Ich denke ich bin nutzlos

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo und guten Abend, Du betrachtest die Welt um Dich herum doch sehr negativ. Du bist 21J. jung hast einiges in Deinem Leben bewältigt und doch scheint Dir -momentan- alles schnuppe zu sein. Die Vergangenheit hat Dir sicher auch gute Augenblicke geliefert. Orientiere Dich daran. Nur wer selber etwas (ver)ändern möchte, findet Mittel und Wege. Auf Deine Familie kannst Du nicht bauen, also denke intensiv über kommende eigene Taten nach. Wobei Selbstmord keine Lösung bietet. Niemals! In Deinem Job hast Du Kollegen, die Dir evtl. Rat und Beistand geben könnten, wenn Du bereit bist Dich zu öffnen. Niemand kann in Dich hinein sehen. Kommunikation ist/bleibt wichtig um über Klippen hinwegzukommen. Du könntest auch einen Psychologen aufsuchen, der zwar keine Wunder vollbringen kann, doch eine Lebensstütze vermitteln. Wir alle haben unser Päckchen zu tragen, wobei immer ein eigener, eiserner Wille den Antrieb liefert. Mal mehr, mal weniger. Nimm Dir selber nicht den Mut, verlagere Deine innere Einstellung, denn nicht nur Leben geht weiter. Es wird auch in Deiner Zukunft sehr glückliche Umstände geben, die man(n)/Frau sich "erarbeiten" muss. Schritt für Schritt werden sich Probleme lösen lassen. Du hast doch Freunde, die Dir Lebenswillen aufzeigen können. Immer alles "grau in grau" zu betrachten, bringt Dich nicht auf gute Gedanken. Ändere das einfach. Sieh dahin, was Deinen Augen gefällt. Ich weiß, aus der Ferne kann man vieles theoretisch abhandeln. Doch es liegt allein in Deiner Macht, Du musst es nur wollen. Positive Einstellungen kommen in der Umwelt besser. Es jedem Recht zu machen bleibt Utopie. Fühlt man sich selber gut, strahlt das aus und so erfährt man automatisch ein entsprechendes Feedback. An Wunder muss niemand glauben, doch an die Macht der eigenen, inneren Einstellung. Wünsche Dir einen glücklichen "Umsatz" positiver Ereignisse. Kopf hoch und nicht verzweifeln!

ich glaube jeder hat schon mal schwere Zeiten durchgemacht. ich z.b. auch meine eltern sind auch geschieden. Du musst es keinem Recht machen ausser dir selbst. Wenn du dich allein durchkämpfen musstest und es dir in der Schweiz schlechter geht, zieh woanders hin sogesagt "fang ein neues Leben an" such dir eine neue Arbeit die dir spaß macht z.b. angepasst an dein Hobby. Ich weis es klingt schwer und auch nicht so leicht zu überwältigen aber wenn es dir schlecht geht muss du den Kopf frei kriegen und wenn dich alles stört geh einfach ganz woanders hin. Z.B. Wenn deine Freunde in der Slowakei wohnen zieh in die Nähe. Is glaube ich so das beste was du aus der Situation machen kannst

und was ich noch sagen wollte wegen freunde.. die kannst du überall finden in der ecke sogar hier.. einfach üüüübberralll z.b. wenn du dir ein hobby suchst wie z.b. sport im fitnessstudio da findest du locker welche oder wenn du wieder in die schule gehst oder eine ausbildung machst dies das ananas

ach mensch .. jeder hat diese phasen, ich auch aber du musst dir selber sagen .. maaann wach auuuuffff.... sag das so lange bis es klick macht und schei** auf alle mach dein ding zeigs denen allen, denk an das lied eye of the tiger :D deine ganze wut und alles lass das alles raus mit sport ... versuch eine neue ausbildung zu finden oder mach deine schule weiter du bist erst 21 man .. mach halt nicht so ... menschen sind fast alles dumme menschen, ICH bezogene menschen... und wenn dich jemand auslacht weil du weinst dann ist das ein mensch auf den du schei**en kannst!

Defintiv hast beim rechtmachen einen vergessen, DICH!

Die Fähigkeit es allen bringt insofern diese Reife hervor, weil Du Menschen genau beobachten gelernt hast, was sie brauchen.

Diese, ich nennen sie mal Freunde nutzen eventuell diese Fähigkeit, weil sie sich nicht adäquat mit den Dingen auseinander setzen!

Es klingt, als hattest Du die Liebe zu Dir selbst verloren...

Das solltest Du lernen und dieses wird schon, klingt wie abwinken im Sinne, es interessiert mich nicht so recht.

Miste am besten Deinen Freudeskreis ordentlich aus.

Defintiv empfehle ich eine Therapie, das kann so ein Hobby Psychologe wie z.B. nicht reparieren.

Doctorxsk 28.06.2014, 00:23

ich hab so wenig freunde bei facebook dass wenn ich die lösche dann habe ich nur meinen 2. profil als freund den ich zum spielen mal benutz habe. und das sind auch alle leute die ich kenne...

0

da hilft nur erkenntnis:


der sinn des lebens liegt im lernen an dem, was dir die erde geben kann. wenn der mensch seinen physischen körper abgelegt hat (tod), geht er in seine geistige heimat wieder zurück, um dort dasjenige, mit dem er auf der erde bekanntgemacht wurde, zu verarbeiten. gibt es wieder neues für ihn zu lernen, wird er auf der erde wiedergeboren.

der mensch ist auf der erde, um folgendes zu lernen, oder sich weiter zu vervollkommnen in:

-liebe

-freiheit

-mitgefühl mit allen irdischen wesenheiten

-gedächtnisschulung

-moralschulung

-ethikschulung

-durhaltevermögen trainieren

-kennenlernen des schönen, guten und wahren und deren gegenteile

-erkennen naturgegebener rhythmen und deren kraft auf den menschen

-erkennen kosmischer rhythmen und deren kraft auf den menschen

-erfinden von eigenen rhythmen, um sich von der natur und dem kosmos zu emanzipieren


hake doch mal ab, was du schon alles erreicht hast.


ich habe mich mit diesem text schon oft wiederholt, aber es tauchen immer wieder neue frager auf. und auch die haben ein anrecht auf eine gute antwort.

ZiGZaG12 28.06.2014, 00:21

Das ist doch mal ein sahniger Tip, klingt buddhistischer Natur. :)

0
ZiGZaG12 28.06.2014, 00:21

Das ist doch mal ein sahniger Tip, klingt buddhistischer Natur. :)

0
nowka15 28.06.2014, 00:38
@ZiGZaG12

klappern mit der maus bringst nicht

nachdenken ist besser


hast du schon was abgehakt????????????????????


1

Was möchtest Du wissen?