Hamstergehege säubern ohne Gänge kaputt zu machen, aber wie?

2 Antworten

Von Experte Tierglueck bestätigt

Du brauchst das Gehege überhaupt nicht leer zu räumen. Hamster Kot stellt überhaupt kein Problem dar, solange dein Hamster keinen Durchfall hat.

Leer räumt man das Gehege (abgesehen von ein paar Ausnahmen) nur bei Parasitenbefall oder Tod des Hamsters. Hamster orientieren sich nämlich an ihren Markierungen. Diese jedes Mal zu entfernen tut ihm nicht gut und ist stressig. Auch umstellen sollte man nichts.

Entfernen solltest du stattdessen nur das angepinkelte Streu und kannst sonst zum saubermachen hin und wieder mal das Sandbad aussieben.

Dreckiges Streu buddeln die meisten Hamster auch aus den Gängen heraus, sodass man es letztendlich nur noch wegsammeln muss. Sollte er das nicht machen, dann kann man nach einer Weile mit dem Arm nach unten graben und die Stelle eben reinigen.

Das Ganze aber möglichst nicht zu häufig. Pipiecken können alle 2 Tage bis 2 Wochen je nach Stelle und Hamster gereinigt werden. Besonders bei unterirdischen Ecken kann man sich mehr Zeit lassen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke, ich räume immer nur die Hälfte vom Streu aus. Leider weiß ich nicht wo er seine Pipiecke hat 😅

0
@Katja1904

Selbst die Hälfte ist schon etwas viel. Und wenn keine deutliche Pipiecke zu finden ist, ist auch nicht wirklich etwas sauber zu machen. Falls sich doch irgendwo eine Ecke sammelt, riecht man es früher oder später sowieso. Das machst du schon!

1

Gänge graben gehört für Hamster einfach dazu.

Du könntest ihm fertige Gänge anbieten.

Im Baumarkt gibt es sogenannte Gasbetonsteine, in verschiedenen Ausführungen.

Diese lassen sich mit einer normalen Bügelsäge und ähnlichen Werkzeugen bearbeiten.

Löcher, Gänge bohren schnitzen, etc.

Wenn du Zugriff auf Holz hast, Baumrinde verformt sich beim trocknen, muss man dafür vom Stamm trennen (im frischen Zustand aber machbar) und bildet Röhren.

Das bringt dem Hamster gar nichts. Zumal man das Gehege nie komplett reinigen sollte (ausser Parasitenbefall oder Tod).

1