Ich brauche wen zum reden...

15 Antworten

hmm.. kannst du wirklich keinen deiner freunde erreichen, glaub mir wenns dir schlecht geht hören dir viele zu und auch leute von denen du es nicht erwartest. ich hatte das glück ein paar gute freundinen zu haben die nicht so eng (obwohl sie es ja jetzt quasi tun :D) mit mir standen wie mein bester freund z.B. (ich wollte es ihm nicht erzählen der hat genug um die ohren mit ausbildung und so :D) ne möglich keit wäre es mal in den wald (fals du die möglichkeit hast) rauszugehen einfach alles aus dir rauszubrüllen und mit stöcke zu schlagen und um dich zu schlagen z.B.

mir ging es vor ein paar Tagen nicht anders, hatte es meinem "Freund" dann erzählt nachdem ich hier die Frage geschrieben hatte und mich mehrere als Troll gemeldet haben und die Frage wurde gelöscht!^^ soviele Probleme hätte kein Mensch! (Hallo guck guck Afrika!!!) Dabei sitzt der gerade in psychosomatischer Behandlung und soll davon nichts hören... aber ich musste einfach mit jemand sprechen sonst hätt ich noch meine Sachen gepackt und wäre abgehauen! Als ich ihm das aber erklärte hatte er verständniss für mich und mir gings danach besser!

Ich hatte auch probleme und ich hab mich auch nie an so eine Hotline gewendet, weil mir das iwie unangenehm war.

Ich hab viel mit Freunden geredet oder mit ganz fremden bei Facebook oder so in eine Kummerkasten Gruppe eingetreten und meine Sorgen geteilt. Ich weiß es klingt dumm aber mir hat das geholfen.

Wenn es dir hilft dann kannst du es auch mir schreiben?

Wenn das hier geht als Nachricht.. also das ist nur ein angebot auf das du jederzeit zurückgreifen kannst wenn du das jetzt nicht willst.

Das schaffst du ganz sicher :)

Viel Glück :)

ich würde mich auch wenn du angst hast an die seelsorge wenden.! weil die könne dir helfen & dürfen nichts weiter sagen.. aber red mit jemandem darüber.!!

ha ha ah :D Nicht mal da ist wer erreichbar hahaha :D Ich finds super =) Ach ist das nicht schön =D

0

Als erstes mal solltest du dich an jemanden wenden der oder die dir vertraut sind.. die dich kennen und dir Helfen können. Du kannst dich auch an solche Seelsorger wenden aber halte ich net für richtig.. Psychologen gibt es auch.. und werden so weit ich weiß von der Krankenkasse übernommen. Aber zu allem und jedem Problem gibt es eine Lösung..

Nicht den Kopf hängen lassen

Alles Gute