Has facebook changed the concepts of friendship?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Definitiv ja, ob das als positiv oder negativ zu sehen ist, ist wohl Auslegungssache. Einerseits ist es durch Facebook viel leichter geworden "Freunde" zu finden, allerdings sind das meist keine richtigen Freunde. Alle bezeichnen sich als Freunde. "Schau, ich hab 300 Freunde". Doch kennen nicht mehr als 10% davon im wirklich Leben. Der Begriff Freunde verliert für mich dadurch an Bedeutung, denn Freundschaft sollte ein Geben und Nehmen sein, man kennt sich dann ja normalerweise auch sehr gut. Aber bei Facebook-Freunden würde ich das nicht Freundschaft nennen. Denn auf die kannst du dich nicht immer verlassen und ihnen alles erzählen. Denn weißt du überhaupt, wer die Hälfte von denen wirklich ist? Nein? Also, der Begriff Freunde ist hier nicht mehr gerechtfertigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Gedanke hinter Pro und Contra Aufgaben ist, dass du selbst überlegst und deiner Meinung nach abwägst, wo Vor- und Nachteile sind. 

Abgesehen davon ist das keine Pro- und Contra-Frage, sondern eine Ja- oder Nein-Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?