Hilfe! In Geburtsurkunde kein Vater eingetragen!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bis zu einer gewissen Zeit war es besser keinen Vater eintragen zu lassen, wenn die Eltern nicht verheiratet waren... war bei mir auch so. man kann allerdings auch nachträglich die Vaterschaft anerkennen, wenn es Dir also wichtig ist, frag Deinen Vater, ob er das nicht tun möchte und geh mit ihm zum Standesamt... dann ist Dein Problem gelöst

Man ist als alleinstehende Frau nicht verpflichtet, den Vater anzugeben für die Geburtsurkunde. Das wird deine Mum so gehandhabt haben...warum sei mal dahin gestellt.

Entweder war sie sich niht sicher, wer nun der biologische Vater ist, oder sie hat anderweitig Ärger befürchtet...

Sprich deine Eltern darauf an, dass dich der fehlende Eintrag stört. Frage, ob ihr das nicht nachträglich beheben wollt und geht dann gemeinsam zum Standesamt.

Ach ja, das hat für dich folgende juristische Folgen.

Dein dann eingetragener Vater hat für dich die Unterhaltsverpflichtung und du bist dann ihm gegenüber bei seinem Tode erbbberechtigt.

möglich, das deine mutter keine angaben gemacht, ob sie es nicht wusste oder keien angaben dazu amchen wollte, kann nur sie sagen

Wenn deine Mutter zum Zeitpunkt deiner Geburt nicht verheiratet war, muss sie keinen Vater angeben. Vielleicht war sie wirklich unsicher und da du schreibst, das du deinem Vater sehr ähnlich bist, wird er auch dein Erzeuger sein. Vater ist für mich auch immer der,der sich wirklich um das Kind kümmert. Du solltest dich nicht verrückt machen. Lass die alten Geschichten ruhen. Vielleicht gibt es eine harmlose Erklärung dafür und der Ex deiner Mutter hat nur aus gekränktem Stolz so reagiert. Du siehst und bist deinem. Vater ähnlich, das ist doch Antwort genug.

Wer kann das sagen außer ihr?

Was möchtest Du wissen?