eher "schloafen" (ich weiß nicht, wie ich es ohne den Buchstabe hier beschreiben soll...).

Ich geh zwar zum studieren zurück, aber erstmal lebe ich noch ein Jahr hier und vllt auch nach dem Studium nochmal, wenn ich hier eine Arbeit bekomme und deshalb will ich endlich akzentfrei deutsch sprechen.

Insgesamt ist meine Betonung lt. meiner Freunde zu wenig "abgehackt" und sie sagen, wenn ich wütend bin und dann rede oder andere anschreie, dann klingt es zu freundlich. Es soll aber nicht freundlich klingen!

Ich sehe aus wie deutsch, bis ich anfange zu reden. Dann wissen alle, dass ich nicht deutsch bin, wegen dem blöden Akzent :(

Es ist auch nicht soo schlimm, aber auch nicht gerade schön. Wie kann man sich einen Akzent abgewöhnen? Sodass niemand raushören kann, ob man deutsch als Muttersprache hat oder nicht? Wie kann man bestimmte Buchstaben "deutscher" aussprechen (wie bei mir besonders das "s" und das "sch")? Kann man das überhaupt dauerhaft, dass man automatisch akzentfrei redet? Geht es vielleicht jemand ähnlich?

Vielen Dank

...zur Frage

Ein Logopäde könnte dir helfen, wenn du damit wirklich Probleme hast. Allerdings gibt es hier in Deutschland genug "deutsche" die nicht akzentfrei sprechen. Niemand wird deshalb diskriminiert!

...zur Antwort

Du wirst nicht kleiner. Meine Tochter hatte das Gleiche Problem, ist mittlerweile 24 und 1,89. Ihr Mann ist allerdings ein paar cm kleiner, macht überhaupt keine Probleme. Du kannst dir anhand eines Röntgenbildes der Hände ausrechnen lassen, wie groß du etwa werden wirst. Im Notfall könntest du noch Hormone einnehmen um das Wachstum zu hemmen!

...zur Antwort

Die Vorgehensweise von Almmichel passt schon. Doch bevor ihr mit scharfen Mitteln rangeht, auf den Wachsrest Löschpapier oder Butterbrotpapier drauf, mit dem warmen Bügeleisen vorsichtig auflösen. Das Papier nimmt die Reste auf!

...zur Antwort

Du solltest dich auf jeden Fall arbeitssuchend melden bei der Arbeitsagentur, sonst bekommst du kein Arbeitslosengeld nach der Ausbildung. Natürlich kannst du dich bewerben

...zur Antwort

Mit Medikamenten kann er gut eingestellt werden, die Anfälle könnten sich allerdings häufen. Im Bekanntenkreis hab ich einige Hundebesitzen die das hinbekommen haben. Man lernt wann das Tier einen Anfall bekommen wird, an seinem Verhalten. Leider passiert es auch Nachts.

Eine unserer Hündin hatte einen ähnlichen Anfall, nach dem 2. in wenigen Tagen, dachte der TA an eine Hirnblutung. Sie kam auch nicht mehr auf die Beine.

Also, versucht es mit Medis !!!

...zur Antwort

Die erste kleine Spinne war das sicher nicht, die dir in die Nase gekrabbelt ist. Diese Dinge kommen leider öfter vor, diese Krabbeltiere schrecken vor nichts zurück :-)

...zur Antwort

Russisch wird noch nicht so häufig an Schulen angeboten. Mittlerweile sind so viele russischsprechende Emigranten hier ansässig, dass diese Sprache schon ganz nützlich werden könnte. Von deinen bisherigen Sprachkenntnissen jedoch wäre spanisch für dich einfacher zu lernen, ähnelt dem Lateinischen.

...zur Antwort

Nervenzusammenbruch wegen zu viel Schulstress - Welcher Arzt hilft?

Guten Tag, bei mir siehts schulisch momentan leider nicht so rosig aus. In meinen LK's bin ich zwar gut, aber in meinen schriftlichen GK's bin ich in allen Klausuren bis jetzt durchgefallen. Mein Abi steht deswegen auf der Kippe.

Ist nicht so, als hätte ich nicht gelernt, denn das habe ich ziemlich viel. Hatte schon ein Gespräch mit den Lehrern, wie ich meine Note noch auf eine 4 bekommen könnte, damit ich keine Defizite bekomme. Die Lehrer waren super nett und haben mir viele Möglichkeiten gegeben. Seit letzter Woche lerne ich noch intensiver und bemühe mich im Unterricht wie nie zuvor. Meine Lehrer haben das auch schon bemerkt und mich gelobt.

Gestern saß ich an meinen Lernmaterialien für meinen LK (heute Klausur), mit dem ich normalerweise überhaupt keine Probleme habe. Plötzlich konnte ich einfach nicht mehr lernen und mein Kopf tat mir ziemlich weh. Ich bin total in Tränen ausgebrochen und hab am ganzen Körper gezittert. Ich fühlte mich einfach wie eine Versagerin, wie eine, die sowieso nichts schafft und war kurz davor, alles hin zu schmeißen. Das zog sich gestern mindestens drei Stunden so durch. Zum Glück war mein Freund da, der mich beruhigen konnte, denn es wurde immer schlimmer.

Ich weiß nicht, ob das ein Nervenzusammenbruch war, auf jeden Fall etwas Ähnliches. Ich hab Angst in die Schule zu gehen und bin innerlich einfach total leer... Zur Klausur bin ich dann heute nicht gegangen, weil ich da dann ganz bestimmt nichts auf die Reihe bekommen hätte. Mein Attest krieg ich schnell, das ist kein Problem. Welcher Arzt ist aber generell für solche Fälle da? Wer kann mir aus dieser Phase helfen? Wäre schön, wenn irgendjemand die Antwort weiß, denn ich will ungern mit einem Burn-Out die Stufe wiederholen :/

Liebe Grüße

...zur Frage

Zuerst mal nur an die Schule denken. Sämtliche Hobbys, und auch die Besuche deines Freundes einschränken. Wenn er dann schon da ist, spann ihn ein um dich abzufragen. Du brauchst ein Erfolgserlebnis, das bekommst du nur, wenn du dein Selbstbewustsein stärkst. Angemessene Pausen beim Lernen müssten ebenso eingeplant werden, nicht zu viel Stoff auf einmal. Zuallererst ist dein Hausarzt zuständig. der kann dir erst mal das Attest ausstellen. Sei vorsichtig mit Medikamenten und Aufputschmitteln, davon wird man schnell abhängig. Generell wäre ein Psychotherapeut zuständig, da wirst du allerdings so schnell keinen Termin erhalten. G8 macht vielen Schülern zu viel Stress, das kann man in den Medien immer wieder hören und nachlesen. Also mach dir auch nichts draus, wenn du eine Ehrenrunde brauchst. Du bist nicht alleine !

...zur Antwort

Kommt auf die Menge an. Ich hab immer 300g Beutel eingefroren, die sind bist Mittag aufgetaut wenn ich sie nach dem Frühstück rauslege. Also je nach Raumtemperatur 3 bis 5 Stunden!

...zur Antwort

Vielleicht merkst du, wie die Personen auf dich zugehen. Eher mit offenen Armen, oder verschlossen. Es gibt Menschen, die Umarmungen hassen !

...zur Antwort