ich hasse menschen die in mich verliebt sind

7 Antworten

Liebe Steffie,

ich kenne das, dass ich auch stets die Flucht ergreife, wenn etwas Ernster und Tiefer wird. Oftmals gab es vielleicht ein Traumata in der Vergangenheit, vllt. hat man selbst einen Verlust erlitten oder eine Verletzung blieb unverarbeitet. Daraus folgt, dass man Ängste entwickelt. Ängste, dass man wieder verlassen oder verletzt wird. An sich ist das ein Selbstschutz den du da betreibst. Du gehst einem möglichen Verlust aus dem Wege, indem du schon zuvor alles beendest. So musst du keine Angst haben, verlassen zu werden.

Vielleicht hilft das ein wenig.

Du hast angst das du wenn du dich auf eine Bindung eingehst das dir wehgetan wird, das kann zum einen daran liegen das du schüchtern und ängstlich bist oder das dies einmal deiner mutter passiert ist als du klein warst. Versuche diese angst so schnell wie möglich loszuwerden sonst wirst du nie den richtigen partner finden. die angst zu bekämpfen geht istnicht gerade einfach zu erst must du herausfinden was sie verursacht das ist noch das einfache und zweitens du musst dich ihr stellen und dich mit ihr abfinden. Viel Glück

vielleicht hast du eine Beziehungsangst ? Das du angst vor festen Beziehungen hast ? Das du Panik bekommst ? Weil du dass alles nicht willst ? Weil es zuviel für dich ist ? Zuviel Verantwortung, zuviel Nähe, zuviel Liebe ? Weil du mit dir selbst nicht im reinen bist.

wenn keiner mehr da ist zum hassen,wirste dir jemanden wünschen,

bis Du Dich auch mal in einen verknallst, dann legt sich das ;-)

Was möchtest Du wissen?