Hat jemand Erfahrungen mit einem Saugroboter?

5 Antworten

Ich kann gar nicht verstehen, wie man mit diesen Geräten nicht zurechtkommt. Ich kann auch nicht verstehen, wenn jemand behauptet es macht nicht richtig sauber. Ich habe es sehr ausführlich in einem Langzeittest beobachten dürfen und habe daraus einen Artikel erstellt, der der mehr als 3400 Wörter und sechs Videos umfasst. Das Problem mit dem Akku dürfte aber sicher bei jedem Gerät dieser Größenordnung dasselbe sein, daher gehe ich auf diese Problematik nicht mehr ein. Die Problematik Sauberkeit oder die Gründlichkeit könnte vielleicht auch daran liegen, dass man in seiner eigenen Wohnung nicht regelmäßig nass wischt oder sauber macht. Wenn Roomba durch einen Berg Dreck, Müll oder klebrigen Kram fahren muss ist es wohl logisch, dass er da nicht saugen kann. Vielleicht sollte sich der ein oder andere an seine eigene Nase fassen, ich kann gegen dieses Gerät absolut nichts aussetzen, meine einzigen Kritikpunkte habe ich unschöne Charaktereigenschaften genannt. Nachzulesen in meinem bereits oben bezeichneten Artikel unter: http://www.gruenderlexikon.de/blog/2010/08/10/kann-ein-staubsaugerroboter-eine-putzfrau-ersetzen/

http://www.youtube.com/watch?v=I2aQxQ9_VdM&feature=player_embedded

Die Frage ist zwar schon einige Jahre als, trotzdem meine Meinung dazu.

Ich habe einen Vorwerk vr100 und bin mit dem Gerät sehr zufrieden. Laminat und glatte Böden reinigt er so, dass man nicht mehr mit dem "normalen" Staubsauger nachsaugen muss. Meine Eltern haben einen Teppich und einen Hund. Hier muss man von Zeit zu Zeit nachsaugen. Auf den Saugroboter wollte ich nicht mehr verzichten.

Ich würde eher einen von iRobot nehmen, da diese deutlich günstiger sind und trotzdem eine gute Saugleistung besitzen.

Was möchtest Du wissen?