Ich empfinde keine liebe für meine Eltern, bin ich unnormal?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Du bist weder unnormal noch abartig. Liebe zwischen Kindern und ihren Eltern wird oft über- oder einfach falsch eingeschätzt. Ich hatte ja logischerweise auch Eltern, und auch ich habe sie nicht geliebt. Dennoch habe ich sie geachtet, weil ich gesehen habe, wie hart sie es hatten, sich durchs Leben zu schlagen, und weil ich sehr respektiert habe, was sie mir auf meinem Lebensweg mitgegeben haben. Mein Sohn liebt mich auch nicht. Er hat mir das sogar vor einiger Zeit einmal ziemlich deutlich gesagt. Ich verstehe ihn allerdings, weil ich seine Gründe kenne. Im Übrigen ist es völlig normal, dass sich Kinder irgendwann von ihren Eltern - auch emotional - abnabeln. Beim einen kommt's früher, beim anderen später. Rat von einem Psychiater brauchst Du (nur) dann, wenn Du selbst unter Deiner eignen Einstellung leidest, was erkennbar der Fall ist. Wenn, dann trau Dich einfach. Psychiater und Psychologen beißen nicht. Sie können statt dessen bei der Bewältigung solcher Probleme helfen. Dazu sind sie da. Und sie sind selbstverständlich zu völliger Verschwiegenheit verpflichtet. Nur Mut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mir sicher, dass du sie liebst. Du siehst sie halt jeden Tag. Wenn du sie eine Zeit lang nicht sehen würdest, würdest du sie sicher vermissen. Man schätzt ja den Wert von etwas erst wenn man es nicht mehr hat.

Ich denke es liegt an der Pubertät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist in der Pubertät. Das gibt sich wieder. Wächst sich aus. Natürlich wirst du deine Eltern nicht mehr so lieben wie du es als Kind getan hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ne du bist volkommen normal ;) Mir gehts genauso und psychologe bring da auch nichts wenn das schon was länger so ist :x das geld kann man sich also sparen :) lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir geht es ähnlich, für mich ist sind Familienmitglieder nur Leute, mit denen man zu tun hat, mehr nicht. Für mich ist das normal und ich würde auch sagen, dass es das bei dir auch so ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haben deine Eltern dich in der Vrrgangenheit schlecht behandelt? Schenken Sie dir Liebe? Vielleicht hast du ein Kondheitstrauma, an das du dich nur unterbewusst erinnerst.

Leidest du unter Depressionen? Da hat man oft ein Gefühl von Gleichgültigkeit.

geh bitte in jedem Fall zum osychologen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird wohl eher der Fall sein, dass deine Liebe zu deinen Eltern so selbstverständlich für dich ist, dass sie nicht zu deiner Vorstellung zu dem Begriff Liebe passt. Liebe versteht man oft als aktiv in Erscheinung tretende Emotion, sie kann aber auch ein passiver Zustand sein. Als versuchest du deine Liebe zur Atemluft zu spüren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das du in deinem Alter aufgehört hast, deine Eltern zu lieben, ist komplett normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Empfindest du denn für andere liebe? Großeltern usw.?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du solltest dringend zum Psychiater bevor es zu spät wird !!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Dahika 22.05.2016, 20:53

Quatsch.

0

Willkommen in der Pubertät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Maaaaarieeeee 22.05.2016, 20:42

Das hat nichts mit Pubertät zu tun. In der Pubertät ist man oft genervt von den Eltern, man hasst sie auch manchmal, aber es ist nicht normal Gleichgültigkeit zu empfinden!

0

Was möchtest Du wissen?