Hauptschule oder Gesamtschule?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

sie soll ruhig auf eine gesamtschule gehen. vielleicht ist sie nur eine spätzünderin und es kommt alles mit der zeit.was weisst du wieviele kinder von hauptschule den sprung auf real schaffen? sehr viele sogar,

danke ;-)

0

Einige Lehrer haben nichts besseres zu tun als ihr ständig mit der Hauptschule zu drohen.

BOAH! Das gibt es ja wohl nicht! Das steht niemandem zu. Natürlich gibt es Schüler, die eher für die eine oder andere Schule geeignet sind, aber DROHUNGEN? Und das seitens der Lehrer? Da würde ich ja mal ganz schnell einhaken. Ansonsten würde ich wirklich versuchen, deiner Tochter mit Nachhilfe zu helfen und ihr Selbstwertgefühl aufzubauen. Vorausgesetzt, das Kind ist nicht faul, kann es einfach sein, dass sie mit den Erklärungen nichts anfangen kann. Manche Kinder ticken oder lernen einfach anders oder mit anderen Methoden, bei denen reguläre Lehrmethoden nicht so klasse ankommen - das sieht man ja häufig kurz nach der Einschulung, wenn die Kurzen zu schreiben lernen. Manche haben gar keine Probleme, andere lernen Schreiben viel besser und schneller mit anderen als der gerade 'modischen' Methode. Hilf ihr halt, ihren Selbstwert etwas zu polieren. Und dann würde ich sie eher auf die Gesamtschule schicken, falls irgend möglich. Im übrigen hat sie nach der Hauptschule in den meisten Fällen immer noch die Möglichkeit, einen Realschul- oder gar Gymnasialabschluss zu machen. Das geht zum Beispiel über das so genannte Aufbaugymnasium. Es ist also gar nichts verloren oder gar zu spät.

Das einhaken wie du es nennst,ist zum Nachteil unserer Tochter geworden. Bei diesen Lehrern hilft nur noch die Flucht.

0
@Stieglitz

Viel Glück und lasst euch nicht unterkriegen! Lehrer können leider sehr unpädagogisch und engstirnig sein, wenn man an die falschen gerät ...

0

Ich würde sie auf eine Gesamtschule gehen lassen. Dort stehen ihr immernoch alle Möglichkeiten offen, von der mittleren Reife bis hin zum Abitur. Und hat natürlich auch einen besseren Ruf als eine Hauptschule.

Ich würde sie in einer Gesamtschule im Realzweig oder in einer IGS (noch besser!!!) anmelden, denn bei dem Psychoterror hat sie die Lernprobleme augenscheinlich nicht wegen ihres eigenen Unvermögens, sondern wegen des Unvermögens der Lehrer. Auf der Gesamtschule, insbesondere IGS können die Lehrkräfte viel besser einschätzen, ob Real tatsächlich zu viel für sie ist und der Schulwechsel ist sowieso nötig, wenn Du Dein Kind mal wieder lachen sehen willst. Mein Sohn hat wegen ähnlicher Probleme auf eine IGS gewechslt und ist jetzt überall im E-Kurs Gymnasium. Warte bloß nicht zu lange, Dein armes Kind.

Hir ist bzw. sind die ziele der Gesmatschule:Gesellschaftspolitisch soll das Konzept der Gesamtschule, verstärkt als Ganztagsschule, einer Entwicklung entgegen wirken, in der sich Schüler aus unterschiedlich sozialisierten Gesellschaftsgruppen (etwa Akademiker, Arbeiter usw.) frühzeitig fremd werden. Heranwachsende mit schwachen Leistungen lernen mit und von leistungsmäßig besseren Schülern – und alle gemeinsam lernen, mit Mitmenschen aus allen Schichten umzugehen und diese bei Bedarf auch anzuleiten. Dieses Ziel wurde jedoch bisher nur ansatzweise erreicht, da die Gesamtschule zum einen mit dem mehrgliedrigen Schulsystem konkurriert und zum anderen die schichtspezifische Zusammensetzung einer Schulklasse sehr von der Struktur des Einzugsgebietes der Schule (Arbeitersiedlung, wohlhabender Vorort usw.) abhängt. Ein politisches Ziel der Gesamtschule ist es, möglichst vielen Schülern einen höheren Bildungsabschluss zu ermöglichen. Kritiker wenden allerdings ein, dies gehe häufig mit einer Reduzierung des Niveaus einher. Deutlich zu sagen ist, dass die Schulform der Gesamtschule besondere didaktische Kompetenzen der Lehrer erfordert: Denn wenn eine äußere Differenzierung nach Leistung entfällt, muss sich der Unterricht weitaus stärker am Prinzip der Binnendifferenzierung ausrichten. Einige Länder, wie das deutsche Bundesland Nordrhein-Westfalen, haben außerdem an vielen Gesamtschulen des Landes Schulsozialarbeit installiert. Diese und andere Unterstützungen in der Ausstattung von Gesamtschulen sollen die besonderen Umfeldprobleme dieser Schulart auffangen helfen. Schulsozialarbeiter sind aber auch an anderen Schulformen tätig.

Was möchtest Du wissen?