Hilfe bei Lieferungsverzug?

 - (Schule, Recht, BWL)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei dem zweiten Kasten: ohne Nachfrist (vorrangig) Recht auf Befüllung des Vertrags und zusätzlich eventuell Schadensersatz wegen Verzögerung (verzögerungsschaden)

Mit Nachfrist: der Schuldner die die Lieferung verweigert oder besondere Umstände vorliegen

Die beiden Rechte Schadensersatz statt der Leistung und Rücktritt können auch rechtzeitig geltend gemacht werden.

In der ersten Lücke würde ich reinschreiben: sofort verlangt. Bei Mahnung noch, dass aus besonderen Gründen unter Abwägung der Interessen beider vertragspartner Partner der sofortigen Verzug gerechtfertigt ist

Und bei Verschulden in die erste Lücke: "nicht rechtzeitige Lieferung" aber des was drin steht passt auch. Bei der zweiten vllt: verspätete Leistung auch zu vertreten hat

Was möchtest Du wissen?