Wie kann ich vom islam zum tengrismus konvertieren?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Perser sind genauso opfer der Araber geworden.. wir perser hatten den Zoroastrismus, türken und mongolen den tengrismus und die Kultur beider staaten wurden von den Arabern und dem Islam zerstört..

Erst mal ist ein wenig eine Umstellung, aber das Dogma ist super kompakt und solide:

Göktanrı schließt alles ein und ist in allem enthalten, 

hinzu kommt, dass du im Glauben absolut selbstbestimmt bist.

Und das Wissen, dass sich das aus der Türkischen Realität begründet. 

Der Rest sind Kausalitätsketten die sich ins unendliche erstrecken.

Zum Beispiel "nur Tengri ist Universal", alles andere ist veränderlich.

Beim Studium der Türkischen Realität wirst du unweigerlich darauf stoßen, dass Yurten (das Nomadenzelt, dass für uns genauso viel wie Heimat bedeutet, als "wo ich steh da bin ich zuhause") super modular sind, da können sich mehrere zusamenschließen oder auseinander und somit unterschiedliche Wege gehen, deswegen stimmt auch nicht, dass Türken der Islam aufgezwungen worden ist, nur bei manchen, andere wiederum waren Freiwillige.

Ebenfalls werden manche Mythologische Figuren und Glaubensinhalte von größeren Gruppen geteilt, andere tauchen nur vereinzelt auf.

Wenn sich alle Türken zusammenschließen würden, würden die unterschiedlichen Erfahrungen zusammengeschlossen.

Du könntest dich jetzt fragen: "Wenn alle unterschiedliche Glaubensinhalte haben, wie kann das überhaupt eine Religion sein?"

Das ist ganz logisch; Glaubensinhalte sind das Produkt dessen wie dein Gehirn verschaltet ist, und das ist nunmal unterschiedlich, trotzdem können wir vor den selben Gegenbenheiten auf die selben Schlüsse kommen, unsere Religion ist lebendig.

Ein weiterer Schlüssel: wenn Göktanrı (Gök wird als unendlich verstanden und oft hängt auch "sonsuz" vorne an) alles einschließt und in allem enthalten ist, dann lässt Göktanri auch als Universalität im Universum beschreiben... Das ist nur logisch denk mal drüber nach:

Universum bedeutet alles ins eins gefalten (sonsuz gök), Raum, Zeit und Materie

Und Universalität bedeutet auf alles anwendbar.

Und Göktanri schließt ja alles ein und ist in allem enthalten.

Letztendlich offenbart sich unsere Religion in der Art, dass wir uns alle eine Wurzel teilen und ins unendliche ergründen.

Ich bin Azeri und gök tanrici hör nicht auf andere zieh durch aber überlege es dir gut 

Schon deine erste Aussage, dass du "noch" Muslim bist, stimmt nicht. Sobald jemand am ISLAM zweifelt und diese Zweifel auch ausspricht, zählt er zu den Ungläubigen. Die Türken, damals noch die Turkvölker, wurden von keinem gezwungen, den Islam anzunehmen. Ganz im Gegenteil: Als unser Prophet Muhammed (s.a.v.) den Türken eine Brief schrieb, indem er sie dazu einlud, den Islam anzunehmen, waren sie das erste Volk der Welt, die gemäß dem Koran Muslime wurden. Daraufhin gründeten die Turkvölker ein eigenes Reich in Anatolien und daraus wurde das Osmanische Reich. Dort wurden alle Personen, egal ob Muslime ,Juden oder auch Christen, gleichgestellt und konnten sogar Richter oder ähnliches werden. Dann kamen Ende des 19 Jhd. deine geliebten Kemalisten und verwendeten  etwas , was sich Nationalismus nannte. Dadurch konnte es erst zu den beiden Weltkriegen kommen, die durch die Zionisten verursacht wurden. Das Osmanische Reich fiel in sich zusammen, da der Nationalismus höher als die Religionen gestellt wurde. Die Türkei, Nachfolgerstaat des Osmanischen Reiches, ging hunderte von Jahren zurück, bis sie Anfang des 21 Jhd. aufgrund der AKP aus ihrem Schlaf erwachte und jetzt immer stärker wird, was natürlich den Kemalisten und der Welt nicht passt. Der Laizismus ist einer der schlimmsten Erfindungen der Menschheit. Wenn du dich etwas mit dem Koran befassen würdest, würdest du erkennen, das alles metaphorisch einen Sinn ergibt. Wie aufgeklärt und tolerant der Westen ist/war, kann man ja anhand der vielen europäischen Kolonien und Kriegen erkennen. 

