Ich hasse mich selber, kommt das von der Pubertät?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Peepy,

ja, das kann schon etwas mit der Pubertät zu tun haben. Da ist eben alles etwas durcheinander, die Hormone spielen Achterbahn und man kennt seinen Platz im Leben noch nicht. Du bist auf der Suche nach Deinem Leben, und das ist völlig normal.

Du schreibst, dass Du in der Schule angefangen hast, zu zeichnen. Wie wäre es denn, das auch zu Hause zu machen? Dann hast Du zum einen schon ein Hobby und wer weiß, was daraus Schönes wird? Vielleicht ist da ein Potential in Dir, dass es zu entdecken gilt.

Was mir etwas Sorge bereitet, sind Deine Gedanken daran, Dein Leben wegzuwerfen. Das fände ich sehr schade, denn es fängt doch gerade erst an, zu Deinem bewußten, eigenen Leben zu werden. Gerade jetzt tun sich doch großartige Gestaltungsmöglichkeiten auf bei Deiner Suche.

Wußtest Du eigentlich, dass die meisten Menschen, die diese Gedanken auch haben, gar nicht wirklich Selbstmord begehen wollen, sondern nur das Leben, in dem sie gerade aktuell stecken, nicht wollen. Und dabei übersehen sie dann, dass sie es selbst sind, die das Leben, das sie sich wünschen, 'basteln' können.

Noch scheint da einiges an Unsicherheit in Dir zu sein, wie z. B. das Gefühl, nicht genug zu sein. Das kenne ich gut - habe ich meiner Ma zu 'verdanken'. Ich bin dieses Gefühl aber inzwischen losgeworden, indem ich mir immer wieder selbst gesagt habe, wenn das Gefühl kam, dass ich genug bin, dass ich genau so wie ich bin, gut bin und genug bin.

Und inzwischen glaube ich mir das ;-) Ich finde das super. Schaffst Du bestimmt auch!

Ich hoffe, meine Worte helfen Dir. Falls nicht, schreiben wir einfach weiter.

LG

Buddhishi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peepy
08.04.2016, 20:39

danke für deine antwort. ich zeichne schon seit ich in der dritten klasse bin, aber eben immer in der schule weil es mir so nicht wirklich spaß macht auch wenn ich es relativ gut kann. trotzdem weis ich mit diesem können nicht was ich damit anfangen soll, es bringt mir so einfach nicht wirklich was. mir ist auch schon ab und zu selber dieser gedanke gekommen, dass man sich das leben was man hat selber gestalten kann ich weis aber nicht wie und selbst wenn, es dauert immer eine gewisse zeit und ich habe dann oft angst das ich es nicht schaffe. und da du es auch angesprochen hast, ja ich will dieses leben in dem ich momentan stecke, nicht haben da hast du recht und ich frage mich jeden tag immer wieder wie viel zeit noch vergehen muss bis ich glücklicher als jetzt bin. 

aber du hast mir einbisschen die augen geöffnet vielen dank :) .

0

Was möchtest Du wissen?