Meine Malawis sterben - was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

bei Krankheiten ist es nicht nur wichtig, diese zu erkennen und zu behandeln, sondern ganz wichtig ist es, die Ursache zu erforschen.

Bei Kiemenparasiten liegt der Ausbruch der Krankheit fast immer an schlechten Wasserparametern, an einem Mangel oder einem Überangebot an Sauerstoff, eine zu hohe Schadstoffkonzentration von Ammoniak, Nitrit und einem ungünstigen PH-Wert im AQ.

Malawis brauchen sehr spezielle Wasserparameter, die in Deutschland nicht so einfach aus der Wasserleitung kommen - nirgendwo! Wasser für Malawis muss immer speziell aufbereitet werden.

Ebenso kann eine falsche Temperatur, eine falsche, nicht passende Einrichtung des AQ, eine falsche Vergesellschaftung den Tieren Stress bereiten. Stress lässt das körpereigene Immunsystem zusammenbrechen, Krankheiten haben ein leichtes Spiel. Mit Kiemenwürmern sind fast alle Malawis behaftet, nur ein starkes Immunsystem verhindert das "Inferno".

Welches Medikament hast du denn benutzt? Damit käme man der weiteren Ursache besser auf die Spur.

Gutes Gelingen

Daniela

ich habe Tremazol benutzt

Heinoth00 10.07.2017, 21:59

Außerdem habe ich bemerkt das Bevor die Fische sterben, diese massive Atemprobleme haben obwohl genug Luft im Wasser ist

0

Was möchtest Du wissen?