Hemden falten bei der Bundeswehr

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

du mußt sie ganz normal Falten, wie man ein Hemd halt faltet, wobei du darauf achten solltest, daß gerade die Diensthemden (also die blauen) ungefähr DIN A4 größe haben.

Was die Sportkleidung angeht, solltest du darauf achten, daß der Bundesadler oben noch drauf ist.

Es gibt aber kaum noch Dienststellen, wo das exakt nachgemessen wird oder jemand gar mit Schablonen ankommt. Du lernst, wie du den Spint einzurichten hast. Dort hat alles seinen festen Platz. Das muß entsprechend ordentlich eingeräumt werden, dann sollte es passen.

Wie man allgemein ein Hemd faltet:
1. Wenn es Knöpfe hat, solltest du diese oder wenigstens jeden zweiten schließen.
2. Du legst das Hemd mit der Vorderseite nach unten vor dir hin.
3. Du klappst dein einen Ärmel nach hinten über das Rückenteil des Hemdes.
4. Du knickst das Hemd an der Seite, wo der Ärmel eingeknickt ist, über den Rücken, daß der Knick dort ist, wo auf der einen Seite das gefaltete Hemd enden soll.
5. Auf derselben Breite machst du es von der anderen Seite her einen Knick.
6. Dann knickst du den Ärmel, der nun über das zuerst gefaltete Ende herausragen dürfte zurück, so daß er über der gefalteten Fläche des Hemdes liegt.
7. Dann faltest du das Hemd von unten nach oben über den Rücken, daß es die Fläche erzält, wie es weggeräumt weden soll.

Neines gibt keine Anleitung. Wichtig ist nur, das deine Kleidung einheitlich gefaltet ist ( also nicht eins breit und das untere schmal). TShirts z.B. sollten die breite eines Din A4 Blatts haben

Ähhh! - wie breit ist nochmal ein DIN A 4 Blatt?

0
@schelm1

Brauchst kein Lineal. Nimm einfach ein Blatt und fertig. Beim Bund wird nicht mit einem Lineal gemessen. Wichtig ist nur, das alles leich aussieht. Ein weiteres beispiel ist z.B. : Die Hoheitsfahne (Deutschlandfahne) auf den Jacken müssen alle auf einer höhe. Das wird die aber alles beigebracht. keine sorge!"

0

Was möchtest Du wissen?