Ich wünsche dir viel Glück für deine Zukunft, damit du nicht vom rechten Weg abkommst.

Grüße

Kommentar von turk61
02.02.2016, 15:57

Tschuldigung aber du musst mal besser nachschauen. Die araber haben uns jahrelang geknechtet und dann wo cengiz han mal zurückangegrifen hat wurden wir direkt als islam hasser usw. Betitelt. Der Prophet hat kein Brief an die turkvölker geschickt das passt nichtmal zeitlich zusammen und glaub mir ich kenn mich mit dem islam gut aus :)

1
Kommentar von 19umut07
02.02.2016, 15:59

Niemand fragt nach deiner Meinung! Wenn du keine Antwort auf seine Frage hast schreib nichts.

0
Kommentar von earnest
02.02.2016, 16:20

Dein erster Satz ist fundamentalistischer Unfug. 

Wenn jemand Zweifel an seinem Glauben hat, ist das ein ganz normaler Vorgang, der ihn nicht zum "Ungläubigen" macht. 

Außerdem ist der Ausdruck "Ungläubiger" eine Diskriminierung gegenüber Andersgläubigen.

Zu den sonstigen Unrichtigkeiten, insbesondere deinen Urteilen über Laizismus und den Lauf der türkischen Geschichte, muß nach alledem nichts mehr gesagt werden.

0
Kommentar von turk61
03.02.2016, 12:11

Nein eben nicht. Wir haben mit den Mongolen zusammen gekämpft weil wir die gleiche Kultur und Religion. Damals hatten wir auch über die araber geherrscht aber wir haben die nicht gezwungen die Religion zu wechseln. Cengiz han war halb Mongole und halb Türke man ist sich da aber nicht sicher. Das osmanische reich war anfangs modern und tolerant doch nach der Zeit Aleviten Verfolgung und Atatürk hat uns den rechten Weg gezeigt. Die alphabetisierungsrate hat sich verdoppelt, viele Schulen und Firmen wurden gebaut, unsere Kultur und Wurzeln wurden wissenschaftlich erforscht. Davor wusste keiner woher wir Türken kamen oder die wenigsten. Außerdem hat er den Koran usw übersetzt damit ihr ihm nicht blind folgt sondern auch versteht worum es geht im Buch

0

1.Es gibt keine Zwangskonvertierung im Islam, habe das selber im Quran gelesen.

2.Zweitens ist Tengrismus eine Religion, wobei man das Feuer anbetet, also viel Spass mit dem Sheytan.

3.Der Islam wird heute gehetzt durch Medien und Zionisten etc. Wenn du kritische Ansichten und Fragen zum Islam hast dann frage mich persönlich gleich hier vielleicht hast du ja Recht und kannst anderen Muslimen aufklären.

4.Ich bin selber Türke und weiss genau so viel Bescheid über meine Kultur und Herkunft, doch Nationalität bedeutet nichts. Das Osmanische Reich konnte nur durch den Islam gross werden. Guck mal das grösste Reich der Welt an die es gab. Das Mongolische Reich(wir wissen alles Mongolen Türken Brudervolk) und siehe da sie haben das islamische Seldschukenreich attackiert und sind dabei auf "Ertugrul" ---(der Vater vom Osman, sein Sohn war Gründer des osmanischen Reiches)--- gestossen und Ertugrul hat die Mongolen keine Chance gegeben! Sie haben versagt und somit entstand paar Jahre später das Osmanische Reich dank Ertugrul. Er war selber Türke, jedoch ist der Islam 100 mal wichtiger als Nationalität.

