Hat schon mal jemand auf Gut Aiderbichl gearbeitet?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ganz ehrlich ?

Unterstütze lieber kleine unbekannte Lebenshöfe in deiner Umgebung, auch Hof Butenland oder den Antitierbenutzungshof...

Michael Aufhauser hat sicher lautere Motive, aber auch sicher seine Taler beieinander - er hat es leicht, seine Imperien auch in der Öffentlichkeit und in den Medien gut darzustellen und ist nicht auf Spenden und idealistische Helfer angewiesen...

Die unbekannten Menschen dagegen, die Tag und Nacht schuften aus Idealismus und Uneigennützigkeit, die jeden Tag kämpfen für ihre Ideale = Tieren ein würdiges Leben zu bieten, die sollte man viel eher unterstützen...

Vor ihnen ziehe ich ehrlich meinen Hut !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MLPxLuna87
13.10.2016, 00:17

Ja, gut das stimmt. Gut Aiderbichl überlebt aber auch nur durch Spendengelder, Patenschaften und Eintrittsgelder von Besuchern. Da haben es andere doch noch schwerer. Sicherlich können diese aber auch wenigeren Tieren helfen im Vergleich zu Gut Aiderbichl.

Letzendlich hat mir doch gefallen, das es doch Tiere gibt die Leben dürfen und nicht zum Nutzen des Menschen da sind, auch wenn es nur ein Bruchteil ist. 

Die unbekannteren Lebenshöfe, ja die sollte man dringend unterstützen. Gerade in der Umgebung ist das wohl ein guter Rat. Danke !

1

Ich habe dort nicht gearbeitet

Aber ich finde ich die Arbeit die sie dort verrichten super
Die Tiere vom Schlachter zu retten und sie glücklich leben lassen

Einfach toll (War selbst schon in deggendorf und iffeldorf)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MLPxLuna87
11.10.2016, 17:04

Mir hat es auch gefallen. Danke für deine Meinung.

Hmm, ja, ich glaube aber auch das sowas wohl doch zu schwierig wäre eine Stelle zu finden. Bestimmt braucht man ja auch vorhandene Erfahrungen und usw.

0
Kommentar von Purzelmaus99
11.10.2016, 17:41

Das wird bestimmt vorausgesetzt das man im Bereich tierpflege Erfahrungen hat

0

Alles andere als sinnvolle Landwirtschaft, zumal die Flächen den produktiven Landwirten fehlen. Musterbeispiel eines Millionengrabs für Gelder, die aus "Gutmütigkeit" gegeben werden. Solche Gelder könnten aber künftig immer knapper fließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MLPxLuna87
11.10.2016, 17:00

Naja, mit Landwirtschaft hat es wohl nichts zu tun. Danke für die ehrliche Meinung.

0

Was möchtest Du wissen?