Ich hasse seit ich denken kann Ausländer, weiß aber nicht warum, was kann ich tun und mich ändern?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es muss doch einen Grund haben. Irgendjemand muss Dir dazu was gesagt haben. Oder hast Du schlechte Erfahrungen gemacht?

Ohne Grund hasst man nicht.

Ich hasse zwar keine Ausländer, aber ich habe mit vielen Nationalitäten Erfahrungen gemacht (weit über 20).

Es gibt Länder in die ich nicht mehr reise. Es gibt Menschen, mit denen ich keine Geschäfte machen würde (oder nur gegen Vorkasse).

Aber selbst die, mit denen ich schlechte Erfahrungen gemacht habe (Nationalitäten) hasse ich nicht, sondern vermeide lediglich den Kontakt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hundeliebhaber5
19.06.2016, 21:39

Ich habe mit Ausländern in einer WG gewohnt, als ich Azubi war. Die konnte ich nicht leiden. Da war alles so bisschen eine parallel Gesellschaft, die Leute an die der Vermieter vermietet hat.
Es war ein Türke dabei. Der hat einen anderen Mitbewohner die Tür eingetreten und Ihn abgezockt.
Dann war da ein Araber, der war ein Psycho. Wenn der wieder auf Drogen war, dann haben die Nachbarhäuser die Polizei geholt. Die P war 2-3 mal die Woche da.
Dann war ein Italiener. Der war in der Einliegerwohnung. Er war ein Messi.
Zuerst waren da ganz nette Leute, alle haben was im Haushalt gemacht, zusammen essen einkaufen etcpp.
Die sind aber nach und nach weggezogen. Später konnte man nicht mal die Wäsche im Keller lassen ohne das die von der Leine geschmissen wird...

0

Nun ja, das basiert denke ich auf deinen Erfahrungen.
Ich habe früher auch schlechte Erfahrungen mit Ausländern gemacht (in meiner Grundschulzeit).
Das schlimmste war als mich zwei Russen (Osteuropäer oder so) in einen Teich schmeißen wollten, um zu sehen ob das Eis schon hält.
Und jetzt gibt es natürlich immer wieder Berichte, wo Ausländer jemanden erschlagen oder vergewaltigen.
Man kann natürlich misstrauisch sein, aber das rechtfertigt nicht gleich Hass.
Mein Vater hat auch Erfahrungen mit Ausländern gemacht (besonders dieses und letztes Jahr mit Flüchtlingen) und kann die nicht ab. Das ist jedoch seine Meinung, die er sich gebildet hat.
Du musst aufpassen und beobachten. Geh nicht unbedingt mit Hass in eine situation mit ausländischen Menschen, aber auch nicht mit zu viel Übermut und Gelassenheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Antwort von Willwissen100 kann ich nur bekräftigen. Es hilft einiges, sich mal in die Lage des anderen versetzen zu können. Das solltest du unbedingt ausprobieren...also mal Urlaub wo machen, wo niemand deutsch spricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann geh in Kontakt mit Ausländern und lerne sie mal kennen. Ich denke du meidest sie und das musst du aufhören. 

Suche dir eine Fremdsprache, die dir gefällt und gehe zu einem Kurs, zb. in die Volkshochschule. Mindestens der Lehrer wird Ausländer sein. Lerne über andere Länder, deren Kultur, Sprache usw. Schaue Filme in Originalsprache (mit Untertitel) von anderen Ländern und zwar nicht nur USA. Von zb. Frankreich, Japan, Korea, Latein-Amerika, China, Thailand usw. GIbts richtig gute Filme & Serien.

Du verpasst unglaublich viel im Leben, wenn du Menschen aus anderen Ländern meidest oder Vorurteile hast. Ich habe Freunde aus verschiedenen Ländern, wie Argentinien, Ecuador, Japan und USA. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hundeliebhaber5
19.06.2016, 21:38

Ich habe mit Ausländern in einer WG gewohnt, als ich Azubi war. Die konnte ich nicht leiden. Da war alles so bisschen eine parallel Gesellschaft, die Leute an die der Vermieter vermietet hat.

Es war ein Türke dabei. Der hat einen anderen Mitbewohner die Tür eingetreten und Ihn abgezockt.

Dann war da ein Araber, der war ein Psycho. Wenn der wieder auf Drogen war, dann haben die Nachbarhäuser die Polizei geholt. Die P war 2-3 mal die Woche da.

Dann war ein Italiener. Der war in der Einliegerwohnung. Er war ein Messi.

Zuerst waren da ganz nette Leute, alle haben was im Haushalt gemacht, zusammen essen einkaufen etcpp.

Die sind aber nach und nach weggezogen. Später konnte man nicht mal die Wäsche im Keller lassen ohne das die von der Leine geschmissen wird...

0

Dann werde doch einmal selber zum Ausländer. Gehe für einen Sprachaufenthalt ins Ausland. Vielleicht bessert sich dann Deine Stimmung gegenüber dem Fremden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hast du schlechte Erfahrungen mit Ausländer und es könnte daran liegen das du ihre Kultur nicht kennst und die dir bisschen doof rüber kommen. Natürlich gibt es dumme Ausländer aber es gibt auch dumme deutsche damit muss man leben. (Dumm=nervt=...)
Am besten versuchst du dich mit jmd zubefreunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hundeliebhaber5
19.06.2016, 21:32

Bei uns am Bahnhof lungern die Abends immer rum, gerne wenn es dunkel ist. Als ich noch Zug gefahren bin, war es mir sehr unangenehm da vorbei zu laufen und noch doof angemacht zu werden.

0

Was möchtest Du wissen?