Herdumbau Selberbauen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wo ist das Problem?

Einbauschränke haben ein Rastermass, z. B. 60 cm.

Ihr braucht zwei Seitenteile, einen Boden, auf dem der Herd steht, einen 10 cm hohe Sockelblende und eine Arbeitsplatte für das Kochfeld, Umleimer zum Aufbügeln und Winkel für die Arbeitsplattenbefestigung - alles im Zuschnitt aus Spanplatte (weiß oder Dekor) im Baumarkt erhältlich.

G imager761

nachdem du das so einfach beschreiebn hast, gibt es wohl kein Problem mehr. danke

0

Das dürfte doch kein Problem sein! Geh zum Laden wo es Küchenmöbel gibt,schau dir nen Herdunterschrank an,und mach ein paar Fotos.Wenn du willst dann schreib dir auch noch die Maße auf.Danach ab in die Holzabteilung und dort läßt du dir die Bretter passend zuschneiden.Viel Spass beim basteln! -:)

schau dir doch einfach mal die schränke an die man so kaufen kann. anhand dessen kannst du sicher etwas nachbauen. prizipiell isses ja nur ein "tisch" auf beinen, vorn dann zwei leisten hoch...und fertig

Hey lea, es ist so wie imager761 es beschrieben hat, ob dir das Ergebnis dann allerdings gefällt, hängt von deiner handwerklichen Geschicklichkeit ab. Wenn Du mit winkel arbeitest um die Einzelteile zusammenzufügen, achte darauf dass sich die Schrauben nicht durch das Holz/Spanplatte drücken, Du benötigst eine Querverstrebung auf der Rückseite damit der Schrankt senkrecht stehen bleibt (diese Funktion erfüllt aber auch der Backofen wenn er eingebaut ist)! Kleinigkeiten sind also schon zu beachten.

Weitergehende Fragen beantworte ich dir gerne ;-)

Trau dich ....Übung macht den Meister! Viel Erfolg

Was möchtest Du wissen?