Hilfe Wahrscheinlichkeitsrechnungen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten


zu a)

E in Mengenschreibweise.

Einfach so notieren, wie es bei F bereits gemacht wurde.

Also

E={1−1,1−2,2−1}         Summe ≤3


Und für F in Worten mußt du halt das gemeinsame/regelmäßige zs.fassen.

(Tipp: fällt was an der jeweils 2. gezogenen Kugel auf ?)


Und das Gegenereignis zu E

Was ist denn das Gegenteil von k1+k2≤3 ??


zu b)

Bei den Wkten mußt du beachten, dass nicht alle Ergebnisse gleich w. sind.

Die 1 und 3 zieht man mit 13

Die 2 und 4 mit 16

Also ist p(1−1)=(13)2=19         nur leichte

aber p(1−2)=13⋅16=118         gemischt

und p(2−2)=(16)2=136         nur schwere

Das beim Aufaddieren zur Berechnung beachten.


(E∪F) wirste doch hinkriegen :-)


Zur Würfelsimulation:

Einfach die 5 als 2. Eins, und die 6 als 2. Drei definieren.

(oder überkleben)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von morgensternnn
01.11.2015, 19:00

ich verstehe es nicht. du hast es ja nur kopiert, bist du überhaupt selbst überzeugt von der antwort?

0

Meine Antwort mag Dir nicht gefallen aber mit Wahrscheinlichkeitsrechnung habe ich es nicht. Dafür aber youtube. Gib mal da in die Suchmaske wahrscheinlichkeitsrechnung langsam ein damit Dir die Unterthemen angezeigt werden können. Und selbstverständlich wirst Du auch über die Suchmaske des Browsers fündig. 

Und ja: Ich bin arg froh dass ich heute nicht zur Schule gehe. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von morgensternnn
01.11.2015, 18:58

Achja, es geht ja auch genau um diese Aufgabe und nicht um generell Wahrscheinlichkeitsrechnungen

0
Kommentar von morgensternnn
01.11.2015, 19:17

Vielen Dank für die Mühe, so im Allgemeinen kann ich das auch so, nur die obere Aufgabe hab ich halt nicht verstanden

0

a) E = { 1-1 , 1-2 , 2-1 } ,    F : die 1 im zweiten Zug ,

Nicht-E : Kugelsumme > 3 ,   P(E) = 6/36 ,   P(F) = 10/36

b) P(E∩F) = 4/36      c) P(E∪F = 12/26

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?