Handball harzen ,blos wie ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Grundsätzlich gilt: Das Harz kommt von den Händen auf den Ball, nicht umgekehrt. Man kann zwei verschiedene Harz-Arten unterscheiden, die in der Anwendung etwas unterschiedlich sind - "normales" Harz aus dem kleinen Töpfchen und Sprühharz aus der Sprühdose.

Sprühharz ist nicht ganz so globig wie normales Harz. Du sprühst es dir einfach auf die Hände, bzw. lässt es dir von jemandem auf die Hände sprühen, damit hinterher nicht die Dose an der Hand klebt, und nimmst dann den Ball in beide Hände. Ein bisschen drehen, sodass die Oberfläche gleichmäßig ein bisschen mit diesem Sprühharz bedeckt ist. Du merkst das, wenn der Ball einfach an jeder Stelle ein bisschen klebt.

Bei normalem Harz wie von den anderen Kollegen hier schon erwähnt, einfach mit zwei Fingern ein bisschen Harz nehmen und wie Creme auf den Handflächen und Fingern verreiben, danach das gleiche Spiel mit dem Ball. Pass aber auf, dass du den Ball nicht zu sehr vollharzt, das tut dem auf Dauer auch nicht gut. Kleiner Anhaltspunkt: Wenn du den Ball leicht ins Lattenkreuz drückst und loslässt, sollte er noch runter fallen. Damit du im Spiel nicht immer wieder zum Harztopf rennen musst, wenn du das Gefühl hast, deine Hände sind zu sauber, kannst du dir ein Stück Tape auf den Schuh kleben und darauf etwas Harz "mitnehmen". So musst du nur kurz runter zum Schuh greifen und schon sind die Hände wieder ausreichend klebrig.

Denk bitte dran, dass das Harzen in manchen Hallen, besonders in solchen, in denen auch Schulsport stattfindet, verboten ist. Trainere außerdem auf jeden Fall einige Trainingseinheiten lang mit geharzten Bällen, ehe du im Spiel auf Harz zurückgreifst. Es spielt sich anders, wenn der Ball nicht so leicht wegfliegt, daran muss man sich erst gewöhnen, sonst geht der Schuss bzw. Wurf nach hinten los.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du gehst mit 1-2 fingern in den pot. Dann hast du ja etwas harz an den fingern und je nach konsestenz des harzes kannst du es in deinen händen verreiben wie eine handcreme und dann einfach mit dem ball spielen oder du nimmst das was du an den fingern hast und tupfst es auf verschiedenen stellen auf den ball, nimmst den ball dann in beide hände und drehst ihn solange in eben diesen, bis der ball gleichmäßig überall klebt ;)

aber soviel kann man da nicht falsch machen, außer zuviel nehmen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte denke auch daran, dass i. d. R. erst ab dem Bundesliga-Spielbetrieb (also ab 3. Liga) geharzt werden darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kaufst dir einen Harz-Pott. dann tust du deine Finger darein, nimmst etwas Harz auf, spielst mit deinem Ball, und wenn es nicht mir so gut klebt, nimmst du wieder etwas Harz, und immer immer wieder. Irgendwann ist dein Ball dann voller Harz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?