Hey meint ihr man kann mit 19 Jahren ein Buch schreiben?

12 Antworten

Natürlich ist das möglich. Mein erstes Buch habe ich mit 14 beendet, jetzt bin ich 18 und habe vor kurzem mein neuestes Manuskript fertig bekommen, welches Ende des Jahres bis Anfang nächsten Jahres veröffentlicht wird. Jeder, der eine Idee und Lust aufs Schreiben hat, kann schreiben. Das Veröffentlichen ist eine andere Geschichte. Wenn du dein Buch über einen Verlag veröffentlichen willst, solltest du dich vorab schonmal auf viele Absagen einstellen und vor allem: Pass auf Pseudoverlage auf. Diese wollen Geld von dir um dein Buch zu veröffentlichen und das ist nicht seriös. Wenn dich kein Verlag annimmt, kannst du es so wie ich machen und die Veröffentlichung selbst in die Hand nehmen. Das kostet eine Stange Geld, weil du alles, was sonst der Verlag macht, selbst machen musst (Korrektur, Lektur, Cover, Buchsatz, Werbung und Druck). Aber das ist alles möglich und das Schreiben ist eine tolle Art sich auszudrücken und den Kopf freizubekommen. Und es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Ich habe ab der ersten Klasse mit Kurzgeschichten angefangen, weil für ein ganzes, spannendes Buch zu wenig Ideen da waren. Vor etwa drei Jahren kamen übrigens schon zwei Bücher von mir raus, die ich aber nicht mitzähle, da sie zwar unter meinem Namen veröffentlicht wurden, die Rechte dafür aber jemand anders besitzt :)

Viel Spaß beim Schreiben und lass dich nicht entmutigen! :)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das Schreiben selber sollte kein Problem darstellen (auch wenn ich Dir im Vorfeld sagen will, dass es ziemlich harte Arbeit ist). Veröffentlichen ist heutzutage auch kein Thema (zum Beispiel als SelfPublisher im E-Book-Bereich).
Aber als ganz großen Tipp: Sollte ein Verlag dafür Geld verlangen, solltest Du Dir dreimal überlegen, ob Du mit diesem einen Vertrag abschließt.
Es gibt zwar so einige seriöse sogenannte Druckkostenzuschussverlage, aber es gibt auch schwarze Schafe unter ihnen. Sollte also einer auf Dich zukommen und sagen (als Beispiel): Zahl 10.000 € und wir drucken es, erkundige Dich im Vorfeld, welche Erfahrungen andere Autoren mit dem Verlag gemacht haben.

Hey,

Ja klar kann man das. Ich finde das eine sehr tolle Idee.

Ich würde dir die App Wattpad empfehlen weil du dort deine Geschichte hochladen kannst und wenn sie gut ankommt und du viel Rückmeldung bekommst, kannst du sie auch an einen Verlag senden...

Hoffe konnte helfen und viel Glück <3

Eine Autobiographie mit 19 Jahren klingt kurios. Wenn du nicht was außergewöhnliches erlebt hast oder berühmt bist, würde ich die Chancen als schlecht einstufen, dass das Buch verlegt wird.

Aber: Ein Buch, dass auf deiner Vergangenheit aufbaut und in eine spannende Geschichte verpackt. Warum nicht? Da würde ich die Chancen ungleich höher einschätzen.

Außerdem lernst du beim Schreiben deines ersten Buchs auch was über das Handwerkszeug von AutorInnen. Bei der Reflektion über deine Vergangheit lernst du mit Sicherheit auch noch etwas über dich selbst.

Muss es überhaupt ein ganzes Buch sein, dass du veröffentlichen willst? Du könntest auch mit Kurzgeschichten und Novellen starten, die du bei Wettbewerben unterbringst. Werden sie veröffentlicht, bringen sie dir ein kleines Honorar ein und du hast auch gleich eine Referenz, wenn du dein Buch einem Verlag anbieten willst.

Als grundsätzliche Frage: Siehst du Schreiben wirklich als Hobby oder soll es dein (Neben-)Beruf werden?
Ein Hobby muss kein Geld einbringen. Das Buch muss nicht verlegt werden, damit du als AutorIn Freude daran hast, es zu schreiben. Macht dir das Schreiben Spaß?

Wenn du es machen möchtest dann ist das doch gut. Jeder kann ein Buch schreiben, egal wie alt er ist. Aber die Verläge entscheiden am Ende, ob ihnen das Buch gefällt und sie es drucken möchten

Was möchtest Du wissen?