Hilfe ich werde gemobbt beim Arbeiten (Langer Text)

...komplette Frage anzeigen

24 Antworten

Warum lässt du dich von denen so runterziehen? Hör einfach nicht auf das, was sie sagen. Klingt jetzt vielleicht nicht nach einem guten Tipp, aber das ist die beste Lösung. Wenn deine Mitarbeiter das nächste Mal wieder mit so einem bescheuerten Spruch kommen, antwortete einfach mit: Wie du meinst oder zuck nur mit den Schultern. Gewalt würde dich kein bisschen weiterbringen. Lass dich nicht von ihnen ärgern, dann werden sie irgendwann damit aufhören. Deine Lehre würde ich dir empfehlen weiterzumachen, denn so etwas ist nie umsonst. Du wirst leichter einen neuen Job finden, wenn du die Lehre schon fertig hast. Wenn dir deine Arbeit aber wirklich keinen Spaß mehr macht und du dich nur noch durch die Arbeitsstunden quälen musst, solltest du dir doch etwas neues suchen. Vielleicht könntest du auch nochmal eine Schule machen oder etwas in der Art?

Ich habe zwar keinerlei Erfahrungen über so eine Situation gesammelt, aber erst mal ist es wichtig, dass es dir nicht(!) egal sein darf.

Du kannst über all das hinweg sehen, aber das ist der falsche Weg. Zumindest denke ich so. Das Erste, was du machen kannst, ist ein Gespräch mit dem Meister unter vier Augen zu führen. Du musst ihm klar machen, dass deine mit Azubis dich auf eine kindische Art und Weise bei der Arbeit stören und dich so bei der Ausbildung behindern. Es ist ja schon Mobbing, was die da abziehen und sowas muss sich keiner gefallen lassen. Dass der Meister sich auch schon über dich lustig macht, könnte ein Gerücht sein und wenn nicht, wird ihm sein falsches Verhalten dann bewusst werden, wenn du mit ihm ernst darüber redest. Es ist wichtig, wie du ihm dein Problem mitteilst. Dabei ist es sehr wichtig sachlich zu bleiben.

Bei den Azubis selbst musst du dich verbal zur Wehr setzen. Gewalt wird dich nur an die Stelle des Schuldigen setzen. Du musst nicht von heute auf morgen schlagfertig werden. Vielleicht würden deine Konter auch einfach zu einem andauernden Verbalkampf führen und so etwas ist lästig. Versuch doch mal nach einer solchen Beleidigung diese Beleidigung als einen Scherz zu sehen und lächle sie an, als ob sie nichts Dummes, sondern Nettes gesagt hätten. (Kp, ob das wirkt.)

Im schlimmsten Fall musst du doch einen neuen Ausbildungsplatz suchen.

LG

Hallo Scheinbaar,

das klingt übel...mobbing ist furchtbar und durch nichts zu rechtfertigen. Ich denke aber das mit Gewalt darauf zu reagieren überhaupt keine Alternative ist, abgesehen davon dass dein Meister das ebenso wenig gutheißen würde, trotz des Mobbings. Der beste Schritt wäre, auch wenn du das schon abgelehnt hast, mit deinem Meister oder einer anderen oberen Person ins Gespräch darüber zu gehen und ihm klar zu machen, unter was für einem Leidensdruck du stehst. Zu dem solltest du dir aber mal Gedanken darüber machen, warum du diese Ausbildung machst, wenn sie dir keinen Spass macht und du auf Grund dessen auch unkonzentriert und unmotiviert bist...Du verbringst 2/3 deines Lebens mit der Arbeit, da sollte man zumindest zum Ausbildungsanfang noch mit Spass und Interesse dabei sein. und noch ein kleiner Einwurf, wenn du zum Jobcenter gehst werden sie dir keine neue Ausbildung suchen weil du erst einmal untergekommen bist. Kündigst du selber, wirst du drei Monate voll gesperrt.

Das muss ja furchtbar dort sein. Normalerweise würde ich dir raten zum Chef zu gehen, aber wenn der auch blöde Witze über dich macht, weiß man nicht ob der das dafür nötige Verständnis für dieses Gespräch aufbringen könnte. Zumindest solltest du nicht allein mit ihm reden.

Wenn du dich da so unwohl fühlst, wäre es vielleicht wirklich besser, dir einen anderen Ausbildungsplatz zu suchen, sollte sich die Situation nicht bessern, und tatsächlich ein bisschen jobben zu gehen bis du einen neuen Platz gefunden hast.

