Ich bin sooo chaotisch! Was kann man dagegen tun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bevor du verzweifelst, frage dich, ob dich dein Chaos wirklich im Alltag behindert, oder ob nur andere das stört. Wenn du damit zurecht kommst und alles findest, akzeptiere dein Chaos-System. Aber meist geh'n ja Dinge verloren, Rechnungen verschwinden, Kleidungsstücke sind nurmehr einzeln. Manche haben Strukturen wirklich in sich, andere müssen Strukturen mühsam lernen. Aluij sagt ganz richtig: Ordnungshilfen schaffen, und zwar da, wo du die Dinge brauchst. Z.B. bei Ikea gibt es da viele Ideen. Fang an der Wohnungstür an und geh bis zum Bad. Nimm dir jeden Tag, oder wenn's zu viel ist, jede Woche einen Raum oder einen Bereich vor. Es gibt Ständer für Schuhe, Schubladen oder Körbe für Handschuhe und Kleinkram. Für Briefe und wichtige Unterlagen vom Vermieter oder Finanzamt Ordner anschaffen, in deiner Lieblingsfarbe bekleben. Kochbücher lassen sich in ein kleines Regal stellen oder in einen Korb. Schmutzige Wäsche immer gleich in einen Wäschebehälter legen. Post sofort sortieren nach Müll und Brauchbaren. Wenn du aufräumst, sofort ausmisten. Immer gleich einen Karton oder einen Müllsack daneben stellen. Altkleidung wegbringen, alte Bücher bei Amazon verkaufen oder einer Bücherei schenken, wenn es viel ist, unter kostenlosen Kleinanzeigen für Flohmarkt anbieten. Kaputte Möbel zum Sperrmüll bringen. Frag eine Freundin, ob sie dir hilft, und ihr macht einen coolen Tag draus. Entrümpeln ist immer auch ein Stück Altlasten wegwerfen, befreit sehr. Chaoten können schwer wegwerfen und sich schwer entscheiden, daher so was üben. Vielleicht gibt's bei euch einen Focusing-Kurs, da lernt man, das Wichtige zu finden, sich zu entscheiden. Schaffst du es daheim hilft dir das auch im Beruf. Viel Glück.

ich bin auch ein chaot... chaotisch sein ist nicht schlimm, wenn man weiß damit umzugehen... ich hab mir danach mal gedanken gemacht und hab mir für alles kisten zugelegt das alles sortiert ist... ich bin allerdings ein eckensammler, ich verstaue gern dinge in der ecke und das artet gern aus, aber ich putze alle drei tage eine ecke... jeden tag das schaff ich nicht manchmal hält es ganz schön auf, aber so langsam kommt ordnung durch weil ich weiß ich muss es eh weg machen wenn ich es leigen lasse also mach ich vieles mittlerweile sofort... spart ne menge zeit und arbeit...

das ist bei mir auch so...wirklich hilfreich ist es alles(!) was man besitzt zu sortieren. dazu sind kisten am besten geeignet (ich hab kisten für: stifte, malsachen,perlen, bastelzeug, verkleidungen, wintersachen....wie du viell. merkst bastle ich gerne, funktioniert auch mit computerspielen, lernmaterial... )auf die kisten klebt man ein schönes etikett und schon ist das wegräumen ein kinderspiel!

ikea hat sehr schöne und günstige kartonkisten in mehreren größen!

tipp nr.2 kannst du beim sortieren gleich mitdurchführen: alles wegwefen was man nicht braucht - je weniger zeug man hat, desto weniger kann herumliegen! sachen die dir zu schade zum wegwerfen sind einfach in eine große extra-kiste und z.b. freunden die dich besuchen anbieten oder in den keller stellen!

Was möchtest Du wissen?