Warum enthält laktosefreie Milch trotzdem Zucker?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallöchen :) Die Laktose verschwindet nicht, der Zucker liegt nur in einer anderen Form vor.

"Als laktosefrei und damit gut verträglich gelten Produkte mit weniger als 0,1 Gramm Laktose pro 100 Gramm Nahrungsmittel. Um die Laktose zu entfernen, behandeln die Molkereien die Milch mit dem Enzym Laktase. Dieses spaltet den Milchzucker Laktose in seine beiden Ausgangszucker Glucose und Galaktose. Da beide Zuckerarten etwas süßer als Laktose sind, erhält die Milch dadurch einen leicht süßlichen Geschmack.... " (https://www.ugb.de/exklusiv/fragen-service/wie-wird-laktosefreie-milch-hergestellt/?laktose-milchzucker)

Sehr ausführlich, danke :)

0

Es ist ursprünglich nur Lactose drin, aber die wird in Galaktose und Glucose gespalten. Lactose ist ein Disaccharid.

Kleiner Hinweis, die laktosefreie Milch schmeckt noch süßer als die laktosehaltige Milch.

Die Laktose wird nur gespalten, sie wird durch das Enzym weder vernichtet noch herausgefiltert.

Woher ich das weiß:Beruf – Seit 30 Jahren in der Lebensmittelbranche unterwegs ...

5g Zucker müssen nicht 5g Milchzucker sein, denn der ist raus.

Was möchtest Du wissen?