Hatte man im Wilden Westen Strom?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

sagen wirs mal so, da wo es im (nord)westen der USA Strom gab, da war der westen dann nur noch halb so wild. also pauschal kann man das schlecht beantworten.

was die schwarzen cowboys angeht, mit sicherheit. das war aber dann eher eine ausnahmeerscheinung... wenn dann waren die eher im Wilden süden anzutreffen...

ich denke ganz historisch korrekt wird dein spiel nicht sein. aber ist das denn sooo wichtig? oder geht es dir darum, deine PS4 deinen eltern als Lernspielzeug unterzujubeln?

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das mit dem strom wurde ja schon beantwortet, aber was die antwort bzgl. der schwarzen cowboys betrifft - vollkommener blödsinn ! richtig ist, das sehr viele farbige, speziell nach dem ende des bürgerkrieges , sich als cowboys auf den ranches des GESAMTEN westens verdingten. der prozentuale anteil an farbigen cowboys war sehr hoch, und nicht, wie in den westernfilmen dargestellt, nur von weissen dargestellt ! bis zu einem drittel der cowboys waren farbige - zumeist afroamerikanischer herkunft, ebenso gab es eine beträchtliche anzahl an indianern oder mestizen unter den cowboys. gerade unter den cowboys wurden KEINE unterschiede gemacht was herkunft,hautfarbe oder religion betrifft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den USA wurde die Elektrifizierung ländlicher Räume erst in den 1930er Jahren im Rahmen des „New Deal“ in Form von Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen durchgeführt, 

da im Jahr 1934 nur 11 % aller US-Farmen einen Stromanschluss hatten, 

während in den Ländern Europas wie Frankreich und Deutschland zur gleichen Zeit bereits an die 90 % aller Bauernhöfe elektrifiziert waren

https://de.wikipedia.org/wiki/Elektrifizierung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1911 gab es keinen wilden Westen mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?