Hat jemand Erfahrungen mit dem Studienfach Geoökologie?

2 Antworten

Der Aufbau des Studiums wird sich an jeder Uni unterscheiden, da musst du dir schon mal selbst die Modulhandbücher der Universitäten ansehen, die für dich in Frage kommen. 

Wenn man seit der 10. Klasse keinen Physik oder Chemieunterricht mehr hatte, fehlen einem auf jeden Fall Grundlagen für das Studium. Meiner Erfahrung nach scheitern die meisten an Chemie, auch, wenn sie es in der Schule nicht abgewählt haben. Sich vor oder zusätzlich währen dem Studium noch die Grundlagen beizubringen, die einem fehlen, ist jedenfalls sehr aufwändig. 

In Mathe solltest du wenigstens gut in Differential- und Matrizengleichungen sein.

Von diesem Fach hab ich jetzt ehrlich geschrieben zum ersten mal gelesen.

Aber mein gesundes Gehirn sagt mir es geht darum, "mit so wenig aufwand wie möglich das maximale an Innereien aus den Planeten ziehen".

Denk mal in die andere Richtung...., wie wäre es mit Greenpeace?!

Mit minimalem Aufwand kann man kein maximales Ziel erreichen. Außerdem geht es bei dem Studiengang darum Probleme, die durch menschliche Eingriffe in die Natur entstehen können, zu lösen.

0

Für Greenpeace benötigst du das Wissen aus einem solchen Studiengang. Jedoch ist man nach dem Studium nicht nur in Organisationen einsetzbar. In der Industrie, in der Verwaltung und in Ingenieurbüros gibt es ebenfalls Arbeit.

Im Studium geht es darum die Erde mit ihren Ressourcen nachhaltig  zu bewirtschaften.

0

Was möchtest Du wissen?