Haustür aufschließbar obwohl von innen abgeschlossen und Schlüssel im Schloss!

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Das ist nicht´s außergewöhnliches..das kenne ich von einer vorherigen Wohnung auch!

Du kannst das Schloß auswechseln und beim Auszug wieder in den urspünglichen Zustand versetzen.

Das Problem haben wir auch. Wir haben einen Reserveschlüssel einem Nachbarn gegeben, damit der nach unserer Wohnung schauen kann, wenn wir nicht da sind. Sind wir anwesend, könnte er natürlich auch aufschliessen, wenn wir von innen abgeschlossen und den Schlüssel stecken lassen haben. Das gibt ein ungutes Gefühl. Was tun? Ich habe mir im Baumarkt günstig eine kleinere Holzklemme besorgt. Nun stecke ich den Schlüssel innen ins Schloss und schließe ab und lasse den Schlüssel hochkant stecken. Nun schraube ich die Holzklemme am Schlüssel fest (fünf Sekunden Arbeit) so dass das Oberteil am Türgriff anliegt und das drehen des Schlüssels verhindert wird. Wirksame, schnelle und sichere Blockade des Schließzylinders ohne dass man einen neuen teuren Zylinder kaufen muss und die Sicherheitsfunktion bleibt auch erhalten.

Muss sich nicht um Manipulation handeln. Es gibt Schlösser die das können. Wenn du das micht willst, musst du dir eins kaufen das deinen Wünschen entspricht.

Nein. Du hast ein beidseitig schließbaren Zylinder. Das hat den Vorteil wenn du einmal den Schlüssel von innen stecken lässt und dir die Tür zufällt, du mit einem Zweitschlüssel die Türe öffnen kannst. Da du es aber in deinem Falle nicht wünscht, wirst du wohl oder übel den Schließzylinder gegen einen normalen (nur jeweils einseitig schließend) austauschen müssen.

Das ist das Beste was dir passieren kann. Wie schon erwähnt wurde, das hat hat den Zweck, dass du mit einem Ersatzschlüssel reinkommst, selbst wenn der andere Schlüssel von innen steckt. Das macht dein Schloss aber deswegen nicht unsicher, also keine Angst.

Ist dein Schlosstyp. Besser neues kaufen. Achte auf Gesamt Länge und Maß -A- und -B- Google mal nach Maße für Zylinderschloss.

Es gibt Schlösser, die können das. Dagegen hilft nur das Austauschen des Schließzylinders in einen, der nur aufschließbar ist, wenn auf der anderen Seite KEIN Schlüssel steckt. Den bestehenden kannst du dahingehend nicht verändern.

Wenn ein Zylinder eine Not- und Gefahrenfunktion hat, bekommt man die Tür auf, wenn Schlüssel von innen steckt. Dies hat den Vorteil wenn man sich aussperrt kommt man trotzdem rein ! In der Regel werden diese Zyl empfohlen !!!

Bei Schliesszylindern oder Schliessanlagen besteht die Möglichkeit eine sogenannte Not- und Gefahrenfunktion als zusätzliches Leistungsmerkmal zu ordern. Erst dadurch ist die von Ihnen genannte Funktion möglich. Ob es gut oder schlecht ist muss jeder selbst beantworten.

Hallo, schon mal etwas von Not - und Gefahrenfunktion gehoert?

Genau dies ist es also wenn es Dir nicht gefaellt kannst Du ja auf Deine Kosten den Zylinder gegen einen normalen tauschen.

Mechanisch gesehen ist der Unterschied einfach, es sind zwei verschiedene Schliessnasen-Mitnehmerkupplungen, die eine ist starr und wird einfach nur hin und her geschoben um die Verbindung zur Schliessnase herzustellen. Die andere kann man zusammendruecken, dadurch kann man auch schliessen wenn von innen der schluessel steckt.

Ich hoffe damit ist die Frage beantwortet.

Ja, diese Manipulation ist vom Hersteller solcher Schlösser so gewollt. Das dient dazu, daß man noch in die eigene Wohnung hineinkommt, selbst wenn man den Schlüssel innen stecken läßt und die Tür ins Schloß fällt.

Wenn Du partout so ein Schloß nicht willst, kannst Du es letztlich nur auf Deine Kosten austauschen.

Dann ist es ein Schloss, das dieses Vorgehen erlaubt.

Stell Dir vor, Du bist unterwegs, Dein Mitbewohner legt sich schlafen und schliesst ab, Nachts kommst Du nach Hause und kannst nicht rein, wäre blöd, oder?

Das ist eigentlich bei fast jedem Schloss so, damit man trotzdem reinkommt, wenn jemand den Schlüssel stecken lässt.

Neues Schloss einbauen lassen.

Bei guten Türschlössern geht das, ist eigentlich ein Qualitäts- und Sicherheitsmerkmal

Was möchtest Du wissen?