Was dir da passiert ist echt unter aller Sau, trotzdem solltest du dich nie zur Gewalt hinreißen lassen. Das löst keine Probleme, vielleicht ist da ein Moment der Genugtuung, aber was nützt das, wenn man hinterher nur noch mehr Probleme bekommt? Such dir Hilfe bei einer Beratungsstelle. Die werden dir bestimmt gute Tipps geben und dich gegebenenfalls bei Gesprächen mit deinem jetzigen Arbeitgeber unterstützen. :)

Ich würde zum Chef gehen und Klartext reden, sagen dass es dich psychisch belastet, du deswegen fehlerhaft arbeitest etc. Da muss was passieren. Nichts sagen und ignorieren wird es auch nicht besser machen, glaub mir das. Hatte das Problem selber. Am besten erzählst du deinen Eltern davon und nimmst sie mit zum Gespräch. Ich hab das selber so gemacht in meiner Ausbildung, und danach hatte das aufgehört.

Lass dich nicht wie der letzte Dreck behandeln von solchen Leuten, das hast du nicht verdient.

Klingt nach dummen Menschen, wie du sie leider überall findest.

Kurz und bündig: wenn du dir darüber ununterbrochen Gedanken machst über dieses Verhalten, dich nur noch unwohl fühlst, dann mache das aktenkundig - beim Arzt, beim Arbeitsamt und eventuell bei einer Mobbing-Beratungsstelle. Und bevor du dadurch richtig krank wirst, suche dir eine andere Ausbildungsstelle. Es bringt nichts wenn du irgendwann zusammenklappst und aufgrund psychischer Probleme gar nichts mehr machen kannst!

Sei stark!

Hallo Scheinbaar,

eine Frage mal von mir am Anfang wie oft am Tag denkst du über diese Sache nach mit dem Mobbing??

Ich selber hatte früher oft Probleme mit Mobbing, heute bin ich nicht so sensibel wenn mich jemand fertig macht und prallt oft von mir ab, aber bei dir ists ja schwieriger da es mit der Arbeit zusammen hängt und du dich nicht ihm entziehen kannst.

Das was wohl uns beiden fehlt ist Selbstbewusstsein/Selbstvertrauen/Selbstwertgefühl, was die nötige Durchsetzungskraft bei trägt. Dies zu bekommen ist relativ schwieriger Prozess (bei mir besonders da es schon immer relativ wenig war).

"ich versteh einfach nicht wie Menschen so sein können", zu der sache kann ich dir 2 Personen in meinem jetzigen umfeld erzählen die auch mich relativ fertig machen (bei dem einen akzeptier ich das auch völlig)

Zu der einen Person (die ich seit kindergartenzeit kenne, er ist 21 jahre alt) habe ich gesehen dass er oft Leute die schwächer sind fertig macht und immer wenn einer seiner kumpel mit jemandem stress sucht immer mit ihm ihn mitmacht. Zu der Person ist zu sagen dass er mich einfach nicht leiden kann und jede chanche versucht mich fertig zu machen (was mich relativ wenig trifft, mal mehr mal weniger) und mir sogar mal gedroht hat. Bei dieser Person weiß ich obwohl er stärker sein müsste, dass er gar kein selbstbewusstsein hat, den stört das schon so extrem wenn ich ihm in die augen gucke wenn er mir mal ne ansage macht (wo soll ich denn sonst hin gucken xD?) Naja so leute wie er gibts immer und er macht jeden immer mitfertig egal was diese Person überhaupt gemacht hat (einmal überraschender weise hat der als ich mit jemandem streit hatte weil er mir geld geschuldet hatte, den mit fertig gemacht und wusste nicht mal dass ich der war der ein problem mit dem hatte xD, finde so leute sehr unerträglich und habe eine abneigung gegen ihn. Treffe ihn immer bei einem gemeinsamen guten Kumpel von mir darum kann ich ihm schlecht entgehen.

Zu der anderen Person (18 und ist boxer): draußen bei uns im dorf hat er mich und andere immer fertig gemacht (außer von wem der respekt hatte), sagte zu mädchen (die etwas dick waren) offen ins gesicht: du bist fett oder sonst was. mich selber stress er ab und zu auch aber da er ja jeden stresst ist das gar nicht so schlimm für mich. Nur das komische bei ihm ist dass wenn ich mich bei auch unserem gemeinsamen kumpel treffe ist er voll korrekt und alles. Er nimmt mich auch oft in schutz wenn mich da jemand fertig macht, umso mehr irritierender ist es wenn er draußen eine ganz andere person ist. Er wird dann voll zum "größten Ar$chloch" den es gibt (hat ein kumpel von uns mal aus spaß zu ihm gesagt). Er meinte mal er kann gar nicht anders, bei ihm weiß ich nicht wieso er so ist, selbstbewusst ist er aufjedenfall im gegensatz zu der ersten Person. Er hat mir wo ich ihn zum zweiten mal beim dem kumpel gesehen hat dass er sich für mich boxen würde, find ich irgendwie lieb ^^.

