Hat die Zahl 61 eine besondere Bedeutung für Moslems?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also mit dem Islam hat diese Zahl absolut nichts am Hut :)


Es ist so, dass in der Türkei jeder Ort mit einer bestimmten Zahl verfasst ist. Das ist auch bei Autokennzeichen der Fall, so steht z. B. die Zahl 61 für den Ort "Trabzon".


Hier in Deutschland verwendet man Buchstaben z. B. steht für Berlin ein "B" am Anfang des Kraftfahrzeugkennzeichens. Und in der Türkei dann halt eben die jeweilige Zahl zum Ort.


Die Leute (Türken), die also bei dir in der Umgebung die Zahl 61 im Kennzeichen stehen haben , sind anscheinend ursprünglich aus der Gegend von Trabzon.(sofern das ein Wunschkennzeichen ist, ansonsten ist die Zahl nur zufällig drauf)

Dann leben bei dir viele Schwarzmeertürken aus der Region Trabzon. ;)Trabzon hat die Autonummer 61.

Nein mit demIslam hat das nichts zu tun. Du musst wissen das In der tükei als Kennzeichen für di städte nicht Buchstaben dienne sondern, eine Zahl.

Und die 61 zeigt die heimat sStadt der Türken auf. In diesem Fall Trabzon.

Wobei ich eher die 68 mag. ^^

ich komm auch aus 68

0

Die Zahl ist bedeutungslos, da der Islam die kabalistischen Gesetze nicht kennt. Es handelt sich vielmehr um die Bezeichnung der jeweiligen Kommune, wo der Wagen zugelassen wurde.

Es gibt tatsächlich eine Zahl die eine "besondere" Bedeutung hat. Es ist die Zahl 31 sie steht für "Onanieren". Beim Millitär in der Türkei ist diese Zahl gleichzeitig wie die 13 eine Üngückszahl. Wenn die Kompanie sich selbst abzählt also der erste sagt 1 usw. und wenn jemand der 31ste ist dann schweigt er, es endsteht eine kurze Pause und der Nächste sagt die 32 an und so fort. Wenn jemand die Zahl 31 laut sagt dann wird er meistens ausgelacht, also das nimmt keiner wirklich ernst es ist nur ein wie soll ich sagen? So ne art Trend das sich keine Ahnung wie lange schon hält.(Es kommt auch in der Religion vor aber ich möchte niemanden verärgern indem beides in einem Komentar erwähne, die("wir",bin ofiziel Moslem also nicht praktizierend) sind ja immer so anfällig.

Was möchtest Du wissen?