Ich bin 21 jahre will unbedingt von Zuhause ausziehen habe aber keine Arbeit und somit kein Geld?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Arbeitslosengeld 2 beantragen beim Jobcenter und dann eine Wohnung suchen und auf Angemessenheit prüfen lassen beim Jobcenter.

Deine Erziehungsberechtigten müssen in dem fall für dich aufkommen. Wenn sie nicht zahlen kannst du das Jugendamt dazu konsultieren im ärgsten fall wird dir bescheinigt das ein Zusammenleben mit deinen Erziehungsberechtigten nicht möglich ist. Dann aber auch nur dann wirst du die Miete mit hilfe des Jobcenters bezahlen können.

Oder du wartest bist du 25 bist dann spielen deine Erziehungsberechtigten keine Rolle mehr. Du wirst aber dann auch sämtliche "Fortbildungs"-Maßnahmen sowie 1€ Jobs und dich da bewerben müssen wo sie dir sagen. Und natürlich Eigeninitiative zeigen sprich im Monat 10 Bewerbungen oder mehr vorlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von turnmami
05.03.2016, 09:38

Die Erziehungsberechtigung ist mit 18 weggefallen! Da der Fragesteller nicht in einer Ausbildung ist, müssen die Eltern hier auch KEINEN Unterhalt mehr bezahlten! V.a. müssen sie keine eigene Wohnung finanzieren.

Das Jobcenter wird eine eigene Wohnung nur finanzieren, wenn ein Zusammenleben zuhause nicht mehr möglich ist. Hier sind die Voraussetzungen aber sehr, sehr hoch!!

0

Nein.

Such Dir einen Job, dann kannst Du ausziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann musst du dir andere Prioritäten setzen.

Wer soll dir denn eine Wohnung bezahlen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer ausziehen möchte, muss sich die Wohnung auch leisten können.

Warum soll die Allgemeinheit dir deine privaten Wünsche erfüllen?

Arbeit suchen, Geld verdienen, ausziehen. So einfach ist das!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?