Ich habe unter einer Mathe Arbeit die Unterschrift meiner Mutter gefälscht, und sie hat es rausgefunden. Hat jemand eine Gute Ausrede/Entschuldigung für mich?

8 Antworten

Ich hoffe Dir ist bewusst, dass Du zwei schwere Fehler begangen hast.

Zum einen hast Du durch das Fälschen einer Unterschrift im Grunde genommen eine Straftat begangen, um damit Deinen Lehrer zu betrügen.

Zweitens - und das halte ich persönlich für viel schlimmer - hast Du Deiner Mutter gezeigt, dass Du zu ihr kein Vertrauen hast! Ob Deine Mutter ein solches Verhalten verdient hat musst Du Dir selbst beantworten.

Zu entschuldigen ist das objektiv gesehen eigentlich nicht aber Mütter sind da anders und stehen zu ihren Kindern, meistens jedenfalls.

Sag das du es die ganze Zeit verpeilt hast und du die Unterschrift dann schnell in der Schule gemacht, da es ja wichtig für dein Arbeitsverhalten ist, alles möglichst pünktlich abzugeben. Für die nächste Arbeit wirst du aber früher anfangen zu lernen und deine Zeit nicht auf gutefrage.net verschwenden ;) dann brauchst du auch keine Unterschriften mehr zu faken :p

Ich würde ihr die Eahrheit sagen. Du wolltest sie nicht entäuschen, und hattest Panik. Sag ihr dass du weißt das du einen Fehler gemacht hast und ihn nicht wiederholen wolltest. 

Hoffe sie verzeiht dir

du hattest angst vor den konsequenzen. Du wolltest deiner Mutter nicht entäutschen, du möchtest gut darstehen, hattest angst etc etc. Einfach eingestehen und in diese richtung gehen.

Sag dass du deine mutter mit dieser note nicht enttäuschen wolltest und es aufgrunddessen gefälscht hast.

Was möchtest Du wissen?