Aber bitte kardes frage mich wenn du irgendwo kritische Punkte im Islam hast, weil das ja der Grund ist warum du konvertieren willst. Wenn du dir so sicher bist dann kannst du uns allen erleuchten.

Kommentar von turk61
01.02.2016, 23:31

Bruder erstmal wir beten nicht Feuer an wir haben bevor es den islam gab nur 1 Gott angebet und geglaubt. Und für mich ist der islam intolerant gegenüber anderen Religionen. Man darf ja noch nicht mal einen Andersgläubigen als Freund haben und wir Türken waren auch vor dem islam stark. Wie gesagt das stärkste reich von uns war das mongolische reich. Da wars egal wer welche Religion hatte.

0
Kommentar von turk61
02.02.2016, 06:59

Ja Bruder ich weiß nicht wenn mich Leute fragen bist du Moslem dann sag ich nicht mit stolz ja beim tengrismus würd ich des schon machen und mir gefällt nicht die Stellung der Frau in der Beziehung :)

0
Kommentar von turk61
02.02.2016, 16:08

Männer dürfen mit tshirt rumlaufen und Frauen net mal mit offenen Haaren :)

0
Kommentar von 19umut07
02.02.2016, 16:23

Was ist den so schlimm an offenen haare,wenn offene haare schlecht für die Gesellschaft sind ist ja Japan ist ja auch ein muslimisches land und Amerika ja auch wegen der shaira sind die so fortgeschrittenen jetzt kapier ich es.

0

Du solltest lieber nach der Wahrheit suchen. Gibt es beweise dafür, dass der Tengrismus wahr ist? Was spricht gegen den Islam? Und nebenbei wurde der Islam keinem Volk aufgezwungen

Kommentar von turk61
23.02.2016, 21:13

Klar wurde der islam aufgezwungen

1

die Christen haben früher  auch die leute gezwungen zu konvertieren!!
Und früher war das ganz normal und ist kein grund "wechseln". Wenn du ein echter moslem wärst, dann würdest du auch nicht wechseln.

Kommentar von turk61
01.02.2016, 21:26

Tja dann bin auch kein "echter" Moslem. Muss ich daran glauben? Mir ist halt meine Nationalität wichtiger als meine Religion

1
Kommentar von yoloswa
01.02.2016, 21:28

Warum soll islam nicht friedlich sein?

0
Kommentar von turk61
01.02.2016, 21:29

Alle Weltreligion sind kapitalistenschweine wollen nur macht. Die Religion an sich ist in Ordnung aber dennoch bin ich net komplett überzeugt

0
Kommentar von yoloswa
01.02.2016, 21:31

Weil du dich nicht gut informierst und kaum bescheid weist ;)

0

Der Islam wurde nicht aufgezwungen. Wer unbedingt nicht konvertieren wollte, musste es nicht. Kirchen und Synagogen z.B. gab es auch im osmanischen reich, wo die scharia galt. Im glauben gibt es keinen Zwang; steht so im kuran drinne.

Kommentar von turk61
01.02.2016, 22:39

Nicht für jeden aber für uns Türken schon. Google bisschen nach dann siehst dus. Für jeden Toten Türken gab es 100 Durham, vor dem islam  ;)

1
Kommentar von Blitz68
02.11.2016, 00:16

wer nicht konvertiert , der muß Schutzgeld - Schutzsteuer zahlen- das gilt bis heute

0
Kommentar von furkansel
02.11.2016, 12:25

Wer kein Muslim ist, musste auch nicht in den Verteidigungsdschihad ziehen, wenn es einen feindlichen Angriff gab. Das gleicht sich aus. Außerdem sind Muslime aufgrund ihres Muslim seins zur Zahlung der Almosensteuer verpflichtet. Gibt es so etwas etwa auch im Juden und Christentum (ich weiß es nicht)? Wenn nicht, noch ein Grund, warum das sich ausgleicht.

0

Was möchtest Du wissen?