Hat Sojamilch auch Laktose?

10 Antworten

Also, dass Sojamilch nicht von Kühen kommt, sondern - wie der Name schon sagt - aus Sojabohnen hergestellt wird,weisst du ja wahrscheinlich ;) Der medizinisch oft wichtige Unterschied ist, dass Sojamilch keine Laktose enthält. Es gibt einige Menschen, die Laktose nicht oder nicht so gut vertragen. Je nachdem wie schlimm die Laktoseintoleranz ist, kann das von Blähungen über Bauchschmerzen bis zu starken Durchfällen führen. Mag sein, dass du auch ein bisschen empfindlicher bist was Laktose angeht. In dem Fall würde dir Sojamilch besser tun.

Nein, Sojamilch enthält keine Lactose. Die Lactose ist ein Zucker (Disaccharid aus Glucose und Galactose), der in Milch und Milchprodukten vorkommt, aber nicht natürlicherweise in pflanzlichen Produkten.

Auch wird eigens keine Lactose als Zutat für die Sojamilch verwendet, eben damit Personen mit Lactoseintoleranz eine Alternative zur Kuhmilch haben.

Üblicherweise wird auf die Lactosefreiheit der Sojamilch in großen Lettern auf der Verpackung hingewiesen, weil dies auch eine gute Werbung ist.

hey,in sojamilch ist keine laktose,da sie rein pflanzlich ist.ich persönlich mag sie nicht besonders und greife deshalb lieber auf die gewöhnliche laktosefreie milch zurück,da ich auch eine laktoseintolleranz habe. schau doch mal auf diese internetseite http://www.minusl.de/105

Hallo! Sojamilch kann keine Laktose haben. Wenn sie nicht schmeckt kannst Du auch Mantel-, Hafer-, Reis- oder Kokosmilch testen. Alles vegan und ohne Laktose.

nein, aber vielen schmeckts nicht. gibt auch laktosefreie milch im handel. oder versuchs mal mit milch von ziegen oder schafen, ist aber auch nicht jedermanns sache.. das gleiche gilt für käse etc etc etc.. lg

Was möchtest Du wissen?