Hat Goofy einen Sohn (Max)?

3 Antworten

Es wurde hier ja quasi schon gesagt.

Der Geist ist frei in seinem Schaffen.

Wenn man, so wie hier geschehen, einige neue Ideen einbringt, hat das natürlich Potenzial. Gerade bei Trickfilmen lässt sich so viel Neues erschaffen, ohne dies großartig hinterfragen zu müssen.

Taucht hier beispielsweise ein Sohn in einer Serie oder Film auf, so muss dieser Handlungsstrang in keinem Bezug zu den bereits vorhandenen Geschichten stehen. Ebensogut hätte man Goofy als Außerirdischen oder sonstwas darstellen können. Es spielt keine Rolle, da diese Geschichten völlig unabhängig sind.

Dieses Konzept wurde auch schon bei einigen anderen Serien usw. angewendet.

ist das eine parallelwelt?

Kann man so sehen.

Man kann das bestimmt auch so erklären, dass alles im selben Universum spielt (z.B. kann man sagen, dass Mickeys Hund ja gar nicht sprechen kann und somit der gleiche Name reiner Zufall ist. Es gibt ja auch in echt Hunde mit Menschennamen usw.)

Aber ich glaube nicht, dass Disney sich groß um Kanon schert.

und wieso gab es keine weiteren filme mit seinem sohn max?

Vielleicht gab es einfach nicht genug interessierte? Vielleicht ergab eine Marktforschungsstudie, dass die Zuschauer etwas anderes lieber sehen würden usw.

Naja in den Serien hat Karlo auch einen Sohn und eine Frau.

Von Goofy gibt es auch den Film wo er Fussballtrainer ist, usw.

Und es gibt auch Serien wo z.b. balou der Bär vom Junglebuch Pilot ist und Louis sein bester Freund...

Will damit sagen dass sich Disney hier nicht an Regeln hält und alles unabhängige, eigene Geschichten sind.

Z.b. Donald Duck also phantomas ist auch sowas.. das war in einigen vielen LTB drin.. und dann wieder nicht.

Oder quack der Bruchpilot wohnt in Entenhausen, arbeitet für Dagobert Duck, aber fliegt dann doch wieder für darkwing duck.

Was möchtest Du wissen?