Aber man darf ihn nicht bei seinem stolz verletzen, weil ihn das stark kritisiert. Hier das Beispiel: Als ich bei meinem Kumpel war mit ihm und einen mit denen geraucht hab, wurd der wieder das "Ar$chloch" und fing mich spaßighalber ganz leicht mit meinem kleinem aufklappbaren springmesser (habs ihm ausgeliehen damit er es repariert) zu bewerfen. Ich war an dem Tag voll mies drauf und was istn auch dass er mich bekifft mit nem messer abwirft (hat mich natürlich nicht getroffen) und sich damit weggelacht. Habe dann einfach das messer eingesteckt (ist ja sowiso meins), aber konnte er sich nicht gefallen lassen hat das 5 mal gefordert ichs ihm wieder geben und beim sechsten mal hat er mir dann ernsthaft gedroht (er wurd richtig wütend), habs ihm dann obwohl es mir unangenehm war nachzugeben, ihm es wieder gegeben. er war danach voll angespannt und meinte dass ich ihn extrem provoziert hätte damit (klang wie eine leichte entschuldigung). als er dann nach ner std gehen wollte hat er mirs messer wieder gegeben, obwohl er es ruhig ausgeliehen behalten durfte (habe das aber nicht erwähnt). Das fand ich positiv von ihm, man muss mit ihm sehr behutsam umgehen.

Hier paar Tipps die mir der 18 Jährige gegeben hat: 1. Mitleid ist was für Opfers (ist wohl die gängige Mentalität bei Kriminellen, kann damit leider nix anfangen) 2. lass dir nix gefallen egal wie stark der andere ist box dich mit ihm egal ob du verlierst oder gewinnst im nachhinein hast du bestimmt seinen respekt. er hat dann von sich erzählt dass er es immer so gemacht hat. (ich selber hab höllische angst vor schlägerreien, keine ahnung warum ist halt so).

Ich weiß nicht wieso man bei diesen leuten sich den respekt erst verdienen muss, denn ich respektiere jeden auch so. Wenn ich an deiner stelle wäre, würde ich denk ich dem Chef das ganze sagen und wenns dann noch weiter mit dem mobbing geht würde ich ihn dazu drängen dass er endlich konsequenzen zieht. Abraten zu schlagen, wenn dann (ohne waffe), aber was willst du denn mit Den.

hoffe konnt dir helfen

Deine Kollegen wissen sehr wohl,das du sehr schüchtern bist und schwer aus dir rauskommst. Sie haben dich durchschaut und das ist der Fehler. Wenn sie bei dir auf Granit beissen würden,also wenn du dich ganz cool drüber wegsetzen kannst und einfach nicht reagierst,wenn die dich veräppeln,dann wäre das Problem nicht aufgetaucht. Wenn du eine neue Ausbildung bekommen kannst,würde ich es machen ,aber es ist ein Davonlaufen. Diese Situation mit dem Mobbing kann dir überall passieren. Du musst selbstbewusster werden - vieleicht wird es dann leichter für dich mit den blöden Sprüchen klar zu kommen. Wenn sie in einer Gruppe sind,dann kommt es zu diesen Äußerungen und sie fühlen sich stark dabei. Alleine sind es ganz normale Typen,die sich fast nicht trauen den Mund aufzumachen. Das ist überall dasselbe. Wenn es für dich dort nicht mehr geht,würde ich mich auf dem Arbeitsamt informieren oder weiter Schule machen - vieleicht kannst du das auch machen. Viel Glück für dich!

Such Dir was anderes, die Arbeit bringt Dir doch ohnehin keinen Spaß! Du kannst auch ohne Ausbildung erstmal Vollzeit irgendwo arbeiten, wenn zur Zeit keine Ausbildungsstelle frei ist. Lauf einfach mal die Einkaufsstraßen in Deiner Gegend ab und frag in jedem Laden persönlich nach. So hat es bei mir mal mit einem Nebenjob geklappt. Viel Glück und alles Liebe!

du solltest dich wehren, aber so, dass du beim meister um ein vier augen gespräch bittest, und dich gleichzeitig noch bei einem berufsschullehrer deines vertrauens meldest , lote dabei auch die möglichkeiten eines Betriebswechsels aus, ich weiss ja nicht wie mobil du bist aber das kann helfen , wenn du keine lust auf die ausbildung hast versuche umzusatteln, die lehrer in der berufsschule können evtl. dabei helfen, aber vielleicht erstmal betriebswechsel, denke ich

Ich kann dich auf eine gewisse Art und Weise verstehen und ich kenn das.

