Hilft Frustsaufen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein aber du machst aus vorübergehenden Problemen ein echtes Dauerprobem dass deine seele deinen Körper und dein Leben vernichtet. 

Deshalb suche eine andere Art der Frustbewaeltigung. Meist hilft Sport oder noch ehrgeiziger zu lernen ein transfer der negativen Energie in etwas brauchbares.

Hallo!
Nur unter Alkohol sind die Probleme weniger wichtig, weil du dich besser fühlst. Aber ändern tut sich nichts. Auch für dich nicht. Die Probleme angehen kannst du nicht vermeiden - auch wenn sie nur in deinem Kopfe als Problem entstehen.

Das vernebelt zwar deine Sinne und lässt dich besser fühlen. Aber überlege selbst: Was ändert sich dadurch? Nichts. Also gehe deine Probleme direkt an und denke darüber nach, was du an deinem Leben ändern könntest.

Chippi  das was du beschreibst habe ich auch ich habe mir Hilfe in einer psychologischen Einrichtung geholt ich bin zwar erst seit gut 2 Wochen dort aber mir geht es schon deutlich besser ich kann dir nur den Rat geben dort hin zu gehen warte nicht zu lange und es ist keine Schande dort hinzugehen ich hoffe ich konnte dir helfen 

Langfristig macht Alkohol krank. Wenn Du krank bist, wird es schwierig, Lebensfreude zu entwickeln. Mittelfristig solltest Du also aufhören.

Sich den Frust wegsaufen bringts nicht, Freund, weils nicht funktioniert.

Du betäubst Dich nur vorübergehend.

Andererseits hilft Dir Gutemenschengequassel wie z.B. "stell dich deinen Problemen" wahrscheinlich auch nicht weiter.

Als mir mal so mit Anfang 20 alles auf den Wecker fiel, habe ich mir einen Hunni eingesteckt und bin auf die Piste gegangen. Habe gleich am Freitagabend ein Mädchen kennengelernt und zusammen mit ihr den Begriff "sich das Gehirn rausvögeln" mal ganz neu definiert.

Nach diesem Wochenende  gings mir wesentlich besser. Und mit dem Mädchen habe ich noch lange Freundschaft gehalten (sie ist inzwischen verheiratet und hat Kinder, alles nicht mit mir).

Ist nur eine Empfehlung. Aber es könnte Dir helfen.

Du solltest dir ein Psychologen aufsuchen und mit ihm/ihr deine Probleme besprechen. Das letzte was du machen solltest ist einfach Alkohol trinken. Das bekämpft nur die Symptome, aber nicht die Ursache deiner Probleme.

was soll das bringen außer einen dicken Kopf und am nächsten Tag gehen die Probleme von neuen los

Was möchtest Du wissen?