Hasen futter und co

6 Antworten

Nein,ich wäre bei Kaninchen vorsichtig mit solchen Experimenten da sie einen sehr empfindlichen Verdauungstrakt haben...Bei falschem Futter können schnell Koliken etc. entstehen...Du kannst ihm etwas erdbeere geben, aber nur wenig!!! Meinen hat das nicht geschadet, aber Kiwi findet ein kaninchen in der freien natur nicht deshalb rate ich ab. ( Beeren hingegen werden in Maßen vertragen)

Bemerkung Kiwi Fütterung selten (1-2 Mal pro Woche), schälen, sehr zuckerreich, hoher Vitamingehalt, grüne Kiwi enthält Enzym, welches beim Fellwechsel unterstützt, keine "Gold Kiwi"

unterstützend bei: Fellwechsel, Stärkung des Immunsystems

meiden bei: Darmparasitenbefall

Ernährung - http://www.sweetrabbits.de/kaninchen-ernaehrung.html

Hallo,

dass würde ich meinen Kaninchen nicht geben. Wenn solltest du Kiwis nur sehr selten füttern.

Schau doch mal auf dieser Seite:

http://www.haustiere-kaninchen.de/futterlisteobst.html

Die Kiwi ist ein exotisches Produkt, was nur in warmen Regionen angebaut wird. In Europa wird sie in Griechenland, Frankreich und Italien angebaut. Geerntet wird sie da von Oktober bis Dezember. Sie sollte selten gefüttert werden, da sie sehr zuckerreich ist. Die Schale muss man bei der Fütterung entfernen, da diese nicht mitgefüttert werden darf. Ein halbes Kilo kostet im Supermarkt zwischen ein bis zwei Euro.

LG Jasmin

Was möchtest Du wissen?