Hilfe, Steifer Nacken, ich weiß nicht, was ich tun soll!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nicht mal zentimeterweise? Au ha, da gehste besser sofort zum Chiropraktiker! Die sind auf Wirbel, Muskeln und Schmerzen spezialisiert Die können sehr oft selbst da helfen, wo ein Arzt nicht mehr weiter weiß. Deshalb würde ich den gleich überspringen, es sei denn, der gibt Dir ein Rezept für den Chiropraktiker. Muß sonst leider privat bezahlt werden und das kann recht teuer sein. Ist aber besser als bewegungsunfähig zu sein. Zum schlafen legst Du Dir am besten eine Wärmflasche oder ähnliches unter - so, das Du genau auf der schmerzenden Stelle liegst.

Was heißt "nach dem renken" - was hast Du gemacht? Gezogen? Dann haste jetzt evtl. die Wirbel aus ihrer Spur gebracht. "Einrenken" machen normalerweise nur Leute, die sich damit auskennen. Warst Du zu einem beruflichen Einrenker? Dann beschwer Dich sofort bei dem, verlang Dein Geld zurück und geh da nie wieder hin.

Durch die Schmerzen bewegst Du Dich eingeschränkter, was zu weiterer Muskelverspannung führt. Die Muskeln werden hart und steif, sie schmerzen und es wird immer schlimmer. Hättest Du gleich, als es begann weh zu tun, superlangsam Kopfkreisen gemacht (nur so weit wie möglich - es wird dadurch langsam aber immer beweglicher), wäre das nicht passiert. Hier ist Wärme zum bewegen sehr hilfreich, z.B. eine Wärmflasche (notfalls festbinden), ein Kirschkernkissen etc. Dadurch lösen sich die Muskeln langsam aus ihrer Verkrampfung, die Dich schmerzen.

Danke für die Antwort, und auch an den anderen die sich beteilligt haben :)

Ich hatte mich gleich zum Krankenhaus begeben, der Arzt hat sich das ganze angeschaut und wollte versuchen meinen Hals zurückzurenken, aber da dass ganze sehr heikel war und wehgetan hat, hat man es doch gelassen, stattdessen bekam ich Schmerzmittel verschrieben (die ich aber nicht gekauft habe, da es in der Nacht war und keine Notapotheke in Betracht gezogen habe)

Nun ja, am nächsten Tag hatte ich diese Versteifung immernoch, aber es war schon ein bisschen besser. Am nächsten Tag ging es mir noch besser. Fast 1 Woche hat es gedauert, dann war wieder alles normal ^_^

Zum Glück. Ich habe wie du es beschrieben hast, die Wärmflasche benutzt mehrmals tägl. und es hat mir wirklich etwas geholfen.

LG

0

Meine Freundin macht das auch ständig und ich hab sie des öfteren davor gewarnt es selbst ständig einzurenken knacken lassen usw wer nicht hören will muss fühlen...dasselbe Problem auch sie musste zum Arzt und das Problem zu beheben anders gings nicht mehr...das wird auch dein nächster Schritt sein....auf zum Arzt!!"

steifer nacken was kann man tuen?

ich habe einen steifen nacken ( kann meinen kopf nicht mehr zur seite kippen und kaum bewegen ohne starke schmerzen zu haben.

mein vater hat heute geburtstag also muss ich´s schnell weggbekommen.

habt ihr ein paar tipps??

lg heiti

...zur Frage

Auf einmal Steifer Nacken? komisch.

Also ich hab auf einmal einen steifen nacken bekommen und es tut weh wenn ich meinen kopf nach rechts drehen will

...zur Frage

Steifer Nacken, wann geht der weg?

Kann meinen Kopf kaum drehen, jetzt ist wochende und ich will endlich stunt scooter fahren, jedoch tut mein hals extrem weh, wenn ich meinen kopf drehen. Habe schon wärme kissen drauf liegen. Ist das nach 1 tag weg?

...zur Frage

Steifer Nacken - Wer kennt Übungen oder Hausmittel?

Verdammt hab ich mich verlegen diese Nacht. Ich glaube ich muss das Kissen auswechseln. Mein Nacken ist nun sowas von steif, dass wenn ich versuche den Kopf zu drehen, es höllisch schmerzt.

Hat Jemand einen schnellen Tipp oder ein Hausmittel was ich dagegen tun kann? Vor allem muss ich in einer Stunde zur Arbeit und da muss ich flexibel sein!!!

...zur Frage

Nacken verrenkt, was kann ich noch tun?

Also ich habe mir vorhin den Nacken verrenkt als ich ihn knacken wollte weil ich von Verspannungen immer leichte Kopfschmerzen bekomme & die durch das Knacken normalerweise weg gehen.
Das sind sie jetzt auch, allerdings konnte ich meinen Kopf danach nicht mehr bewegen und nur nach links geneigt belassen... Es hat ein Mal normal geknackt und danach irgendwie 'anders'. Dann hats beim Kopf bewegen geknirscht, hinten am Hals.
Ich hatte jetzt ein Kirschkernkissen drauf, geht jetzt auch langsam wieder Besser. Ich habe nur das Problem, dass ich meinen rechten Arm nicht gleichzeitig mit meinem Kopf nach oben bewegen kann; den Kopf kann ich auch nicht nach rechts neigen, nur nach rechts drehen (das aber auch nicht komplett).
Meine Frage ist jetzt ob das einfach nur seine Zeit braucht bis es von allein weg geht oder ob ich zum Arzt sollte, dass der das irgendwie wieder einrenkt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?