Hilft mir jemand bei dieser Mathe Aufgabe?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Beim Ziehen mit Zurücklegen ist die Wahrscheinlichkeit bei beiden Ziehungen ja gleich. Die nenne ich mal p. 

p ist also jeweils die Wahrscheinlichkeit, beim ersten und beim zweiten Mal jeweils eine rote Kugel zu ziehen. Da wir das mit Zurücklegen betrachten, muss man diese beiden Wahrscheinlichkeiten MULTIPLIZIEREN, denn beim Ziehen mit Zurücklegen sind die beiden Ereignisse unabhängig. 

Die Wahrscheinlichkeit, zwei rote Kugeln hintereinander zu ziehen, ist also 

p * p = p². Aus der Aufgabenstellung folgt

p² = 0,16. Damit ist p = Wurzel(0,16) = 0,4. 

Die Wahrscheinlichkeit, beim einmaligen Ziehen eine rote Kugel zu ziehen, ist also 0,4 oder 40%. Das ist aber genau dann der Fall, wenn sich in der Urne 40% rote Kugeln befinden. Da insgesamt 100 Kugeln drin liegen, sind davon 

40% * 100 = 40 Kugeln rot (und also 60 Kugeln gelb).  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt darauf an, ob man 2 Kugeln gleichzeitig zieht, oder jeweils eine nacheinander.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BenlasLP
04.01.2016, 14:01

Nacheinander

0

Wir haben dArüber ne Arbeit geschrieben xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BenlasLP
04.01.2016, 14:02

Ich auch, muss die jetzt berichtigen und weiß die Antwort und die Rechnung nicht xD

0
Kommentar von Yoloman2516
04.01.2016, 14:02

Wir haben die noch nicht bekommen

0
Kommentar von Yoloman2516
04.01.2016, 14:04

Ich glaube die Antwort wäre 16 rote und 84 gelbe

0

16 Rote 84 gelbe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BenlasLP
04.01.2016, 14:04

Ne, habe ich auch in der Arbeit geschrieben, is falsch.

0
Kommentar von FataMorgana2010
04.01.2016, 14:14

Das wäre nur dann richtig, wenn 0,16 die Wahrscheinlichkeit wäre, dass EINE rote Kugel gezogen wird. Hier wird aber nach dem zweimaligen Ziehen gefragt. 

0

Was möchtest Du wissen?