Lass dir von mir sagen: Gib einfach zurück. Schlagen musst du nicht, sondern verbal. Trau dich einfach, egal wie unnötig oder dumm du es findest. Die alte Leier mit: "wenn man nichts sagt hören die schon irgendwann auf" zieht heute nicht mehr. Wenn du das tust provozieren sie dich nur mehr und wollen dich aus den Reserven locken. Drum gib zurück!

Wenn wieder einer kommt wegen du bist hässlich oder so, gib konter. Wenn er sowas sagt lach, und sag: "wenn du einen spiegel zu hause hättest, wüsstest du was hässlich ist." und wenn er dann kommt wegen respektlos, sagst du einfach: "kaum gibt man dir konter, fällt dir nur dieser billige Spruch ein?!"

Du schaffst das! und sonst PN an mich ;))

Du willst dir mit Gewalt Respekt verschaffen? Das meinst du doch jetzt nicht ernst?

Eine neue Stelle kannst du dir auch ohne die Arbeitslosenverwahranstalt suchen.

ich würde mir einfach einen anderen arbeitsplatz suchen, wo du ohne berufliche nachteile direkt weiter machen kannst und solange durchhalten.

mit dem chef hätte ich längst schon mal geredet.

das würde ich auch mal versuchen und denen sagen, wie da mit dir umgegangen wird.

ich verstehe nicht, dass er nicht zufällig sowas mitbekommen hat bisher und schonmal eingeschritten ist.

er muss doch mal was mitbekommen haben.

vielleicht hat er sich nicht direkt so lustig gemacht, ich würd mit dem chef reden, das hätt ich echt längst gemacht. dass es so immer krasser wird, war doch abzusehen bzw. ist es.

mfg

Hallo Scheinbaar, jeder Mensch hat Defizite - wirklich j e d e r ! ! ! Deshalb ist es oft hilfreich, mal genauer hinzuschauen, was der "Obermobber" für einen Mangel hat. Finde raus, wo dein größter Stinker abhängt und tauch dort mit deinen Freunden auf - nur auftauchen und sehen, was passiert (nicht stänkern).

Hi :-) Ich würde mir mal mein Herz fassen und zum Chef gehen oder hast du dies schon getan ?

Hallo!

Habt ihr einen Betriebsrat?? Falls ja, wende dich an den und sag auch, dass sich dein Meister über dich lustig macht - das geht auf keinen Fall finde ich!

Desweiteren hilft auch ein Gruppengespräch, wo du das mal ansprichst.. falss nötig, vor dem Chef! Ich finde das Verhalten deiner Mitazubis kindisch und zeugt von "unreife".

Kleiner Tipp von mir: geh in ein Fitness Studio - trainier dir Muskeln an.. das verschafft nicht nur Respekt, denn so macht dich so leicht keiner mehr an ;)

Aber ja nicht im Betrieb zuschlagen bitte. :)

LG und alles Gute

Ich würde am besten die alle öffentlich runtermachen, finde irgendetwas an ihnen um rumzumäckern.

Was du auf der einen Stelle läßt, findest du auf der anderen wieder. Du bist eben noch Azubi. Lehrjahre sind keine Herrenjahre. Da mußt du schon durch. In einem anderen Lehrbetrieb wird es dir nicht anders ergehen.

Frankonian 02.09.2013, 01:20

Das können wir vom Computer aus nicht beurteilen, ob dem so ist.

Wenn andere Auszubildende beleidigen, dann würde ich sogar eher meinen: Auf jeden Fall aktiv werden.

0
cuckoo 02.09.2013, 08:02

Du bist eben noch Azubi. Lehrjahre sind keine Herrenjahre.

Ich weiss nicht, ob du dir die Mühe gemacht hast, die Frage zu lesen. Hier geht es um mobbing durch die Mit-Azubis. Plattitüden helfen da nicht weiter....

2
user2386 02.09.2013, 20:50

Lehrjahre sind keine Herrenjahre. Da mußt du schon durch.

ja ja ja, schon tausendmal gehört, die firmen sollen sich mal vorher überlegen ob sie ausbilden wollen, und auch können , es gibt viele die meinen sie könntens, und dann kommst du da als azubi hin, und keiner hat lust dir was zu erklähren, und die stammbelegschaft brauch kanonenfutter um sich lustig zu machen

1

Such dir eine Mobbingberatungsstelle in deiner Nähe. Ich habe an mehreren Seminaren zum Thema teilgenommen und weiss das es ein komplexes Thema ist.

Was möchtest Du wissen?