Ich habe das Handtuch AUFGEHANGEN oder ich habe das Handtuch AUFGEHÄNGT?

3 Antworten

aufhängen

Es gibt ja angeblich nichts, was es nicht gibt, aber die Form „aufgehangen” werden Sie vergeblich in deutschen Grammatiken suchen. Da das transitive Verb aufhängen immer eine Ergänzung im Akkusativ bei sich hat, gelten die regelmäßigen Formen: Sie hängte den Kalender auf. Sie hat den Kalender aufgehängt.

Bei anderen Zusammensetzungen mit hängen muss man dagegen – wie auch bei hängen selbst – zwischen transitivem Gebrauch (mit den regelmäßigen Formen hängte, gehängt) und intransitivem (mit den unregelmäßigen Formen hing, gehangen) unterscheiden: Sie hängte das Bild an die Wand. Aber: Das Bild hat an der Wand gehangen. Sie verhängten die Fenster mit Decken. Aber: Der Himmel war völlig mit Wolken verhangen.

http://www.duden.de/deutsche_sprache/sprachberatung/newsletter/archiv.php?id=111

okay dann ab ich eben wirklich Unrecht xD Macht mir nichts ^^

0
@Steinbock123

@Matthewsan: wenn's dir nichts macht und wenn's dich auch nicht stört, dass du ausfällig wirst Ratgebern gegenüber, die hier richtige Antworten geben, dann wirst du dein Leben lang ein Blödian bleiben. Dass auch das dich nicht stört, brauchst du mir nicht extra erklären.

0

Was ich hier lese, haut mich glatt um. In meinem Profil ist von arrogantem Unwissen die Rede. Hier hat man (leider) Paradebeispiele.

Wer als Deutsche(r) nicht weiss, dass ein Bild aufgehängt wird, sollte lieber schweigen und von denen lernen, die es besser wissen und dabei nicht unbedingt Besserwisser sind.

Ich habe es aufgehängt, dann hat es gehangen. Das erste ist eine Tätigkeit, das zweite ein Ruhezustand.

Was möchtest Du wissen?