Helix beim Arzt stechen lassen!?

6 Antworten

hallo

also ich habe mal gehört das man sich das piercing besser stechen lassen sollte und nicht schießen weil sonnst irgend welche komplikationen auftreten können.an deiner stelle würde ich zum piercer gehen und nicht zum artzt ich hab schon so oft gehört das man sich besser bei einem piercer piercen sollte als weil ein piercier macht so etwas jeden tag macht ich habe aber auch schon oft gehört das man bei einem helix viele nerven treffen kann aber ob das stimmt weiß ich nicht

Also, stechen ist besser als schießen, zumal das schießen bei Knorpelpiercings verboten ist. Zudem ist hier das Infektionsrisiko beim schießen viel zu hoch, da eine Piercingpistole nicht so steril ist wie die Instrumente und Nadeln und der Schmuck, den ein Piercer verwendet.

Für weitere Infos diesbezüglich gibt es noch Infomaterial auf dieser Seite und bei google...

Zur Altersfrage: So weit ich weiß, gibt es einige Piercer, die erst ab 14 Jahren wenn nicht sogar erst ab 16 Jahren Piercings stechen und da ist es egal ob man jünger ist und die Einverständnis seiner Erziehungsberechtigten hat. Wobei ich persönlich so ein Helix in dem Alter nicht so schlimm fände, wie bspw. andere "Imageschädigenden" Piercings, wie bspw. Augenbrauen-oder Lippenpiercings. Aber nun ja... Von daher musst du mal schauen ob du da einen Piercer findest, der in deinem Alter ein Helix sticht.

Zur Frage bzgl. Stechlokalität: Ich denke mal es wird kaum einen Arzt geben, der dir ein Piercing stechen würde, egal wo (trotz seines könnens, aber nun ja)...

Ich würde eher den Piercer bevorzugen.

Auch wenn das schießen eines Piercings beim Juwelier um einiges günstiger ist, als beim Piercer, so ist es dennoch ratsamer ein paar € mehr in sein Piercing zu investieren, um unnötige Infektionen und Wundheilungsstörungen zu vermeiden aufgrund des ungeeigneten Schmucks beim schießen. Der Ersteinsatz, den ein Piercer verwendet ist extra kürzer, damit das Gewebe, Wundheilungsbedingt, Platz zum Anschwellen hat. Die Ohrringe bzw. den Schmuck den der Juwelier als Ersteinsatz benutzt ist viel zu eng für ein frisches Piercing und gibt dem Bereich keinen Platz zum anschwellen, dementsprechend kann der Schmuck zu einer Quetschung führen, was nicht sehr angenehm ist... Aber nun ja, muss ja jeder selber wissen, wie er sich sein Piercing machen lassen will...

So viel von mir dazu...

lg, jakkily

Unter 18 Jahren benötigst du deinen Ausweis, die schriftliche Erlaubnis von beiden Erziehungsberechtigten und deren Ausweise. Wenn dein/e Mutter/Vater alleinerziehend ist, wird ein Dokument benötigt, das die alleinige Erziehungsberechtigung nachweist (z.B. Scheidungsurteil oder ähnliches). Alternativ kann im Studio eine Eidesstattliche Versicherung zur Glaubhaftmachung der alleinigen Erziehungsberechtigung abgegeben werden. Bei unter 16jährigen muß mindestens ein Elternteil mit ins Studio kommen. Bei unter 14jährigen müssen beide Eltern mit ins Studio kommen.

Woher ich das weiß:Beruf – Eigenes Piercingstudio, Ausbilderin/Referentin für Piercer,

Wenn man ein Piercing will geht man zum PIERCER!!! Ich geh doch mit einer Warze auch nicht zum Friseur....

es gibt Ärzte die anscheinend solche Geldnöte haben daß sie auch noch meinen Piercen zu müssen - wenn's dann noch billig ist wird es kaum gut sein können....

Es gibt aber (praktisch) keine Ärzte, die das Piercen richtig gelernt haben und wenn man etwas nur selten macht, dann wird man nur extrem selten darin gut werden....

Zu einem korrekten Piercing gehört auch passender und vor allem STERILER SCHMUCK - kein Arzt hat Piercingschmuck in verschiedenen Größen vorrätig und keiner sterilisiert den Schmuck den der Kunde mitbringt....

Woher ich das weiß:Beruf – Eigenes Piercingstudio, Ausbilderin/Referentin für Piercer,

Die Piercings im Knorpel werden sollten gepuncht und nicht etwa gestochen werden, durch dieses Verfahren heilen die Löcher wesentlich schneller und komplikationsloser ab als wenn es gestochen würde.

Schiessen am Knorpel ist sowieso ein Nogo!!!

Zudem ist gerade das Piercen des Ohrknorpels eine delikate Angelegenheit - am besten läßt man das von einem dafür qualifizierten Piercer Punchen und nicht stechen!

Woher ich das weiß:Beruf – Eigenes Piercingstudio, Ausbilderin/Referentin für Piercer,

Was möchtest Du wissen?