Ich glaub sie ist Einzelkind

6 Antworten

Frag sie doch einfach mal, ob sie Geschwister hat.

Ich glaube nicht, dass das vom Interesse fuer andere einen Unterschied macht, es gibt eben nur Menschen, die reden gerne und ueber sich und andere, die interessieren sich eher fuer andere.

Ich bin auch Einzelkind und ich habe eher so ein Helfersyndrom und hoere mir oft die Probleme anderer Leute an und gebe Ratschlaege. Meine Angelegenheiten mache ich allerdings meist eher mit mir selbst aus, weil ich das halt schon immer so gewohnt bin. Meine Mutter ist Einzelkind und hat sehr guten Kontakt zu Menschen und ist nicht sehr auf sich fixiert.

Bei meinen Freundinnen ist es auch so, dass Ich und ein weiteres Einzelkind sehr gut mit anderen klar kommen, weil wir uns sehr zurueck nehmen koennen, auch mal drueber weg sehen, wenn was nicht optimal ist, waehrend eine andere Freundin (mit Schwester) oft ziemlich Ich-Bezogen ist, nur ihre Sorgen und Probleme als gross ansieht, sie sucht staendig nach Aufmerksamkeit und will viel bestimmen, was oft sehr anstrengend ist. Sie befand sich immer in staendigem Konkurrenzdruck gegenueber ihrer Schwester, sie wurde benachteiligt und wollte daher immer beweisen, dass sie die Bessere ist, das ist auch heute immer noch so.

Mit Geschwisterkindern, die in zu starker Konkurrenz mit ihren Geschwistern stehen, aus welchen Gruenden auch immer, mit denen ist meist als Freund oder Partner nicht gut Kirschen essen, die koennen sehr anstrengend sein.

Aber bei manchen Einzelkindern, die sehr verwoehnt werden trifft das sicher schon zu, dass sie sich als der Mittelpunkt der Welt fuehlen. Aber bei anderen eben nicht. Und stark konkurrierende Geschwisterkinder meinen auch immer, sie muessen sich in das beste Licht ruecken und haben weniger Mitgefuehl mit anderen.

Von daher ist das echt nicht zu verallgemeinern.

frag sie doch mal :D ich denke, man kann das nicht grundsätzlich sagen. Ich kenne sehr soziale Einzelkinder, die Streite schlichten, gerne teilen und mit denen man über alles reden kann. Andersrum gibt es Geschwisterkinder, die nur auf sich bedacht sind. Das hängt von vielen Faktoren ab, nicht nur von Einzel / Geschwisterkind. Es gibt genauso verwöhnte Geschwisterkinder wie nicht verwöhnte Einzelkinder. Ich bin Einzelkind( Schwester kam nach 12 Jahren, da war ich schon fast erwachsen :D) und bin weder verwöhnt worden noch rede ich nur über mich ( eher ungern).

Aber ist es tatsächlich so das man es mit Einzelkinder als Partner schwerer hat???

nur dann, wenn diese Person von ihrem Umfeld verhätschelt und vertätschelt wurde. Der Umstand, daß sie sehr ichbezogen ist, muß nicht unbedingt darauf hindeuten,Einzelkind zu sein . Ich wundere mich aber ,wo ihr doch in so regem Kontakt zueinander steht, warum du sie nicht einfach fragst ,ob sie Geschwister hat. Wünsch dir einen schönen Tag

Ich bin Einzelkind.

Einzelkinder müssen doch sozialer sein als Geschwisterkinder es sind. Da ist niemand, mit dem man spielen oder reden oder sich auseinandersetzen müsste. Um das zu tun, muß man Kontakte knüpfen.

Mein Mann ist Geschwisterkind - wir merken da keinen wesentlichen Unterschied in unser beiden Wesen.

Also ich bin ein Einzelkind und andere haben mich immer sehr interessiert. Widerum kenne ich die hat 5 Geschwister und ist sehr auf sich bedacht. Das ist unabhängig wie viele Geschwister man hat, es kommt immer auf die einzelne Person drauf an. Schon einmal daran gedacht das du sie doch nicht so interessierst wie du es meinst. Vielleicht fragt sich deswegen kaum etwas.

Was möchtest Du wissen?