Hat tatsächlich schon mal jemand bei der NKL oder SKL etwas gewonnen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vor 15 Jahren kannte ich jemanden.Er hat, da noch in Ausbildung, nur einen sehr kleinen Betrag eingesetzt und 500,-DM gewonnen (sonst wären es mehr gewesen).Aber ist wahrscheinlich verschwindend gering, das man was gewinnt.

ich habe schon mal einen grösseren Betrag gewonnen.Auch kleinere Gerwinne folgen regelmässig, so dass sich die Kosten für ein Los In Grenzen halten. " Habe aber nur 1/10 Los"

Ja, ich hab schon gewonnen, bin schon seit einigen Monaten dabei. Es waren 3 x 12,50 Euro. Das Problem: hast du in einem Monat schon mal einen Kleinbetrag gewonnen, fliegst du bei allen weiteren Ziehungen raus (kann man zwar anrufen und wieder neue Losnummern anfordern, das ist aber ganz schön kompliziert!)- also ich werde es jetzt abmelden. Kostet immerhin monatlich fast 40 Euro. LG :-) daria

Meine Frau hatte mal ein Los. Wenn endlich mal ein Gewinn dabei war, dann wurde der noch auf mehrere Spieler verteilt und über blieb schließlich ein kleiner Betrag unter 5,- €.
Unser Facit : Es gibt nur einen tatsächlichen Gewinner = SKL

Man muss sich klar darüber sein, dass die Chance, hier überhaupt etwas zu gewinnen, äussert klein ist.

Mehr als die Hälfte der Einnahmen kassiert schon einmal der Staat in seiner grenzenlosen Güte, der ist also immer der Hauptgewinner.

Von dem Rest werden dann die Verwaltungs- und besonders natürlich die Werbungskosten der Lotteriegesellschaft gedeckt.

Was übrig bleibt, ist dann "Gewinn".

Aber auch hier muss man sich einmal klar machen, wieviele Einsätze wievieler Spieler nötig sind, um einen einzigen Millionengewinn zu finanzieren.

Für den grossen Rest der Spieler bleibt dann natürlich kaum noch etwas übrig.

Was möchtest Du wissen?