Hilfe ich werde gemobbt beim Arbeiten (Langer Text)

24 Antworten

Warum lässt du dich von denen so runterziehen? Hör einfach nicht auf das, was sie sagen. Klingt jetzt vielleicht nicht nach einem guten Tipp, aber das ist die beste Lösung. Wenn deine Mitarbeiter das nächste Mal wieder mit so einem bescheuerten Spruch kommen, antwortete einfach mit: Wie du meinst oder zuck nur mit den Schultern. Gewalt würde dich kein bisschen weiterbringen. Lass dich nicht von ihnen ärgern, dann werden sie irgendwann damit aufhören. Deine Lehre würde ich dir empfehlen weiterzumachen, denn so etwas ist nie umsonst. Du wirst leichter einen neuen Job finden, wenn du die Lehre schon fertig hast. Wenn dir deine Arbeit aber wirklich keinen Spaß mehr macht und du dich nur noch durch die Arbeitsstunden quälen musst, solltest du dir doch etwas neues suchen. Vielleicht könntest du auch nochmal eine Schule machen oder etwas in der Art?

Das muss ja furchtbar dort sein. Normalerweise würde ich dir raten zum Chef zu gehen, aber wenn der auch blöde Witze über dich macht, weiß man nicht ob der das dafür nötige Verständnis für dieses Gespräch aufbringen könnte. Zumindest solltest du nicht allein mit ihm reden.

Wenn du dich da so unwohl fühlst, wäre es vielleicht wirklich besser, dir einen anderen Ausbildungsplatz zu suchen, sollte sich die Situation nicht bessern, und tatsächlich ein bisschen jobben zu gehen bis du einen neuen Platz gefunden hast.

Was dir da passiert ist echt unter aller Sau, trotzdem solltest du dich nie zur Gewalt hinreißen lassen. Das löst keine Probleme, vielleicht ist da ein Moment der Genugtuung, aber was nützt das, wenn man hinterher nur noch mehr Probleme bekommt? Such dir Hilfe bei einer Beratungsstelle. Die werden dir bestimmt gute Tipps geben und dich gegebenenfalls bei Gesprächen mit deinem jetzigen Arbeitgeber unterstützen. :)

Klingt nach dummen Menschen, wie du sie leider überall findest.

Kurz und bündig: wenn du dir darüber ununterbrochen Gedanken machst über dieses Verhalten, dich nur noch unwohl fühlst, dann mache das aktenkundig - beim Arzt, beim Arbeitsamt und eventuell bei einer Mobbing-Beratungsstelle. Und bevor du dadurch richtig krank wirst, suche dir eine andere Ausbildungsstelle. Es bringt nichts wenn du irgendwann zusammenklappst und aufgrund psychischer Probleme gar nichts mehr machen kannst!

Sei stark!

du solltest dich wehren, aber so, dass du beim meister um ein vier augen gespräch bittest, und dich gleichzeitig noch bei einem berufsschullehrer deines vertrauens meldest , lote dabei auch die möglichkeiten eines Betriebswechsels aus, ich weiss ja nicht wie mobil du bist aber das kann helfen , wenn du keine lust auf die ausbildung hast versuche umzusatteln, die lehrer in der berufsschule können evtl. dabei helfen, aber vielleicht erstmal betriebswechsel, denke ich

Such Dir was anderes, die Arbeit bringt Dir doch ohnehin keinen Spaß! Du kannst auch ohne Ausbildung erstmal Vollzeit irgendwo arbeiten, wenn zur Zeit keine Ausbildungsstelle frei ist. Lauf einfach mal die Einkaufsstraßen in Deiner Gegend ab und frag in jedem Laden persönlich nach. So hat es bei mir mal mit einem Nebenjob geklappt. Viel Glück und alles Liebe!

Was möchtest Du wissen?