Hat Schüchternheit was mit Intelligenz zu tun

4 Antworten

Den anderen die hier sind würde ich nicht zustimmen. Es ist immer situationsbedingt. Auch der Spruch reden ist Silber schweigen ist Gold ist situationsbedingt. Der kluge Mensch weiß und hat auch ein Gefühl dafür wann er zu reden hat und wann nicht. 

Außerdem möchten kluge Mensch nicht angeben mit ihrem Wissen bzw. Konnen. Sie wollen sich nicht mit anderen Menschen messen. Bescheidenheit ist hier das Stichwort. Sehe aus wie ein schaff und wenn's soweit ist lasse den Wolf in dir heraus

Naja, manchen Menschen mit "mangelnder" Intelligenz fehlt manchmal die Erkenntnis über ihre eigenen Fehler. Wenn sie sie erkennen könnten, wären sie vielleicht schüchterner.

Nö.

Schüchternheit hat eher etwas mit mangelndem Selbstwertgefühl zu tun. Intelligenz ist eine Frage der Auffassungsgabe, also wie schnell man Dinge begreifen kann. Wenn Du so willst bemerkt ein intelligenter Mensch schneller als andere, dass ihm der Mut fehlt.

Unsinn. Mangelndes Selbstbewußtsein ist doch kein Zeichen von Intelligenz.

Wer außer dir behauptet dies denn?

0

Was möchtest Du wissen?