Hey kann mir jemand bei dieser Aufgabe helfen? ( Volumen einer Kugel)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Rechne das Volumen von der kleinen Kugel aus und von der großen, dann nimmst du das Volumen der Großen durch die der Großen und dann hast du die Anzahl. So schwer ist das auch nicht.

Interpretiere folgende Rechnung:

V = 4r³π / 3 = d³ π / 6

V' = (d/10)³ π / 6 = V / 10³

1000 V' = 10³ V' = V;

eine interessante Anmerkung zum Praktischen findest du bei espressionant.

Das Volume der Kugel zu berechnen ist hier nicht notwendig. Wenn zwei Körper die gleiche Form haben, dann kann man jedes beliebige Längenmass des Körpers ins Verhältniss setzen und davon das Kubik nehmen um das Verhältnis der Körper zu berechnen.

Hier ist das Verhältnis zehn, davon das Kubik ist tausend, dazu kommen 5% Schwund, da Einschmelzen nicht ohne Materialverlust geht (Oxidation, Reste in den Schmelztiegeln) => Es kommen 950 kleine Kugeln raus.

Wo ist das Problem? Berechne die Volumina beider Kugeln über den Radius, und setz sie ins Verhältnis zueinander.

Was möchtest Du wissen?