hilft minecraft beim verständnis von elektrotechnik/Digitaltechnik?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Teilweise, aber nicht überall.

Minecraft hat mit Redstone ein Element, mit dem man eine Reihe von Logik Schaltungen bauen/simulieren kann (im ersten Schritt gibt es OR und NOT, durch kombinieren kann man dann relativ simple AND-Gates und RS-/T-FlipFlops bauen). Größere Strukturen wie Multiplexer oder z.B. ein Volladdierer sind dann zwar möglich aber schon recht komplex.
Wenn du mehrere solcher Strukturen zu einer Schaltung zusammen basteln willst, wird es dann sehr schnell unübersichtlich (und ist damit nicht mehr hilfreich zum verstehen).

Also: Für einige Basics ist es ganz nett und kann durchaus hilfreich sein, auf größeren Ebenen wird es dann aber schwieriger zu durchschauen (weil schon ein AND-Gate oder ein FlipFlop dann doch etwas Platz braucht und nicht einfach nur ein Kasten mit ein paar Ein- und Ausgängen ist).

Der Reiz bei Minecraft besteht vor allem darin mit Hilfe von Redstone-Technik eine coole Idee umzusetzen (z.B. eine geheime Falltür, die sich öffnet, wenn man einige Knöpfe in der richtigen Reihenfolge drückt). Das bewegt sich meistens aber logisch auf einer nicht so komlexen Ebenen wie ein Multiplexer oder vergleichbare Schaltungen (auch wenn diese umsetzbar sind).

Zuletzt: In Minecraft findest du Teile der technischen Informatik. Vieles andere aus deinem Studium (Widerstände, Spulen, etc...) gibt es dort nicht.

Ich finde schon, mit Redstone kann man sehr viele Schaltungen machen :D Die im echten Leben oft angewandt und benutzt werden.

Ich denke schon, dass es irgendwo hilft. Immerhin kann man von einfachen Logikgattern bis hin zu komplexen Rechnern oder Festplatten alles in Minecraft bauen.

Ich finde schon, ich baue auch sehr gern mit Redstone.

Was möchtest Du wissen?